Corona - Impfen?

Impfunge gegen Corona (freiwillig), Ja oder Nein

Umfrage endete am 28. Dez 2020, 19:34

Ja
0
Keine Stimmen
Ja, ich will mich und andere schützen
6
50%
Ja, auch wenn ich weiss, dass es keinen 100%-Schutz ist
3
25%
Nein
1
8%
Nein, ich bin grundsätzlich gegen Impfungen
0
Keine Stimmen
Nein, habe Angst vor Nebenwirkungen
2
17%
Nein, ist mir allg. zu gefährlich
0
Keine Stimmen
Nein, nützt ja eh nichts
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 12
Benutzeravatar
aggi61
Beiträge: 364
Registriert: 5. Mai 2019, 07:45

Re: Corona - Impfen?

Beitrag von aggi61 » 20. Nov 2021, 07:32

Ich wünschte mir, Chiesa (Präsident SVP) würde im Koma auf der IPS liegen.
DAS würde ich mir für manche unserer Politiker hier auch wünschen!
Die müssten es ja nicht mal arg haben - nur mal ein wenig - um zu sehen, wie es aktuell in den Kliniken zu geht. Aber andererseits: Dann nehmen die wieder einem anderen ein Bett weg, der es wichtiger braucht ... ein echtes Dilemma :roll:
LG aggi
Benutzeravatar
Kolibri
Administrator*in
Beiträge: 388
Registriert: 16. Apr 2019, 23:56

Re: Corona - Impfen?

Beitrag von Kolibri » 23. Nov 2021, 19:13

Hi!

Zu den Ungeimpften: einer wollte sich von Anfang an nicht impfen lassen. Mittlerweile ist er in der europäischen No-Impf-Kontrollstudie und braucht nur alle 14 d anrufen, wie er sich fühlt. OK, auch eine Lösung, wenigstens etwas für die Gesellschaft. ABER: durch die 2G-Regel werden die Menschen von einander getrennt, nicht nur, weil die Ungeimpften mehr Auflagen haben und im Prinzip eine indirekte Zwangsimpfung ist, man ordnet auch als Gut-Böse ein. Es gibt so viele, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen dürfen und somit als "Böse" eingestuft werden und darunter leiden.

Mein Neffe brachte es auf den Punkt: 2G = Aluhelmträger und Impfnazi. Eine Impfpflicht würde soz. alle gleichsetzen und die nicht dürfen, nicht mehr als "Böse" eingeordnet.

Andererseits gibt es, wie susile, die von der Impfung schwere NW haben, was heißt, dass man abwägen muss, ob man eine NW von der Impfung bekommt, die länger dauert als Corona mit schlimmen Verlauf. Wer wg so einer Angst sich nicht impfen lassen möchte, ist das für mich voll verständlich. Aber wenn einer nicht will des wollens wg. und auf die Fake-News lieber hört als auf Viro- und Biologen, da hab ich kein Verständnis. Sie sind ja oft gesund, nehmen keine Medikamente, Blutwerte sind Top. Unsereins, der das volle Gegenteil ist, muss bzw sollen-müssen sich impfen lassen.

Durch die Delta-Mutation schützt man sich nur noch selbst und nicht mal andere. Von welcher man vllt. erkrankt, kann man also auch nicht wissen. Da einige unsere Maßnahme - es kommt kein Ungeimpfter in die Wohnung - besonders von Ungeimpften nicht verstanden wird, hab ich jetzt noch eines draufgesetzt: es wurde wissenschaftlich bewiesen, dass der Mensch seine Hunde und Katzen damit infizieren kann. Wer trägt dann die Kosten? Der Ungeimpfte sicherlich nicht. Und die Fellnasen können nicht verstehen, warum sein Herrchen oder Frauchen, das Covid hat, aufeinmal Abstand nimmt, damit er sein Tier nicht ansteckt.

Eine Verwandte ließ sich eine von den ersten impfen, da sie Arzthelferin ist und mit einem "mobilen Einsatzkommando" zu den Senioren- und Pflegeheimen fuhr, um diese zu impfen. Sie, wie alle in der Familie, frischten auch mit der 2. Impfung auf. Die Booster-Impfung hatten sie noch nicht: sie, ihr Mann, und einer der Söhne bekamen Covid. Leichter Verlauf: Sohn und Mann haben sich erholt, sie hat CFS (aber nicht schwer). Der andere Sohn wurde einfach nicht krank und bekommt demnächst die Booster-Impfung. Wieso trat Covid nach einigen Monaten auf? Gleich 3x Impfdurchbruch oder Delta-Mutation? Verschiedene Mutationen? Warum wurde 1 Sohn einfach nicht krank? Hielt die Impfung länger an? Spricht er genetisch nicht auf die Viren an (gab es bei der Pest) - aber soweit ist die Wissenschaft noch gar nicht. Alle waren glücklich, dass sie auch nach der 2. Impfung keinerlei Reaktionen aufwiesen. Das brachte mich auch zum Nachdenken, aber diese "warum's" kann keiner Beantworten.

Sorry, dass es so lang wurde.
LG, Kolibri
Benutzeravatar
Amazoenchen
Moderator*in
Beiträge: 469
Registriert: 19. Apr 2019, 20:54

Re: Corona - Impfen?

Beitrag von Amazoenchen » 23. Nov 2021, 20:05

Ich stelle mir die Frage "Warum" gar nicht.

Die Wissenschaft soll innerhalb von nun 20 Monaten alles wissen. Das ist schlichtweg nicht möglich.
Wissenschaft beruht nicht auf Vorraussehen, was in 1 Jahr sein wird. Wettervorhersagen beruhen auf Jahrzehntelangen Beobachtungen, Erfahrungen, Computermodellen. Und wissen tun sie es immer noch nicht sicher. Und gibt es ein Unwetter: "Konnten wir nicht voraussehen" - und sie sind schon entschuldigt.

Die Task Force kann auf Erfahrungen von anderen Corona-Viren zurückgreifen, aber ob der Covid-19 Virus sich auch so verhält? Die Erfahrung ist nicht vorhanden, die Mutationen kommen zu schnell. Etc. usw. usf.

Deshalb ist für mich der Satz "Wir wissen es schlichtweg nicht" keine Ausrede, kein Fake, sonder Fakt. Nicht weil die Leute dumm sind.

Ach ja, was Ungeimpfte betrifft. 1 Tag IPS sind CHF 10'000.-- und wer zahlt? Und weshalb steigen die KK-Prämien?
Schreibfehler sind mit Absicht und dienen nur zur Belustigung der Leser 8-)
Benutzeravatar
aggi61
Beiträge: 364
Registriert: 5. Mai 2019, 07:45

Re: Corona - Impfen?

Beitrag von aggi61 » 24. Nov 2021, 08:02

Die Wissenschaft soll innerhalb von nun 20 Monaten alles wissen. Das ist schlichtweg nicht möglich.
Nein, weil das Virus inzwischen mutiert ist. Delta verhält sich anders als der Wildtyp.
Es gibt so viele, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen dürfen und somit als "Böse" eingestuft werden und darunter leiden.
Nein. Es gibt Menschen mit bestimmten Erkrankungen unter Immunsuppressionen laufen. DIE können nicht geimpft werden, weil die Impfung nicht wirkt. Aber alle anderen können oder sollen sich impfen lassen.
- Mit Krebserkrankungen und Rheuma
- mit Allergien
- mit Erkältungen und Fieber < 38,5°
- mit Blutungsneigung/Einnahme von Gerinnungsmedikamenten
- bei Behandlung mit Antibiotika oder Kortikosteroiden oder lokal angewendeten steroidhaltigen Präparaten
- beiChronische Erkrankungen wie Chronisch Entzündliche Darmerkrankungen oder Nierenerkrankungen
- mit Neurologische Erkrankungen wie die Multiple Sklerose
Quelle: https://www.wiwo.de/politik/deutschland ... obal-de-DE
Durch die Delta-Mutation schützt man sich nur noch selbst und nicht mal andere.
Doch. Durch die Impfung ist man weniger infektiös und die Virenlast ist längst nicht so hoch wie bei nicht geimpften.
es wurde wissenschaftlich bewiesen, dass der Mensch seine Hunde und Katzen damit infizieren kann.
Nach jetzigem Stand sei es jedoch unwahrscheinlich, dass infizierte Haustiere eine wesentliche Rolle bei der Infektion von Menschen spielten.
... Auch wenn sich Haustiere infizierten, bedeute das nicht automatisch, dass sich das Virus in den Tieren ver­­mehren könne und von ihnen auch wieder ausgeschieden werde.
Quelle: https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... -anstecken
Gleich 3x Impfdurchbruch oder Delta-Mutation? Verschiedene Mutationen? Warum wurde 1 Sohn einfach nicht krank? Hielt die Impfung länger an?
Verschiedene Kontakte mit verschiedener Viruslast? Bei älteren hält bekanntlich die Impfung nicht so lange an wie bei Jüngeren.

Btw.: Jeder schützt durch die Impfung nicht nur sich. Wenn man "nur" einen leichten Verlauf durchlebt, dann schützt man doch schon mal das völlig überlastete Pflegepersonal in den Kliniken, verhindert Verlegungen schwerkranker Patienten in Kliniken weit weg ... und verhindert, dass Betten belegt werden, die andere brauchen.
Nicht jeder, der ein Intensivbett braucht hat Corona. Manchmal reicht ein Unfall - oder eine schwere OP oder ein Schlaganfall ...
LG aggi
Benutzeravatar
Kolibri
Administrator*in
Beiträge: 388
Registriert: 16. Apr 2019, 23:56

Re: Corona - Impfen?

Beitrag von Kolibri » 24. Nov 2021, 16:55

Hallo Aggi,

schon lustig: die meisten Angaben hab ich von den News des BGM in Telegram. Aber meine Schwester hat auch schon mal eine medizinische Abhandlung gelesen, die völlig das Gegenteil behauptete. Was heißt lustig - verwirrend. Welche Erkrankungen das waren, hab ich mir sowieso nie merken können.
LG, Kolibri
Benutzeravatar
Kolibri
Administrator*in
Beiträge: 388
Registriert: 16. Apr 2019, 23:56

Re: Corona - Impfen?

Beitrag von Kolibri » 24. Nov 2021, 16:57

Grad reingekommen, falls jmd. mitmachen möchte: https://www.zusammengegencorona.de/impf ... wirkungen/
LG, Kolibri
Benutzeravatar
aggi61
Beiträge: 364
Registriert: 5. Mai 2019, 07:45

Re: Corona - Impfen?

Beitrag von aggi61 » 25. Nov 2021, 09:19

Grad reingekommen, falls jmd. mitmachen möchte:
Im Grunde Dinge, die man schon mal gehört hat ... wenn man über das Thema am Ball geblieben ist.

Ja, das Ganze ist verwirrend. Aber im Grunde doch einleuchtend: Impfen schützt und viele Impfungen erfordern eine 3. Impfung, damit der Schutz vollständig ist.
Deren Vorteil - oder unserer - ist jedoch, dass der / die Krankheitserreger sich nicht verändern.

Bei anderen - wie der Grippe - ist es jährlich eine Tombola. Erwischen die Forscher den sichereren Cocktail, den wir für die nächste Saison brauchen?'
Aber auch da wissen wir sicher:
bei Älteren wirkt der nicht in dem Maße wie bei den Jüngeren

Der Vorteil ist aber: Der Grippeimpfstoff muss wirklich nur über den Winter halten ... der Coronaimpfstoff das ganze Jahr,
auch wenn es nicht so aussehen mag, weil halt im Sommer die Inzidenzen runter gehen ... die Leute mehr draußen sind usw.

Grippe und Corona - ich mag die nicht vergleichen, aber eines haben die gemeinsam. Sie mutieren.
Grippe kann tödlich sein: als ungeimpfter, vorerkrankter alterer Menscht sowieso.
Corona kann genau so tödlich sein.

Im Grunde können alle Krankheiten tödlich sein.
Selbst wenn man Corona überlebt sind die Langzeitfolgen ... unabsehbar. Und wenn es dich erst mal erwischt hat, dann kannst du als ungeimpfter blöd dastehen.

So ein Aufenthalt auf der ITS ist nicht lustig - und man steht danach nicht einfach auf und geht raus, wenn man überlebt hat.

Ich bin froh, wenn die Impfung mich schützt. Wenn sie auch andere schützt, ist das ein netter Beifang. Andere Menschen sind aber für sich selber verantwortlich.
Meine Tochter meint ja auch, sie hätte keine Risikofaktoren, sei relativ jung und passe auf.
Aber: Zwei Grundschulkinder, arbeitet im Büro ...
Ach ja: Ihre Kinder lässt sie gegen Corona nie nicht! impfen ... einer hat Asthma ... :roll:
LG aggi
Benutzeravatar
Amazoenchen
Moderator*in
Beiträge: 469
Registriert: 19. Apr 2019, 20:54

Re: Corona - Impfen?

Beitrag von Amazoenchen » 25. Nov 2021, 18:28

Sich gegen Grippe impfen ist nicht dasselbe, als gegen Corona. Das ist nicht gefährlich....

Bei den Eltern: Die einen wollen, dass die ganze Schulklasse geimpft wird, und dann hat es 3 Kinder, bei denen Mami nein sagt. - Die Kinder selbst hätten nichts dagegen.

Es interessiert mich, wie das hier weitergeht. Keine weiteren Massnahmen hier. Dort, wo die Inzidenz am höchsten sei, sollten strengere Massnahmen von Kanton getroffen werden. Und was sagt der Kanton Thurgau? Vergl. mit letztem Jahr sind erst ca. 6 Personen auf der IPS. Letztes jahr waren es fast 3 mal mehr. Wir sehen keinen Handlungsbedarf. (Aber es wurde denen mehrmals gesagt, dass unsere KH-Eintritte mind. 3 Wochen hinterherhinken, vergl. mit DE oder AT).

Die SVP (Schweiz. Volkspartei) rüstet bereits auf, sollte das Covid-Gesetzt nächsten Sonntag zum zweiten mal angenommen werden. Und dann vom Bund bei versch. Verschärfung der Massnahmen macht.

Ich rege mich nur noch auf.
Schreibfehler sind mit Absicht und dienen nur zur Belustigung der Leser 8-)
Benutzeravatar
aggi61
Beiträge: 364
Registriert: 5. Mai 2019, 07:45

Re: Corona - Impfen?

Beitrag von aggi61 » 26. Nov 2021, 07:48

Ist impfen gegen Corona gefährlich? Es gibt keine Langzeitnachwirkungen!
Wenn es sie geben würde, dann würden sie innerhalb kürzester Zeit nach der Impfung auftreten - spätestens nach ein paar Wochen. Ist aber sehr selten.

Die Coronaimpfungen werden bei uns durch das PEI gut überwacht und man kann melden, wenn man seltene Nachwirkungen an sich bemerkt.

Ich bin aber auch gespannt, wie es hier in DE weiter geht - mit der neuen Regierung. Angeblich sollen wir eine Gesundheitsministerin aus Sachsen - die das schon dort grandios verbockt hat - als Gesundheitsministerin bekommen :roll:
Wir dachten ja, Jens Spahn wäre schlimm, aber es geht anscheinend immer noch schlimmer ...

Auf der RKI-Karte mussten nach schwarz schon wieder neue Farben eingeführt werden - die alte Farbscala reicht nicht mehr aus.

Und ich diskutiere mit meinem Kind 1, welches in Bayern lebt immer noch über den Sinn und Zweck einer Impfung. Zu viel will ich nicht reden - damit der Kontakt nicht abbricht, aber ungesagt will ich das Thema auch nicht stehen lassen.

Wenn es nach mir geht: Impfpflicht! Sofort!

Erst für alle, die mit Kunden, Patienten und Kindern / Abhängigen zu tun haben und dann für alle anderen. Basta.

Nur zur Sicherheit: Impfpflicht bedeutet keinen Impfzwang. Es wird keiner mit der Polizei zum impfen vorgeführt. Es bedeutet nur, dass es dann für Ungeimpfte erhebliche Einschränkungen geben wird - noch mehr, als bisher.
LG aggi
Benutzeravatar
Amazoenchen
Moderator*in
Beiträge: 469
Registriert: 19. Apr 2019, 20:54

Re: Corona - Impfen?

Beitrag von Amazoenchen » 28. Nov 2021, 19:04

Also, bei uns heisst das: Wenn eine Impfpflicht besteht und ich mich nicht impfen lasse und deshalb Einschränkungen erhalte, dann ist Diskriminierung.
Im Bundesgesetzt steht, dass ich über meinen Körper bestimmen kann, was da injiziert wird oder nicht. (Deshalb die neuen Masernfälle, etc.)

Ach ja, so nebenbei. In Lausanne hat ein Corona-Massnahmen-Gegner, der an vorderster Front ist, Corona gekriegt und ist (war?) auf der IPS im Koma. Die Zuschriften in der Zeitung waren alle in der Form: Wir gönnen es ihm.... Nur etwa 5 wünschten gute Besserung (oder ähnlich). Und ganz Schlaue meinten: Der habe gar kein Corona, das sei eine Lüge, der sei nur erschöpft.

Ich sage nur: Wer erschöpft ist, kann sich auch zu Hause erholen und muss nicht auf die IPS.

Mal schauen, wie's mit der Ominkron Variante weitergeht :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Schreibfehler sind mit Absicht und dienen nur zur Belustigung der Leser 8-)
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Corona - FFP2 - Masken
    von Amazoenchen » » in Sonstiges
    23 Antworten
    1148 Zugriffe
    Letzter Beitrag von TablettenJunky

Zurück zu „Sonstiges“