Abnahme von körperlichem Gefühl

Antworten
Benutzeravatar
Meditester
Beiträge: 186
Registriert: 27. Apr 2019, 12:11

Abnahme von körperlichem Gefühl

Beitrag von Meditester » 19. Aug 2020, 20:08

Hallo!
Heute hatte ich das Glück zum EEG zu können.
Im anschließenden Arztgespräch erwähnte ich das mein Gefühl in den Fingerspitzen der rechten Hand seltsam ist.
(Es ist als hätte ich auf eine heisse Kochplatte gefasst und nun die Fingerspitzen verbrannt.)
Und morgens sind die Finger etwas geschwollen, schmerzhaft steif.
Erst nach Bewegungsübungen geht es besser.
Da machte sie die bekannten Untersuchungen mit Hämmerchen.
Ich dachte das Diabetes die Ursache wäre.

Dann fragte sie , da nicht alles Reflexe optimal waren ob ich Zeit zu einer Untersuchung, Neurographie hätte.
Da der Weg zur Klinik sehr weit ist und der Tag eh gelaufen war sagte ich zu.

https://de.wikipedia.org/wiki/Elektroneurografie
Dann sagte mir die Untersuchungsärztin das man normalerweise lange warten muss.
Da war ich froh dran gekommen zu sein.
Das Resultat bekomme ich dann beim nächsten Besuch meines Hausarztes.

Meditester
snowflake
Beiträge: 21
Registriert: 19. Jul 2020, 16:46

Re: Abnahme von körperlichem Gefühl

Beitrag von snowflake » 20. Aug 2020, 17:52

Hey Meditester :)

Also zu dem Gefühl wie du es beschreibst kann ich dir schon etwas dazu sagen (auch wenn man bei mir noch nicht weiß woher es kommt). Ich habe nun zu meinen Verkrampfungen an Armen und Beinen nun auch taubheitsgefühle in den Zehen, Füßen, aber auch in den Fingern und Fingerspitzen bekommen... okay, mein ganzer Körper fühlt sich dumpfer an bei Berührung, aber richtig taub, das kam erst hinzu...
Hast du dir vielleicht einen Nerv eingeklemmt bei einer falschen Bewegung?
Ich würde die Neurographie auf jeden Fall machen! Da es, wie dein Neurologe ja sagt, mit langen Wartezeiten verbunden ist. Auch wenn es im ersten Moment vielleicht Nerft (wegen der langen Wartezeit in der Klinik evtl), mach es! Dann hast du (hoffentlich) Gewissheit!
Ich drücke dir die Daumen ganz fest! :)

Viele Grüße
Benutzeravatar
Meditester
Beiträge: 186
Registriert: 27. Apr 2019, 12:11

Re: Abnahme von körperlichem Gefühl

Beitrag von Meditester » 20. Aug 2020, 20:24

Hallo snowflake!
Ich hatte gestern gleich nach EEG und Arztsprechstunde die Neurographie.
Es war ganz unangenehm nicht zu wissen
wann und in welcher Stärke die elektrischen Stromschläge durch die Extremitäten geleitet werden.
Einen Nerv eingeklemmt habe ich nicht.

Vermutet wird auch das dieses unschöne Gefühl,
dieses Missempfinden in den Fingerspitzen, vom Rücken kommen könnte.
Da habe ich "eine Baustelle." Die Wirbelsäule ist verformt.
Und eine zeitlang bekam ich starke Krämpfe

Diese waren so das die Wirbelsäule verkrampfte und in den Beinen extreme Krämpfe waren.
(vorstellbar wie bei einem GM)
Daher kamen dann auch als Zugabe Atemprobleme in dieser Situation.
Nur durch Stesolid konnten diese Krämpfe beendet werden.
Nun habe ich schon seit dieser Zeit Stesolid als Dauermedikament.

Ich hatte die Vermutung das dieses Missempfinden durch Diabetes kommt.
Ich vermutete als Ursache eine NW der Insulin-Sorte.
Meine Ärztin verneinte es jedoch.
Wenn auch du solche Beobachtungen bei dir machst ist es wohl doch die Epi.
Dumm das beide Krankheiten viele Gemeinsamkeiten haben.
Nun bin ich gespannt auf die Auswertung der Neurographie.

Gespannt bin ich auf das Gespräch am Montag beim Besuch meiner Diabetologin.
Da hier Alles online geht hat sie Einsicht in den Arztbericht.

Meditester
(Wurde bei dir geprüft ob die Dosierung vom Orfiril passend ist?
Ich kenne es seitens meiner früheren Überdosierung eines Medi
das mein Gefühl in den Beinen immer schlechter also seltsamer wurde.)
snowflake
Beiträge: 21
Registriert: 19. Jul 2020, 16:46

Re: Abnahme von körperlichem Gefühl

Beitrag von snowflake » 20. Aug 2020, 21:41

Das glaube ich dir das es unangenehm war... das tut schon etwas weh das ganze... Ich würde an deiner Stelle auch nochmal die Wirbelsäule checken lassen.

Mein Orfiril Spiegel stimmt. Bei mir weiß man schlicht und einfach nicht woher all das (verkrampfingen, Gangstörungen und jetzt taubheitsgefühle) kommen.
Ich bin immer noch in der Diagnostik...
Benutzeravatar
Meditester
Beiträge: 186
Registriert: 27. Apr 2019, 12:11

Re: Abnahme von körperlichem Gefühl

Beitrag von Meditester » 20. Aug 2020, 23:25

Hallo!
Ja, dieses Mal hat sich mein Besuch bei meiner Ärztin gelohnt.
Nach genauerer Durchsicht der Unterlagen fragte sie mich ob ich auch mal wieder zur MRT-Untersuchung gehen möchte.
Da meine schon Jahre zurück liegt bin ich froh über die Zusage zur Anordnung der Untersuchung.

Der bei mir plötzlich auftretende Schwindel (gleicht einer Karusselfahrt,
die ungeplant und mit einem Start bei der Formel 1 vergleichbar ist) beschert mir meist einen Bodenkontakt.
So habe ich daher Arm und Bein mit "Ersatzteil," Titan als Teilstück versehen.
Ebenfalls zweimal musste ich mir eine Platzwunde am Kopf nähen lassen.
Da mein Blut durch Lamictal verdünnt ist blutet jede Wunde etwas länger.
Deshalb hatte ich bereits schon mal Angst als ein Fall auf die rechte Gesichtshälfte geschah.
Zum Glück war es neben dem Auge eine Platzwunde (klein) und nicht das Auge.

Weiss nicht wie ich es beschreiben soll:
Mal anwesend vor so einem Fall spürte ich das seltsame Gefühl, der sich anbahnende "Absacker."
Da merkte ich dass es sofort zum Hinfallen kommt,
vergleichbar mit einer Girlande, welche du bei etwas Wind einfach los lässt.
So sackt sie in sich zusammen und ist danach nicht mehr an der gleichen Stelle wie zuvor und ist zerknittert.
Dieses Mal konnte ich es noch abwenden.

Da kam ich mir wie ein Zuschauer meiner eigenen Person vor, der endlich erklärt wird wie es abläuft ehe ich hinfalle.
Damals hatte ich dieses in extremer Stärke bei einem anderen Medi.
(z.B. Ich ging auf der linken Seite am Straßenrand bergauf und erwachte mitten auf der Straße mit blauem Auge
oder ein nächstes Mal war es zum Glück auf der Wiese am Straßenrand, jedoch auf der anderen Seite.)

Nach langem Suchen fand ich die Ursache: der Fluss rauschte stets laut und danach kam der Anfall.
Vielleicht hast auch du bestimmte Auslöser für den Schwindel.
In der Kindheit liebte ich den Geruch frisch gestrichener Häuser.
Dieser und andere Gerüche waren später Auslöser für einen Anfall.

Meditester
snowflake
Beiträge: 21
Registriert: 19. Jul 2020, 16:46

Re: Abnahme von körperlichem Gefühl

Beitrag von snowflake » 21. Aug 2020, 14:46

Das freut mich das sich der Besuch beim Neuro gelohnt hat, das ist doch was und so muss es sein. Ich hoffe du hast keine Platzangst? Und wünsche dir dass das MRT positiv ausfällt.
Ich bin dahingehend ja ohnehin schon schreckhaft :oops: und dann das geratter... ich hab mir deswegen eine "Strategie" hingezimmert, wie ich nicht erschrecke. Ich zähle die Geräusche bis zum "Tonwechsel". Es sind ja immer verschiedene "Töne". Ich zähle immer im Kopf mit wie oft (es ist immer gleichlang) und dann kann ich mich darauf einstellen und erschrecke nicht mehr. ;)
Allerdings bin ich auch eigentlich immer "weg" oder "umdämmert" währeddessen... letztes mal war ich 1 Stunde drin, davon hab ich gefühlt nur die hälfte wirklich in Erinnerung :?: - jedesmal dasselbe beim MRT...

Oh- danke das du das andere Thema hier auch anbringst :) ich äußere mich einfach dazu, wenn es nicht okay ist, schreiben wir es in dem anderen Thema (zum Thema Schwindel) rein.

Dann ist bei dir der Schwindel offiziell eine Aura? Oder eine "Erscheinung" die zur Epi gehört?

Ich fühle eigentlich nichts davor, also keine Vorwarnung... neulich im Laden kam das Gefühl urplötzlich mit dem Schwindel, ich hielt (bzw musste) mich am Regal festhalten weil ich fürchtete nach hinten zu kippen...
Es passiert auch gern mal so während des Gehens- Das Kippgefühl, das komische Gefühl im Kopf und dann bleibe ich automatisch stehen.
Sekunden später geht es wieder...
Das macht schon etwas Angst...

Liebe Grüße snowflake
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Körperliche Begleitstörungen“