Levetiracetam bei Kinderwunsch

Antworten
Sandra89
Beiträge: 19
Registriert: 1. Jan 2021, 22:29

Levetiracetam bei Kinderwunsch

Beitrag von Sandra89 » 15. Jan 2021, 18:02

Hallöchen 🙋‍♀️ Mein Partner und ich haben einen Kinderwunsch und wollen in ca einem halben Jahr schwanger werden. Derzeit nehme ich Lamotrigin da dies auch in der Schwangerschaft unproblematisch wäre. Da die Anfälle nicht besser werden meinte der Neurologe im Klinikum dass ich Levetiracetam probieren soll. Er meinte dass man das wohl super nehmen kann in der Schwangerschaft und Stillzeit. Hat vielleicht jemand hier Erfahrung damit? Levetiracetam wollte ich eigentlich als letztes nehmen habe das vor op genommen und hatte dann Fettleber und starkes Übergewicht. Der Arzt meinte das dies nicht sein kann, da levetiracetam wohl nicht verstoffwechselt wird. Hat jemand Erfahrung mit den Nebenwirkungen? Vor allem ist mir wichtig dass ich ein Medikament hab dass bei Schwangerschaft keine Probleme macht.
Danke für eure Erfahrungen :)
Lg Sandra
Benutzeravatar
Meditester
Beiträge: 307
Registriert: 27. Apr 2019, 12:11

Re: Levetiracetam bei Kinderwunsch

Beitrag von Meditester » 15. Jan 2021, 19:56

Hallo Sandra!
Nicht als Arzt sondern als "Nutzer" von Keppra (wie Leve) kann ich sagen.
Ich hatte die Erfahrung
während der Schwangerschaft trotzdem Anfälle jeglicher Art zu haben.
Aber es war ja auch nicht das "zu mir passende" Medi.
Zu stillen wurde mir abgeraten, weil wohl das Medi auf die Muttermilch einwirkt.

Meditester
Zitat Søren Kierkegaard:
"Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden"
Benutzeravatar
aggi61
Beiträge: 364
Registriert: 5. Mai 2019, 07:45

Re: Levetiracetam bei Kinderwunsch

Beitrag von aggi61 » 16. Jan 2021, 08:00

Levetiracetam wurde mir erst neulich von meiner Neurologin als Medi beschrieben, welches man auch bei Schwangerschaften und Epilepsie gibt.

Es steht wohl auch so auf der Seite von Embryotox https://www.embryotox.de/erkrankungen/d ... epilepsie/

Dort kannst du auch mal nach schauen, wenn du schwanger bist, ob du ein Medi nehmen darfst oder nicht (am besten die Seite abspeichern).
LG aggi
Sandra89
Beiträge: 19
Registriert: 1. Jan 2021, 22:29

Re: Levetiracetam bei Kinderwunsch

Beitrag von Sandra89 » 17. Jan 2021, 16:39

Hallo ich danke euch :) Gut mit dem Stillen wäre jetzt nicht so schlimm wenn ich das nicht könnte. Nur für die Schwangerschaft bräuchte ich Gewissheit dass da nix ist. Geraten wurde mir schon in der Schwangerschaft zusätzlich folsäure zu nehmen. Danke Aggi für die Seite werde die gleich mal abspeichern :)

Lg Sandra
Benutzeravatar
Meditester
Beiträge: 307
Registriert: 27. Apr 2019, 12:11

Re: Levetiracetam bei Kinderwunsch

Beitrag von Meditester » 17. Jan 2021, 18:52

Hallo!
Auf der Seite www.gelbe-liste.de
steht auch sehr viel zu Medikamenten.
Dort kannst du auch nach NW, Ratschlag zur Schwangerschaft uvm. lesen.

Folsäure zu nehmen wird wohl seit Jahren von den Ärzten empfohlen.
Vielleicht haben ja Neurologe und Gynäkologe auch noch Ratschläge.

Meditester
Zitat Søren Kierkegaard:
"Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden"
Benutzeravatar
Amazoenchen
Moderator*in
Beiträge: 469
Registriert: 19. Apr 2019, 20:54

Re: Levetiracetam bei Kinderwunsch

Beitrag von Amazoenchen » 17. Jan 2021, 19:05

Hallo
Nein, ich habe keine Erfahrung. Epilepsie und Schwangerschaft, das sollte (muss) immer ein Profi - sprich ein erfahrener Epileptologe her, der sich damit auch auskennt.

Leider habe z.B. in der Schweiz Ärzte i.S. Verschreiben von Valpronsäure kläglich versagt, obwohl sie hätten wissen sollen, dass...

Deswegen: Ein Epileptologen mit Erfahrung. z.B. in Epi-Ambulanzen. - Der / Die Gynäkologe*in muss dann auch eng mit der Person zusammenarbeiten.

Ein Flyer (zwar von einem CH-Portal) Schau am Schluss bei den Verfassern, da steht noch ne Internet-Adresse
https://www.epi.ch/wp-content/uploads/F ... -D-web.pdf


https://diakonie-kork.de/wp-content/upl ... lepsie.pdf
Schreibfehler sind mit Absicht und dienen nur zur Belustigung der Leser 8-)
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schwangerschaft, Zeugung, Kinderwunsch“