CBD Erfahrungen?

Antworten
jalolo
Beiträge: 1
Registriert: 10. Dez 2019, 19:49

CBD Erfahrungen?

Beitrag von jalolo » 10. Dez 2019, 19:55

hallo liebste mitmenschen. ich hatte letzte Woche einen epileptischen Anfall.
Die Erinnerung daran ist mir nicht allzu groß, aber glücklicherweise lag ich im Bett und stürzte nicht. Zu meinem Glück war mein Freund bei mir, nur teilweise kam ich wieder zu mir, als Rettungsassistenten an meinem Bett standen, damit ich ins Krankenhaus gebracht werden konnte, ich erinnere mich jedoch an einige Momente dieser Stunden.
Es handelte sich um meinen ersten echten Anfall, nur geringfügige Reaktionen auf blinkende und flackernde Lichter sowie auf Computerspiele, die ich seitdem vermeide sind eine hilfe. :roll:

Naja, jetzt habe ich ein Alkoholverbot, eine Fahrsperre, kann viel schlafen und muss viel Zeit für mich haben. Übrigens, ich nehme keine Medikamente. Ein Bekannter erzählte mir von CBD öl gegen Epilepsie und empfahl mir (LINK entfernt) Vieleicht hat damit jemand Erfahrung gemacht?

Über jede Art von Erfahrungsbericht würde ich mich freuen.
Schöne Grüße
clarissa

bearbeitet: TablettenJunky
Benutzeravatar
TablettenJunky
Moderator*in
Beiträge: 98
Registriert: 18. Apr 2019, 06:53

Re: CBD Erfahrungen?

Beitrag von TablettenJunky » 14. Dez 2019, 17:57

Hallo Clarissa,

den LINK habe ich entfernt da dieser nicht zum Thema gehört ggf. Werbung enthält.

Weitere Fragen zu CBD kann ich dir evtl beantworten, ich nehme es selbst etwa 1 Jahr.
Kaufe es aber nicht, ich bekomme es von der Kasse bezahlt und über eine Apotheke.
Solche Internetseiten würde ich dir nicht anraten.
Ein Arzt wird auch dir nie sagen CBD per Vaporizer zu konsumieren.

Grüße

TablettenJunky
Benutzeravatar
Joy
Beiträge: 124
Registriert: 26. Apr 2019, 22:53

Re: CBD Erfahrungen?

Beitrag von Joy » 15. Dez 2019, 15:55

Da muss man wohl einfach seine eigenen Erfahrungen machen. Dem einen hilft's, dem anderen nicht. Verschriebenes ist immer besser, als die Massenware im Internet. Es ist seriöser, qualitativer (nehme ich jetzt mal an) und billiger.
lg Joy
Benutzeravatar
TablettenJunky
Moderator*in
Beiträge: 98
Registriert: 18. Apr 2019, 06:53

Re: CBD Erfahrungen?

Beitrag von TablettenJunky » 23. Dez 2019, 09:12

Hallo Joy,

da hast du bestimmt Recht. Ich konsumiere es wie verordnet in Form von Öl in einer Kapsel. Das ist die gängige Form, das es so auch am besten zu dosieren ist.
Dann stellt sich mir auch die Frage ob Öl und Pflanze dieselbe Wirkung haben bzw in welcher Form.
Ich würde vermuten das Die Pflanze beim rauchen, schneller wirkt aber nicht länger oder überhaupt so lange. (reine Vermutung)
Da es ja nur hier leider keine Art der medizinischen Studien gibt in Deutschland, weiß dies wohl auch niemand.
Alles ist möglich, aber wie wir ja alle wissen erstatten die Kassen vorerst nur das was durch Studien belegt wurde. Dazu gehört CBD noch nicht und ist sehr teuer.
Es ist traurig aber so ist es. Bonn hat mir ohne Probleme ein Gutachten ausgestellt mit dem ich die Kostenübernahme beantragt habe. Diese ist aber auch nicht unbegrenzt :)

Es ist und bleibt ein Interessantes Feld der Behandlung zur Epilepsie. Für die einen klappt es die anderen leider nicht. Es hat aber auch Nebenwirkung, da kann man gut von profitieren.

Grüße

TablettenJunky
Benutzeravatar
TablettenJunky
Moderator*in
Beiträge: 98
Registriert: 18. Apr 2019, 06:53

Re: CBD Erfahrungen?

Beitrag von TablettenJunky » 18. Mär 2020, 16:21

Werde das CBD mal erhöhen bevor ich es doch absetze. Leider ist es mir schwierig zu sagen ob es wirkt oder nicht. Allerdings gibt es bei CBD die Möglichkeit hohes mg-Zahlen zu nehmen.

Also mal sehen was so geht und ob was klappt.
Benutzeravatar
Amazoenchen
Moderator*in
Beiträge: 142
Registriert: 19. Apr 2019, 20:54

Re: CBD Erfahrungen?

Beitrag von Amazoenchen » 23. Mär 2020, 15:21

TJ, die Studien sind sehr "schwach" und noch in den Kinderschuhen. Und wohl auch alles rundherum. Was das CBD im Moment als Medi bei Epilepsie hergibt. Kann sein, dass es in 10 Jahren ganz anders aussieht.

Schade, wenn es bei Dir keinen AE-Effekt hat / hatte.
Schreibfehler sind mit Absicht und nur zur Belustigung der Leser !
Benutzeravatar
TablettenJunky
Moderator*in
Beiträge: 98
Registriert: 18. Apr 2019, 06:53

Re: CBD Erfahrungen?

Beitrag von TablettenJunky » 24. Mär 2020, 19:25

Vielen Dank Amazönchen,

ich weiß das CBD noch in der Kinderschuhen Oder Babyschuhen :lol: steckt. Aber da ich ja alles hatte, war eine der Alternativen. Ob diese nun hilft muss ich ausprobieren.

Mir wurde aber auch gesagt das wohl für nächstes Jahr ein neues Medi in der Pipeline steckt. Mehr Auskunft habe ich nicht bekommen. Vermutlichen haben die in Bonn auch nicht mehr.

Also weiter "Probieren geht über studieren"
Benutzeravatar
Joy
Beiträge: 124
Registriert: 26. Apr 2019, 22:53

Re: CBD Erfahrungen?

Beitrag von Joy » 24. Mär 2020, 22:24

@TJ,

mein Epileptologe sagte, es sollte wohl im November ein neues Medi auf den Markt kommen. Die Studien in den USA wären abgeschlossen und es wird über die europaweite Zulassung verhandelt.

Jetzt, wo auch mein Lieblingsteeladen dicht gemacht hat, sah ich mich genötigt, in deren Onlineshop zu bestellen. Ich hab doch glatt ein Tee mit Hanf gefunden. Ok, so krass kann der gar nicht reinhauen, sonst wäre er gar nicht frei verkäuflich. Das THC Gehalt ist unter 0,2 %. Vielleicht hat es ja trotzdem irgendeinen Nutzen, wäre jedenfalls wünschenswert.
lg Joy
Benutzeravatar
TablettenJunky
Moderator*in
Beiträge: 98
Registriert: 18. Apr 2019, 06:53

Re: CBD Erfahrungen?

Beitrag von TablettenJunky » 25. Mär 2020, 14:06

Na dann Prost Joy :D
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Cannabis“