Nach langer Zeit auch wieder da

Benutzeravatar
TablettenJunky
Moderator*in
Beiträge: 98
Registriert: 18. Apr 2019, 06:53

Re: Nach langer Zeit auch wieder da

Beitrag von TablettenJunky » 8. Mär 2020, 21:28

Das tut mir leid Joy das plötzlich wieder Anfälle kamen. Meine Einstellung momentan scheint ganz okay zu sein wenn auch nicht optimal.
Ich frage mich sehr ob das CBD was bringt.
Wenn ich meine Anfälle bekomme (etwa in einen Raster von 3-5Wochen)
dann knallt es richtig. Von fokal bis komplex-fokal und weiter. Das wird dann immer eine Serie von etwa 3 Tagen.
Wie oft dann dazu ein Status weiß ich leider nicht.ich habe Anfallsvideos mit Anfallen von 5-8 Minuten.
Aber 4 Wochen ohne Anfall ist für mich eine gute Zeit
aggi61
Beiträge: 96
Registriert: 5. Mai 2019, 07:45

Re: Nach langer Zeit auch wieder da

Beitrag von aggi61 » 9. Mär 2020, 07:43

Ich dachte Diabetes bedeutet extrem auf den Zuckergehalt achten.
Jedoch ist ausschlaggebend der Kohlehydrat-Wert.
Nach der Einstellung auf Insulin kann ich die Mahlzeiten wieder geniessen.
So eine Diabetikerschulung ist echt Gold wert!!!
LG aggi
Benutzeravatar
Joy
Beiträge: 124
Registriert: 26. Apr 2019, 22:53

Re: Nach langer Zeit auch wieder da

Beitrag von Joy » 9. Mär 2020, 12:00

Hi TJ,

da machst du ja auch ganz schön was mit.🤗 Und wenn du mal kurz das CBD weg lässt, dann siehst du ja, ob es wirkt? Wobei man die Anfallsfreiheit ja mehr als ungern aufgibt... Oder nimmst du das noch gar nicht?

Ich hab mal meinen Anfallskalender ausgecheckt. Ich komme zwar schon auf 5 bis September war mies, da waren es 16 Anfälle im Monat. Aber die meisten davon, sind nur so winzige Miniauren, die merke ich für Minuten bis Stunden und dann ist wieder gut. Von den anderen, 5-6 verschiedene Auren zusammmen mit fokal dazu, die bis 5 Minuten dauern, bin ich tagelang kaputt. Diesmal habe ich auch mordsviel geschlafen. Aber die sind wirklich weniger geworden, vielleicht bis 2 im Monat, oder wenn ich Pech hab, eben mehr. Früher waren es pünktlich 6 davon.

Manchmal denke ich, ich jammer zu viel rum deswegen, kenne ja noch ganz andere Kaliber von tagtäglich ein Pensum von 10 Anfällen (alles von Aura bis GM), bei dem der GM schon bis 50 Minuten lang ging. Aber das ändert ja auch nix dran, das man immer noch going under geht.

Ich wünsche allen eine schöne neue Woche.
lg Joy
Benutzeravatar
Meditester
Beiträge: 133
Registriert: 27. Apr 2019, 12:11

Re: Nach langer Zeit auch wieder da

Beitrag von Meditester » 9. Mär 2020, 18:17

Danke Joy!

Ja, meine alten Klamotten hebe ich auf.
Wann was wieder passt ist ungewiss.
Derzeit ist beinmäßig noch Jogginghose angesagt.
Das liegt an der OP.
Diese hat noch das Hose an- und ausziehen als Problem,
weil die Beweglichkeit nicht wieder voll zurück ist.

Mit der Ernährung muss ich nun auch erstmal sehen wie sich die einzelnen Lebensmittel auf Diabetes auswirken.
Naja, wir sind ja lernfähig.


Meditester
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Vermehrt SPAM in letzter Zeit
    von TablettenJunky » 26. Feb 2020, 21:06 » in Wichtige Mitteilungen
    9 Antworten
    116 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Ich
    14. Mär 2020, 23:14

Zurück zu „Allgemeine Epileptologie“