Heilsteine bei Epilepsie anwenden?

Fragen über die Wirksamkeit von Therapien, die nicht oben aufgeführt sind.
Benutzeravatar
Kolibri
Administrator*in
Beiträge: 388
Registriert: 16. Apr 2019, 23:56

Re: Heilsteine bei Epilepsie anwenden?

Beitrag von Kolibri » 17. Okt 2021, 18:14

Hallo Zusammen,

im psychiatrischen Bereich werden auch Placebo verabreicht im Wissen des Patienten. Der Verstand sagt: es hilft nicht. Aber trotzdem wirkt es an entsprechendem Hirnbereich. Hab schon von manchen gelesen, die gerne mit Placebo behandelt werden möchten: im Bewusstsein das Hirn austricksen - nicht erklärbar, aber es wirkt bei manchen.

zu Heilsteine möchte ich auch noch kurz was sagen: es gibt so viele Epilepsieformen, wie soll ein oder zwei oder mehr Steine helfen. Es wurde zwar mal berichtet, dass in irgendwelchen Höhlen ein Mineral gehäuft vorkommt und die Epilepsiekranken, die sie besichtigten, merkten eine Verbesserung - bis sie die Höhle (also hohe Konzentration) verließen. Der Prof., der das damals in der SHG berichtete war bereit, wenn ich 5 Leute zusammenbekomme, darüber eine Studie zu machen, da er dann mehr erreichen kann - sowohl Patienten als auch Ärzte und die wiederum ermuntern, wenn ein Patient davon berichtet, über die Teilnahme an der Studie zu überlegen. Naja, außer den 3en in der Gruppe wurden es nicht mehr.

Wenn also in einer Konzentration das wirkte und beim Verlassen der Höhle keine Wirkung mehr war, wie soll ein einzelner Stein etwas bewirken? An der Luft "laugt" er aus und kann diese Art Energie nicht mehr abgeben.

LG, Kolibri
LG, Kolibri
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Sonstige“