CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Benutzeravatar
aggi61
Beiträge: 323
Registriert: 5. Mai 2019, 07:45

Re: CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Beitrag von aggi61 » 26. Nov 2020, 08:33

Tolles Lied!

Weihnachten ist ja in aller Munde :roll:

Ich verstehe die deutsche Regelung nicht bzw. die dt. Regierung. Zu Weihnachten dürfen also 10 Personen zusammen feiern - Kinder unter 14 Jahren werden NICHT mit gezählt!

Sorry, aber da ist es doch vorprogrammiert, dass wir spätestens im Januar die nächste Bescherung (im wahrsten Sinn der Wortes) haben.

Viele, die heuer unbedingt Weihnachten im Familienkreis feiern wollen sind übrigens die, die letzte Weihnachten (und auch nach Weihnachten wieder) erzählen werden, dass sie NIE WIEDER Weihnachten mit der Familie feiern werden, denn die sind ja SOOO fürchterlich :lol:
Aber genau HEUER muss es Weihnachten im Familienkreis sein :roll:

Ich sag euch ganz ehrlich: Ich bin froh, dass der vorgesehene "Urlaub" des Jobcenters heuer im Sommer aufgebraucht wurde und wir nicht geplant hatten, Weihnachten zur Familie zu fahren. Da wäre mir echt unwohl dabei.
So bleiben wir lieber unter uns. Weihnachten ist eh nicht so unser Ding ...
LG aggi
Benutzeravatar
TablettenJunky
Moderator*in
Beiträge: 278
Registriert: 18. Apr 2019, 06:53

Re: CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Beitrag von TablettenJunky » 26. Nov 2020, 09:26

Meiner Ansicht nach machen da die falschen Leute die Regeln. Politiker erstellen Regeln, verschärfen diese ohne jede Medizinische Ausbildung oder nur gering. Wenn ja nur kurze Praktische Medizinische Erfahrung. Ich meine es müsste eine Art Arbeitskreis aus verschd. Spezialisten gebildet werden die Regeln ohne die Politik erstellen dürfen.
Das Frau Merkel einfach sagen darf, es wird verschärft finde ich ein Unding. Ebenso die Minister usw.

Warum steigen denn die Zahlen? Ich meine da es auch die falschen Leute sind die uns die Maßnahmen vorgeben.
Niemand weiß wirklich wie man mit COVID umgehen soll, das wieder setzen viele auf das Impfen was dauern kann bis 60% geimpft sind.

Aber nur Politiker die entscheiden, finde ich falsch. Man holt sich zwar Meinungen von aussen aber kein Fachmann/frau darf bestimmen.
Benutzeravatar
Amazoenchen
Moderator*in
Beiträge: 412
Registriert: 19. Apr 2019, 20:54

Re: CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Beitrag von Amazoenchen » 26. Nov 2020, 18:35

Bei uns gibt es eine sgn. Covid-19-Task-Force, die nur aus reinen Spezialisten besteht und dann Position aus medizinischer Sicht bezieht, aber auch so, dass es machbar ist. - Die Schweizer sind ein seltsames Völkchen, für die muss alles plausibel / verständlich / nachvollziehbar sein.

Im Frühling war ein ausserordentlicher Dings-Bums, sodass der Bundesrat entscheiden konnte und die Politiker und alle drumherum nicht reinreden konnten. Nun ist diese Lage nicht mehr. Die Politik darf sich wieder einmischen.
Die Wirtschaft legt sich nun viel mehr ins Zeug (sind ja viele Politiker...). Etc.

Da höre ich: Deutschland will, dass europaweit einheitlich geregelt wird. Okay, aber doch nicht okay.. Dann möchte Deutschland alles, was mit Schnee zu tun hat, absagen. Italien würde mitziehen. Österreich findet das nicht so eine super-gute Idee. Und die Schweizer? Die Gastronomie in den Ski-Gebieten erwarten, dass die Corona-Massnahmen aber bald gelocker werden. V.a. Weihnachten / Neujahr. Z.B. 4 Personen am Tisch, keine Masken, etc.
Ich dachte, ich höre nicht richtig. Klar, es ist deren Existenz. Frage stellt sich: Was macht man dann mit dem Kollaps in den Spitäler? - Wie soll man das Leuten erklären, die in einen schweren Verkehrsunfall verwickelt sind und eigentlich auf die ITS gehören?
Schreibfehler sind mit Absicht und dienen nur zur Belustigung der Leser 8-)
Benutzeravatar
aggi61
Beiträge: 323
Registriert: 5. Mai 2019, 07:45

Re: CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Beitrag von aggi61 » 27. Nov 2020, 08:39

Unser Problem - und vermutlich auch das der Schweiz (und auch Österreichs) ist der Föderalismus! Jedes Bundesland kann und wird sich über die Vorschläge / Anweisungen der Bundesregierungen hinwegsetzen, wenn er / sie denkt, dass es für das Bundesland grade richtig ist.
Ich denke grade an den Spruch von Laschet (NRW) im Frühling, der als erstes die Lockerungen eröffnet hat mit der Begründung: "Wir sind das Land der Küchenbauer" :roll:

Es ist bei uns einfach nicht vorgesehen, dass die Bundesregierung auf den Tisch haut und sagt: "So, jetzt machen wir einfach mal für x Wochen alles dicht!"
Es SIND Experten da und die werden auch gehört, aber mehr als Vorschläge können die nicht machen. Fr. Merkel hat Dr. Braun, Dr. Drosten, das RKI und sicher noch andere mehr.
Das RKI hat schon ewig lange gesagt, dass "eigentlich" Schulen und KiTas ab einer Inzidenz von 50 und drüber schließen müssten. Nur: Das geschieht nicht. Warum: Weil dann eben die Elter nicht mehr arbeiten könnten - und das ist halt auch wichtig - für die Wirtschaft.
Jetzt heißt es eben: Ab einer Inzidenz von 200 :roll: denn: Schüler (grad jüngere) sind ja angeblich keine Infektionsträger ... :lol:

Noch was zu den Schulen:
Es gibt ja nicht nur: Auf oder zu! Es gäbe auch noch den Hybridunterricht. Nur, da wurde gepennt. Ärmere Haushalte können sich oft die Hardware nicht leisten.
Schulen hadern damit, dass die Software nicht dem Datenschutz entspricht oder dass die Lehrenden keine eigenen Rechner für die schulischen Aufgaben bekommen und dafür den Privatrechner benutzen sollen.
Die Politik sagt: Hybrid - nee, da müssen die Lehrenden ja doppelt so viele Std arbeiten :roll:

Sorry für die vielen :roll: aber die Situation - das alles ist einfach zu abstrus
LG aggi
Benutzeravatar
Amazoenchen
Moderator*in
Beiträge: 412
Registriert: 19. Apr 2019, 20:54

Re: CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Beitrag von Amazoenchen » 27. Nov 2020, 17:44

Ne, ne, Tessin hat den Laden dicht gemacht, als die Fallzahlen zu hoch waren. Auch Genf, Waadt hatten schärfere Massnahmen, als es dann nötig war. Jura führte auch viel früher Maskenpflicht überall ein. Fribourg gesellte sich zu Waadt.

Die Westschweiz leidet / litt im Moment unter Corona. (Französische Grenze). Zürich hat sehr früh Maskenpflicht in geschlossenen Räumen eingeführt. "Mein Kanton" nahm es recht easy. Dafür beschränkte der die Besucher von 300 auf 50 oder so. Und nachher Maske beim Sitzen in den Bars.

Es war sogar Sinn der Sache, dass die Kantone ab einem bestimmten Punkt das Ruder in die Hand nehmen. Was im Waadt geschah, hatte mit Graubünden grad gar nichts zu tun. - Dass die allg. Maskenpflicht so spät kam, das fand ich ein wenig - sehr spät. Aber es gab immer noch Politiker, die fanden: Mehr Eigenverantwortung, die Leute haben schon kapiert, man müsse keine Vorschriften machen.

Die Auslastung der Intensivstationen. in jedem Kanton der Schweiz sind mehr als 50% mit Corona-Patienten belegt.
Wir haben eine 14-Tage Inzidenz von 689 Personen per 100'000 Einwohner. (Mein Kanton: 634 und liegt noch vor Zürich, 617)

Bei den neu bestätigten Infektionen liegt Österreich vor Schweiz, Deutschland weit abgeschlagen. Spanien super kanapp über Frankreich und Frankreich gleichauf mit Deutschland :D Italien mehr als die Schweiz, weniger als Österreich.
Also: Österreich, Schweden, Italien, Schweiz. Schweden mit einer starken ansteigenden Kurve.
Diese Länder wären sicher glücklich, sie hätten die Zahlen von Deutschland :roll:
Schreibfehler sind mit Absicht und dienen nur zur Belustigung der Leser 8-)
Benutzeravatar
aggi61
Beiträge: 323
Registriert: 5. Mai 2019, 07:45

Re: CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Beitrag von aggi61 » 28. Nov 2020, 09:21

Mehr Eigenverantwortung, die Leute haben schon kapiert, man müsse keine Vorschriften machen.
Ich glaub, das mit der Eigenverantwortung - das sollte noch mal überdacht werden :?
LG aggi
Benutzeravatar
Meditester
Beiträge: 280
Registriert: 27. Apr 2019, 12:11

Re: CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Beitrag von Meditester » 5. Dez 2020, 20:55

Hallo!
Eigentlich gehört es wohl in die Rubrik der Gedichte.
Jedoch ist es hier auch passend, wird mehr Beachtung finden.
Bestimmt denken Einige ebenso wie ich es beschrieben habe.

Weihnachten 2020

Ach in diesem Jahr ist es schwer.
Wo nimmt man nur die Freude her?
Große Familienkreise singend stehend um den Weihnachtsbaum
bleibt für Alle derzeit nur ein schöner Traum.

Nervig war es für Manchen zu den Festtagen die Familie zu besuchen.
Dieses Jahr vermissen wohl Unzählige das Gespräch
sitzend am Tisch bei Kaffee und Kuchen.

Viele nur per skype oder anderen Diensten sich können virtuell sehen,
und ihr größter Wunsch ist das man sich körperlich kann gegenüber stehen.
Den älteren Menschen ist es sehr schwer zu erklären das es nicht darf sein
und sie müssen die feierliche Zeit verbringen ohne ihre Liebsten im Heim.

Womöglich werden wohl Kinder und Enkel erblicken diese Welt.
Und Manchem ist es nicht möglich das er sie/ ihn in seinen Armen hält.
Geschlossene Ländergrenzen bilden ein Hindernis.
Wann die erste Begegnung mit ihnen wird sein ist bisher noch ungewiss.

Unzählige Geschehnisse lernt man erst zu schätzen
wenn sie nicht mehr sein dürfen oder vermieden werden sollen.
Kleinigkeiten werden plötzlich zu Dingen mit großem Wert.
So werden selbst oft nur flüchtige Umarmungen herbei gesehnt.


Michael Patrick Kelly feat. Jennifer Haben
Salve Regina
https://youtu.be/x59kgGLlNAQ

Meditester
(deutsche Übersetzung auf songtexte.com)
Zitat Søren Kierkegaard:
"Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden"
Benutzeravatar
Amazoenchen
Moderator*in
Beiträge: 412
Registriert: 19. Apr 2019, 20:54

Re: CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Beitrag von Amazoenchen » 6. Dez 2020, 19:43

Muss ich mal suchen gehen. GEstern?

Bei unseren Politikern in Bern. Da wurde einem Bundesrat ein Ständchen gehalten. So 8 Personen. Und nachher spielte noch kurz eine Volksmusik (Handörgeli, Klarinette, Bassgeige, max. 5 Instrumente). - Das hat die Leute (normale) sehr sauer gemacht.

So, ein paar Kantone ("Bundesländer") durfte mit 2 Bundesräten eine Videokonferenz führen. Weil die Fallzahlen steigen. Mein Kanton - logo, auch. Die machen ja echt nie was von sich aus. Immer so auf: Selbstverantwortung :geek: :geek:

Werden wohl morgen Fitness-Center geschlossen. Na Toll.
Schreibfehler sind mit Absicht und dienen nur zur Belustigung der Leser 8-)
Benutzeravatar
aggi61
Beiträge: 323
Registriert: 5. Mai 2019, 07:45

Re: CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Beitrag von aggi61 » 7. Dez 2020, 08:21

Das hat die Leute (normale) sehr sauer gemacht.
Kann ich sehr gut verstehen!
Selbstverantwortung
... wird sehr überschätzt!
Siehe - der Black Friday. Die Kaufhäuser waren voll ohne Ende als ob es morgen (oder nächste Woche) genau DIESE Dinge nicht mehr zu kaufen gäbe ... und: Das meiste davon war eh nur nutzloses Zeugs.

Keine Ahnung, wie viele dieser Menschenmassen sich in 14 Tagen noch an den Sachen noch erfreuen können, wenn sie daheim oder im Krankenhaus liegen ...
LG aggi
susili
Beiträge: 37
Registriert: 28. Apr 2019, 20:46

Re: CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Beitrag von susili » 7. Dez 2020, 14:10

bettina und ich sind corona positiv getestet

einigermaßen komischer verlauf:

bettina fieber und husten und geschmack und geruch weg

ich hammer schnupfen, kein fieber, seit 2 wochen schlaflos und restless leg syndrom und geschmack und geruch weg

vom gefühl her fühlen wir uns echt krank.

bettina hatte sich am 16.11. oder 17.11. in der charité engesteckt und corona mit nach hause gebracht und mich dann angesteckt.

liebe grüße, susanne
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • von Mona: mit Zonegran ein Zombie - eure Erfahrungen?
    von Amazoenchen » » in "neue" Antiepileptika
    3 Antworten
    231 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Joy
  • Corona - Impfen?
    von Amazoenchen » » in Sonstiges
    60 Antworten
    1712 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Amazoenchen
  • Corona - FFP2 - Masken
    von Amazoenchen » » in Sonstiges
    23 Antworten
    783 Zugriffe
    Letzter Beitrag von TablettenJunky
  • Erfahrungen Cenobamat
    von Trappi » » in "neue" Antiepileptika
    97 Antworten
    4475 Zugriffe
    Letzter Beitrag von lilly

Zurück zu „Sonstiges“