CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Benutzeravatar
Joy
Beiträge: 157
Registriert: 26. Apr 2019, 22:53

Re: CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Beitrag von Joy » 18. Jun 2020, 10:32

@ aggi,

was brauchst du denn von der KK vor Ort? Man kann doch so wahnsinnig viel via online und Post klären. Einfach auf good luck mal hin gehen... vorher hätte das auch geklappt, dann aber mit ewigen Wartezeiten. Da macht man schon lieber den Termin. Auch die müssen sich irgendwie absichern und zusehen, dass die Leute ihnen nicht die Bude einrennen, da wird der Abstand problematisch. Das könnte ich mir zumindest vorstellen, dass das der Grund ist.

Hier klappt das auch mit den Ämtern. Online einen Termin ausmachen, an der Mordsschlange vorbei und nach paar Minuten ist man wieder draußen. Aber vielleicht handhaben die das bei euch anders mit den Öffnungszeiten etc.
lg Joy
Benutzeravatar
aggi61
Beiträge: 229
Registriert: 5. Mai 2019, 07:45

Re: CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Beitrag von aggi61 » 19. Jun 2020, 07:31

Moin Joy
Man kann doch so wahnsinnig viel via online und Post klären. Einfach auf good luck mal hin gehen... vorher hätte das auch geklappt, dann aber mit ewigen Wartezeiten. Da macht man schon lieber den Termin.
Befreiungsantrag - ja, das kann ich auch per Post erledigen. Dauert aber dann ca. 4 Wochen.
Wenn ich dort persönlich aufschlage, bekomme ich die Kärtchen gleich mit.
Wartezeiten gibt und gab es bei uns eher nicht. Die haben dort drei Bearbeitungsplätze und lassen immer nur eine Person mit ihrem Anliegen rein, obwohl der Raum recht groß ist.
Und selbst wenn man einen Termin hat, muss man noch mit langen Wartezeiten rechnen. Neulich hab ich mich mit einem Mann unterhalten, der saß schon 45 Min. vor der AOK - bzw. vor 45 Min war sein Termin.
Ja, ich hab Verständnis, dass die ihre Terminvergabe nicht so genau ausrechnen können - wenn ein Besucher mit seinem Anliegen mal länger braucht ... aber gleich 45 Min?
Online einen Termin ausmachen, an der Mordsschlange vorbei und nach paar Minuten ist man wieder draußen.
Wie gesagt: Bei uns gibt es gar keine Schlangen.
Ist halt nur ne kleinere Stadt - mit den Eingemeindungen hat sie grade mal knapp 26.000 Einwohner. Wo sollen da die Warteschlangen her kommen :lol:
LG aggi
Benutzeravatar
Joy
Beiträge: 157
Registriert: 26. Apr 2019, 22:53

Re: CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Beitrag von Joy » 19. Jun 2020, 09:01

aggi61 hat geschrieben: 19. Jun 2020, 07:31

Und selbst wenn man einen Termin hat, muss man noch mit langen Wartezeiten rechnen. Neulich hab ich mich mit einem Mann unterhalten, der saß schon 45 Min. vor der AOK - bzw. vor 45 Min war sein Termin.
Oha, die AOK mal wieder! Keine Ahnung warum, aber ich höre immer nur Kritik über diese KK, nie etwas Gutes. Mit der scheinen alle Kunden Stress zu haben. Na dann viel Glück, dass du noch schnell zu deinem Befreiungsantrag kommst.🍀🍀🍀🍀
lg Joy
Benutzeravatar
aggi61
Beiträge: 229
Registriert: 5. Mai 2019, 07:45

Re: CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Beitrag von aggi61 » 20. Jun 2020, 08:35

Keine Ahnung warum, aber ich höre immer nur Kritik über diese KK, nie etwas Gutes.
So generell kann ich mich über die nicht beschweren - und ich bin schon sehr lange Zeit bei denen.

Meine Mutter - Kind - Kur wurde damals problemlos bewilligt, alle Zahnbehandlungen genehmigt, alles, was meinen Mann betrifft lief super, auch als er da neu war (Schlaflabor und Apnoe-Gerät).
Rezept für Rollator und Ersatzrollator weit vor der Zeit (also bevor ich eigentlich einen Anspruch auf einen neuen gehabt hätte), alles kein Problem.

Der ganze Mist ist nur dieses blöde Virus, dass die Behörden sich jetzt abschotten.

Ich werde den Antrag jetzt fertig machen und am Montag, wenn ich beim Kardiologen bin, denen in den Briefkasten werfen. Dann spar ich mir wenigstens die Briefmarke und die Postlaufzeit :lol:
LG aggi
Benutzeravatar
TablettenJunky
Moderator*in
Beiträge: 210
Registriert: 18. Apr 2019, 06:53

Re: CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Beitrag von TablettenJunky » 29. Jun 2020, 08:13

Momentan bin ich noch sehr gelassen, da Sport zum großen Teil wieder Möglich ist und ich eh HO mache. Was man nicht hören/sehen will sind diese Nachrichten in Gütersloh Tönnies.

Kommt so die 2te Welle schneller? hm... Im allgemeinen grad eine komische Zeit, Menschen verändern sich weil sie vermutlich die Nase :lol: voll haben mit den Verboten und Pflichten.
Kann ich teils verstehen, es ist nicht schön im Bus bei 30 Grad eine Maske zu tragen :(
Benutzeravatar
Amazoenchen
Moderator*in
Beiträge: 290
Registriert: 19. Apr 2019, 20:54

Re: CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Beitrag von Amazoenchen » 29. Jun 2020, 15:45

Bei uns war eine Party in einem Club, 300 Personen (legal), nur da war ein Superspreader und man wollte die die Personen, die teilgenommen hatten, kontaktieren.
Viele gaben falsche Adressen, Emails oder Handy-Nummer an. (Nicht existierende). Und die Personen, die erreicht wurden, die haben die Tracer gleich noch angeschnauzt. An einem anderen Ort: Illegale Techno-Party mit so 500 Personen über 21 Stunden. Ob da eine Liste von Besucher existiert?

Diese Art von Sorglosigkeit finde ich grad gar nicht gut. Wenn wir hier eine 2te Welle hinbekommen, mich wunderts nicht.
Schreibfehler sind mit Absicht und dienen nur zur Belustigung der Leser 8-)
Benutzeravatar
Meditester
Beiträge: 214
Registriert: 27. Apr 2019, 12:11

Re: CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Beitrag von Meditester » 29. Jun 2020, 19:17

Ich bin mal gespannt wie es sich entwickelt
wenn Viele ihren Urlaub im Ausland verbringen und heimkehren.
Und wieso stört es die Regierung erst jetzt wenn sie mancherorts die Arbeitsbedingungen sehen?
Schon lange ist es doch bekannt wie schlecht die Arbeits-/Wohnverhältnisse mancherorts sind.

Ja, Sorge bereitet es mir von Neuinfektionen im Ursprungsland zu hören.
Klar nerven die Vorsichtsmaßnahmen.
Aber einfach so tun als wäre es vorbei kann gefährlich sein und ist rücksichtslos.
Muss Mancher erst ins Feuer greifen um zu wissen das man sich dabei schmerzhaft die Finger verbrennt?

Meditester
Benutzeravatar
aggi61
Beiträge: 229
Registriert: 5. Mai 2019, 07:45

Re: CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Beitrag von aggi61 » 30. Jun 2020, 08:07

Was man nicht hören/sehen will sind diese Nachrichten in Gütersloh Tönnies.
Die haben wenigstens - wenn auch spät - wieder einen Lockdown gemacht. Habt ihr euch mal die Lage in Berlin angeschaut? Da gibt es ne Menge Hotspots und von einem Lockdown ist weit und breit nichts zu sehen, im Gegenteil: Weitere Lockerungen :roll:
Wenn wir hier eine 2te Welle hinbekommen, mich wunderts nicht.
Ein solches Vorgehen (falsche Angaben abgeben, auch bei Gottesdiensten oder Lokalbesuchen) wird teilweise offen diskutiert. Sorry, aber da greift man sich doch an den Kopf!
Und wieso stört es die Regierung erst jetzt wenn sie mancherorts die Arbeitsbedingungen sehen?
Schon lange ist es doch bekannt wie schlecht die Arbeits-/Wohnverhältnisse mancherorts sind.
Eben! Denkt mal an die ausländischen Spargelernter, die erbärmlich wenig verdienen und für die Unterkunft noch zahlen müssen. In deren Verträgen steht meist, dass sie x € für das Zimmer zahlen sollen, nur, dass dann der "Gutsherr" im Zimmer 2 oder mehr Helfer unterbringt und so doppelt, drei oder vierfach kassiert. Wird sich schon keiner beschweren - die sind schließlich in keiner Gewerkschaft ... und solang keiner krank wird ...

Aber heuer sind einige sich mal ihrer Macht bewusst geworden und haben gestreikt https://www.wsws.org/de/articles/2020/0 ... n-m25.html
Aber es ist schon witzig: Esst weniger Fleisch - heißt es. Die Ausbeutung bei den Gemüseerntern gleicht bei denen in der Fleischverarbeitung. Und im Ausland geht es denen oft noch schlechter ...
LG aggi
Benutzeravatar
Amazoenchen
Moderator*in
Beiträge: 290
Registriert: 19. Apr 2019, 20:54

Re: CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Beitrag von Amazoenchen » 30. Jun 2020, 18:49

Ein Supermarkt hat hier auch die Lockerung durchgesetzt. Die Malbeschränkung der Käufer pro m2 gibt es nicht mehr. - Ich weiss nicht, wie es eigentlich rechtlich aussieht. Vermutlich wieder dieser doofe Kantönligeist. Das geht mir auf den Geist.

Maskenpflicht? Die müsste von dem Kantonen erlassen werden und nicht auf Bundesebene. Auch wenn das z.B. die öV betreffen würde. Und die sind kantonsüberreifend.
Dieses Denken ist ja echt schlimmer als nur naiv. Dass sich die Kantone einig würden :shock: :shock: :shock:
Schreibfehler sind mit Absicht und dienen nur zur Belustigung der Leser 8-)
Benutzeravatar
TablettenJunky
Moderator*in
Beiträge: 210
Registriert: 18. Apr 2019, 06:53

Re: CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Beitrag von TablettenJunky » 30. Jun 2020, 19:21

Ich war in einem Krankenhaus beim Arzt 2mal und habe diese Daten angegeben, aber interessiert hat das keinen :?:
Als ich den Termin hinter mir hatte und die Praxis/das Krankenhaus verlassen habe, habe ich selbst das Formular mitgenommen. :lol: Hätte man das nicht abheften sollen für Gesundheitsamt. :?: :?:
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • von Mona: mit Zonegran ein Zombie - eure Erfahrungen?
    von Amazoenchen » » in "neue" Antiepileptika
    2 Antworten
    38 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Amazoenchen
  • Corona - Impfen?
    von Amazoenchen » » in Sonstiges
    8 Antworten
    74 Zugriffe
    Letzter Beitrag von aggi61
  • Gedanken zu Corona
    von Meditester » » in Sonstiges
    1 Antworten
    243 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Meditester
  • CBD Erfahrungen?
    von jalolo » » in Cannabis
    9 Antworten
    855 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Kolibri
  • Erfahrungen Cenobamat
    von Trappi » » in "neue" Antiepileptika
    50 Antworten
    810 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Trappi

Zurück zu „Sonstiges“