Produkteinstellung von Deszidon (Zonisamid)

Benutzeravatar
Kolibri
Administrator*in
Beiträge: 361
Registriert: 16. Apr 2019, 23:56

Produkteinstellung von Deszidon (Zonisamid)

Beitrag von Kolibri » 25. Mai 2019, 15:00

...
Die Firma Desitin stellt die Produktion von Deszidon aller Größen und Mengen ein.

Quelle: Newsletter der DGfE-Newsletter-80
LG, Kolibri
Benutzeravatar
Joy
Beiträge: 149
Registriert: 26. Apr 2019, 22:53

Re: Produkteinstellung von Deszidon (Zonisamid)

Beitrag von Joy » 25. Mai 2019, 15:36

Was? oh sch... wieso denn das? Hab grade vor 2 Tagen noch eine Packung 100 mg geholt. Bin aber im Juli eh im Krankenhaus, dann kann ich den Arzt fragen, auf welches Produkt ich umsteigen soll.

Vielen Dank für die Nachricht, wäre sonst aus allen Wolken geflogen!
lg Joy
Benutzeravatar
Kolibri
Administrator*in
Beiträge: 361
Registriert: 16. Apr 2019, 23:56

Re: Produkteinstellung von Deszidon (Zonisamid)

Beitrag von Kolibri » 25. Mai 2019, 15:39

Es gibt ja noch andere Generika-Firmen, die Zonisamid herstellen. Sollte evtl. eine Liste dazu schreiben.
LG, Kolibri
Benutzeravatar
Kolibri
Administrator*in
Beiträge: 361
Registriert: 16. Apr 2019, 23:56

Re: Produkteinstellung von Deszidon (Zonisamid)

Beitrag von Kolibri » 25. Mai 2019, 15:49

Weitere Hersteller von Zonisamid:

  • 1 A Pharma GmbH
  • Aliud Pharma GmbH
  • Aristo Pharma GmbH
  • betapharm Arzneimittel GmbH
  • Bluefish Pharma GmbH
  • Glenmark Arzneimittel GmbH
  • Heumann Pharma GmbH & Co. Generica KG
  • Mylan dura GmbH
  • neuraxpharm Arzneimittel GmbH
  • ratiopharm GmbH
Quelle: https://www.medizinfuchs.de
LG, Kolibri
Benutzeravatar
Joy
Beiträge: 149
Registriert: 26. Apr 2019, 22:53

Re: Produkteinstellung von Deszidon (Zonisamid)

Beitrag von Joy » 25. Mai 2019, 17:17

Danke Kolibri,

der Mist ist halt, grade bei Epilepsie soll man das Medi nicht wechseln, wegen erhöhter Anfallsgefahr und vorallem, warum auch immer wirkt das Desizon gegen meine Schlafstörungen und Phantomschmerzen.

Wieder so gar nicht schlafen und 30-50 Schmerzattacken am Tag? Das muss echt nicht sein. Keiner kann mir garantieren, dass ein anderes Generikum auch so gut wirkt.
lg Joy
Benutzeravatar
Kolibri
Administrator*in
Beiträge: 361
Registriert: 16. Apr 2019, 23:56

Re: Produkteinstellung von Deszidon (Zonisamid)

Beitrag von Kolibri » 25. Mai 2019, 19:06

Das stimmt. Aber lieber mit nen "Stoff" von einer anderen Firma weitermachen bzw. in Schritten umzustellen, als gar nix zu haben und auf einen ganz anderen Wirkstoff eingestellt zu werden.

Als ich Lamictal auf Lamotrigin und gleichzeitig in 3 Tagen von Frisium auf Tavor umsteigen musste, war das echt übel. Vor Jahren musste ich wg. Lieferschwierigkeiten von GSK (Lamictal) musste ich ein Generikum von Aristo nehmen. Ich habs zwar bissl gemerkt, aber lediglich, dass ich müder wurde und nach paar Tagen war das vorbei.

Diesmal mal es Lamotrigin-Puren. Allerdings halt mit den Hämmer. Da es erst hieß, dass die 20 mg-Pck. Frisium wieder da sind und bald die 50er kommen und es doch nur Pustekuchen war, musste ich wieder so schnell umdosieren. Da war ich überrascht: nur kurzzeitiger Schwindel. Unter Frisium konnte ich 3 h wach sein. Unter Tavor habe ich es heute zu 5 h geschafft. Muss mal meinen Arzt fragen, was für einen Grund es gibt, dass Tavor nicht zur Zusatztherapie bei Therapieresistenz nicht auch zugelassen wird. Darunter ist die Lebensqualität viel besser für mich.
LG, Kolibri
Benutzeravatar
Joy
Beiträge: 149
Registriert: 26. Apr 2019, 22:53

Re: Produkteinstellung von Deszidon (Zonisamid)

Beitrag von Joy » 25. Mai 2019, 19:47

Das stimmt auch wieder, ja.

2 Medis gleichzeitig wechseln hört sich heftig an, da geht ja eins noch. Aber Tavor soll doch so schnell abhängig machen, ich denk mal, deswegen wird es nicht als Zusatztherapie zugelassen.

Ich find das Zeug voll heftig bzw. bei mir haut das voll rein. Ich hab mal versucht, damit einen Status zu unterbrechen, ob er dadurch weggegangen ist, irgendwann wohl schon, bin dann eingeschlafen (war abends)- ich war noch den ganzen nächsten Tag müde, mega daneben und ko.
lg Joy
Benutzeravatar
Joy
Beiträge: 149
Registriert: 26. Apr 2019, 22:53

Re: Produkteinstellung von Deszidon (Zonisamid)

Beitrag von Joy » 1. Jun 2019, 21:43

Hi Kolibri,

wo genau hast du denn die Info gefunden, dass Desizon eingestellt wird? Im frei googeln findet man da wirklich überhaupt nichts und die DgfE hat ihre Newsletter mit keiner Nummer 80 versehen und in den letzten beiden Newslettern habe ich auch nichts über Desizon gefunden. Hast du da einen Link oder sowas? Danke!
lg Joy
Benutzeravatar
Kolibri
Administrator*in
Beiträge: 361
Registriert: 16. Apr 2019, 23:56

Re: Produkteinstellung von Deszidon (Zonisamid)

Beitrag von Kolibri » 1. Jun 2019, 23:37

Hallo Joy,

es gibt 2: der Newsletter von IZE ist für Betroffene/Interessierte, der obige für Mitglieder. Also eigentlich was "internes". Aber ich denk, für informierte Patienten ist diese Info schon wichtig. Da erscheint es vllt. etwas später.

Drum hab ich nur die Kernaussage geschrieben, nicht dass ich Schwierigkeiten bekomme.
LG, Kolibri
Benutzeravatar
Amazoenchen
Moderator*in
Beiträge: 243
Registriert: 19. Apr 2019, 20:54

Re: Produkteinstellung von Deszidon (Zonisamid)

Beitrag von Amazoenchen » 4. Jun 2019, 16:39

Joy

Es gibt auch Leute, die mussten auf ein Generika umstellen (od. von einem auf ein anderes Generika) und die Verträglichkeit wurde besser.

Sei bitte dem "neuen" Medi offen und nicht: "Ob das wohl wirklich gleich gut wirkt? Ist ja nicht dieselbe Firma..." Sonst geht es irgendwie den Bach runter. Die Einstellung: Das wird ganz bestimmt klappen, haut viel besser hin.
(in Studien nachgewiesen).

Viel Erfolg.
Schreibfehler sind mit Absicht und nur zur Belustigung der Leser !
Antworten

Zurück zu „"neue" Antiepileptika“