CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Benutzeravatar
Amazoenchen
Moderator*in
Beiträge: 290
Registriert: 19. Apr 2019, 20:54

Re: CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Beitrag von Amazoenchen » 2. Nov 2020, 22:13

Heute ist meine Vorgesetzte vom Urlaub zurück.
Scheinbar einer der Herren bei ihr gemault. Auf alle Fälle hat sie in Anwesenheit aller im Büro erklärt. Wenn wir mal eine Pause von der Maske brauchen, dann können wir jederzeit mal ins Freie gehen und frische Luft schnappen und ne Pause einlegen, das sei kein Problem. Oder wir können die Masken auch mal für 3 Minuten abziehen und auf den Tisch legen und mal für 3 Minuten ohne im Büro sein.

Mir ist dann sehr spontan ein "Nein" rausgerutscht. Hätte ich wohl diplomatischer sagen können. Aber der Mund war schneller.
"Dann geht ihr halt wegen Amazoenchen raus." - "Sie können auch in ein leeres Zimmer gehen, das ist mir egal. Das ist ja auch erlaubt. Aber bitte nicht hier." - "Aber man darf noch trinken?" kam es schnippisch zurück. "Ja sicher, dagegen habe ich nichts." - Denn ist etwas ganz Anderes. Wir haben den ganzen Morgen im Moment die Fenster offen, nicht nur gekippt.

Himmel, ich mach 1 1/2 Std. Sport. Ich schwitze. Die anderen auch. Aber wir kriegen das alle auf die Stange. - Ich finde Corona auch nicht der Hammer schlechthin. Aber so fertige Schlappschwänze wie die? Und nun auch noch die Vorgesetzte? Da muss ich mich wirklich nicht über die Infektionszahlen wundern. 20'000 hatten wir übers Wochenende. Und wenn's blöde geht, dann ist ab Mittwoch fertig mit Sport.

Wie sagte die Lungenärztin am TV. Der Mensch braucht soziale Kontakte, resp. will. Er will Selbstbestimmen. Und nun wird das eingeschränkt. Das ist natürlich nicht einfach. - Aber ist das für die Nicht-Masken-Träger ein Freipass? Ich verstehe die Welt nicht mehr.
Schreibfehler sind mit Absicht und dienen nur zur Belustigung der Leser 8-)
Benutzeravatar
aggi61
Beiträge: 229
Registriert: 5. Mai 2019, 07:45

Re: CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Beitrag von aggi61 » 3. Nov 2020, 08:02

Grad heute Morgen hab ich zur Lage der Schweiz nen Beitrag gelesen:

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitge ... obal-de-DE

Aber ich will nicht lästern - im Grunde geht es uns in DE nicht viel anders: Die Bundesländer haben viele verschiedene Entscheidungen auf Bundesebene beschlossen und keiner blickt mehr durch :roll:
LG aggi
susili
Beiträge: 28
Registriert: 28. Apr 2019, 20:46

Re: CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Beitrag von susili » 5. Nov 2020, 21:46

ich bin befreit, weil ich vom maskentragen anfälle bekomme, ich kenn das auch:

https://www.youtube.com/watch?v=HQCf1QKhPZQ

nur mal so....
Benutzeravatar
aggi61
Beiträge: 229
Registriert: 5. Mai 2019, 07:45

Re: CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Beitrag von aggi61 » 6. Nov 2020, 08:24

Es kann ja sein, dass bei einigen wirklich durch das Maske tragen Anfälle ausgelöst werden - wie bei dir, aber grade auf DEN würde ich mich nicht berufen :roll:
Der ist Mitglied der ultrakonservativen katholischen Organisation Opus Dei - einer Organisation, die Homosexualität als widernatürlich und therapiewürdig betrachtet.
Er engagierte sich öffentlich in aggressiver Weise als Verharmloser des CoV-2 und der Pandemie. (Psiram)

Ganz ehrlich: Ich verstehe jeden, der keine Maske tragen KANN - aus gesundheitlichen Gründen. Aber ich verstehe auch die Einrichtungen und Geschäfte, die langsam hergehen und schreiben: "Wir lassen keinen mehr rein, wenn er keine Maske trägt!!!"

Woher das kommt? Weil es Menschen unter den Verharmlosern und Coronaleugnern gibt, die sich ihr Attest von Homöopathen, Zahnärzten, Gynäkologen und ähnlich "qualifizierten" Menschen ausstellen lassen, die meist aus der Ecke "Ärzte für Aufklärung" kommen ... also auch aus der Ecke, aus der dieser Arzt kommen könnte ...

Und nein, susili: Ich bezweifle die Korrektheit DEINES Attestes nicht an!
LG aggi
Benutzeravatar
Amazoenchen
Moderator*in
Beiträge: 290
Registriert: 19. Apr 2019, 20:54

Re: CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Beitrag von Amazoenchen » 6. Nov 2020, 17:36

Also, man ist behindert, wenn man keine Maske tragen kann.
Da würden wohl viele Leute mit Attest dem Herrn an die Gurgel springen.
Ja, wir sind langsam aggressiv, wenn Leute keine Maske tragen. Weil es so viele Infizierte hat und auch sehr viele einfach die Maske doof finden, es sie ganz sicher nicht trifft, dass Corona eh nur Spinnerei sei, etc. usw. usf.

Eine Dame schrieb, sie fahre im Tram nur mit Maske, die sie aber unter die Nase tut. - Eben, dann könnte sie die sowieso abnehmen. Aber es tragen viele Leute die Maske so liederlich. Woher soll ich wissen, ob der Gegenüber wohl ein Attest hat?
Und ja, das IST ein Problem. Ich kritisiere auch die Stoffmasken. Die filtern so gut wie nichts. Werden kaum gewaschen. Und filtern dann noch weniger. So eine Maske dient zum Spuck-Schutz und mehr nicht. Aerosole zwitschern mit dem Covid-19 -Virus prima hindurch.
Schreibfehler sind mit Absicht und dienen nur zur Belustigung der Leser 8-)
Benutzeravatar
aggi61
Beiträge: 229
Registriert: 5. Mai 2019, 07:45

Re: CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Beitrag von aggi61 » 7. Nov 2020, 07:43

Wenn ich mir auf den ganzen Demos die Menschen anschaue, die da rumbrüllen - und von denen ne große Menge behauptet, ein Attest zu haben: Die sind sicher so gesund, dass sie eine Maske tragen könnten! Wer so laut brüllen kann, IST gesund :lol:
Woher soll ich wissen, ob der Gegenüber wohl ein Attest hat?
So ein richtiger Coronaleugner wird dir sein Attest nicht zeigen, denn: Ironie - das fällt unter den Datenschutz :roll:
Ich kritisiere auch die Stoffmasken. Die filtern so gut wie nichts. Werden kaum gewaschen. Und filtern dann noch weniger. So eine Maske dient zum Spuck-Schutz und mehr nicht.
Hat auch nie jemand was anderes behauptet!
Stoffmasken sollen andere schützen - und wenn alle Stoffmasken tragen würden, dann sind eben alle geschützt! Wen zwei sich gegenüber stehen und beide Stoffmasken tragen - dann - und kann eigentlich nicht viel passieren, falls noch Abstand eingehalten wird.

Sicher genügt das Maske tragen nicht allein Thailand hat das hier sehr gut erklärt: «Schweizer Käse Atemwegsvirusabwehr»
https://www.blick.ch/news/ausland/covid ... 50839.html
Bitte das Bild anklicken um zu vergrößern.

Für mich hier (ländlicher Raum, kaum Kontakte) gilt: Stoffmasken und Abstand halten. Mehr ist für mich und meine Mann nicht nötig.
Ich halte Abstand, wenn ich (wir) unseren Freund besuchen, damit die Hunde spielen können oder wenn wir Bekannte auf der Straße treffen.
Wir bestellen per Telefon die Rezepte beim Arzt und holen die in der Apotheke.
Einkaufen geht mein Mann, während ich draußen warte - mit dem Hund (nein, ICH werde nicht angeleint :lol: )
Weniger kann man nicht machen ...
LG aggi
Benutzeravatar
Meditester
Beiträge: 214
Registriert: 27. Apr 2019, 12:11

Re: CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Beitrag von Meditester » 7. Nov 2020, 20:11

Hallo!
Schrecklich wie dieses Virus die ganze Weltbevölkerung "gefangen" hält.
Nun kam sogar die Meldung das bei in Dänemark lebenden Nerzen dieses Virus in veränderter "Struktur"
(also mutiert) in sich tragen.
:shock:
Daher läuft die Tötung aller Nerze dort nun.

Meditester
:?:
Was kommt da noch auf uns zu?
Benutzeravatar
aggi61
Beiträge: 229
Registriert: 5. Mai 2019, 07:45

Re: CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Beitrag von aggi61 » 8. Nov 2020, 07:44

Zumindest haben die Dänen schnell reagiert: Alles abgeriegelt!
Ich hab eh noch nie verstanden, warum man diese Tiere SO halten muss, nur damit man Pelz am Kragen haben kann :roll:
LG aggi
Benutzeravatar
Amazoenchen
Moderator*in
Beiträge: 290
Registriert: 19. Apr 2019, 20:54

Re: CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Beitrag von Amazoenchen » 8. Nov 2020, 19:51

Also, noch zu den helvetischen Verhältnissen. Da wird kantonal teilweise recht hart durchgegriffen. Es würde keinen Sinn machen, dieselben Vorgaben im Aargau, wie jetzt im Tessin gemacht wurden. (Nur noch Grenzgänger. Einkaufstourismus ade *ggg" - wäre zwar hier auch ganz okay...). U.a.m.
Genf, Freiburg, Jura haben früher durchgegriffen, weiss aber nicht was. Dafür war der Aargau viel früher restriktiver mit der Anzahl Leute in den Bars, Clubs. Dann nur saufen im Sitzen und später dann Maske immer vor Nase / Mund und nur für den Schluck runter und gleich wieder rauf. Da waren "wir" die Schnellsten. Abgesehen von der Romandie.

Die Ehefrau meines Cousins und seine Tochter hatten Corona. Die zwei waren in Isolation, er in Quarantäne. Nun hat er Corona und - meine Mutter weiss es nicht genau, ist Frau und Tochter gesund.....Ist halt so, das diese kleine Miststücke nicht mit einer kleinen Flagge herumschwirren.

Bin mal echt gespannt auf die Zahlen am Montag. (Die geben neu die Zahlen am Samstag / Sonntag nicht mehr durch, da diese zu stark schwanken).
Schreibfehler sind mit Absicht und dienen nur zur Belustigung der Leser 8-)
Benutzeravatar
Meditester
Beiträge: 214
Registriert: 27. Apr 2019, 12:11

Re: CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Beitrag von Meditester » 25. Nov 2020, 23:52

Hallo!
Dieses Jahr kann wohl als sehr belastend angesehen werden.
Es brachte Vielen Probleme, Sorgen und es kam ebenfalls zum Verlust geliebter Menschen.
Da ist es eigentlich seltsam das sich ein Künstler mit dem Thema musikalisch betreffs der Weihnachtszeit befasst.
Eigentlich ist es Musik, aber es ist hier in der Thematik passend aufgehoben.
Es zeigt zusammenfassend den Lauf dieses Jahres, welches wohl Niemand vergessen wird.
Robbie Williams-
https://youtu.be/BW4nXP9N7Fg

Meditester
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • von Mona: mit Zonegran ein Zombie - eure Erfahrungen?
    von Amazoenchen » » in "neue" Antiepileptika
    2 Antworten
    36 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Amazoenchen
  • Corona - Impfen?
    von Amazoenchen » » in Sonstiges
    8 Antworten
    74 Zugriffe
    Letzter Beitrag von aggi61
  • Gedanken zu Corona
    von Meditester » » in Sonstiges
    1 Antworten
    243 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Meditester
  • CBD Erfahrungen?
    von jalolo » » in Cannabis
    9 Antworten
    855 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Kolibri
  • Erfahrungen Cenobamat
    von Trappi » » in "neue" Antiepileptika
    50 Antworten
    805 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Trappi

Zurück zu „Sonstiges“