CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Benutzeravatar
Amazoenchen
Moderator*in
Beiträge: 290
Registriert: 19. Apr 2019, 20:54

Re: CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Beitrag von Amazoenchen » 2. Jul 2020, 09:00

Ab Montag gibt es hier Maulkörbli-Pflicht in den öV.
Es wird wohl viele Ausreden geben. Ich trage aus Prinzip keine Maske. Ich habe sie vergessen. Die sind zu teuer. Etc.

Man sollte die Dinger nach dem Tragen fortwerfen. Aber wo sollten die Herren den Vorrat tragen? Gefaltet in der Hosentasche?
Schal sind nicht erlaubt, aber davon werden viele Frauen dann ja nie was gehört haben....
Dann werden die noch falsch getragen, ich sehe das Chaos schon jetzt. Von Selbstverantwortung - vergiss es.
Klar, als Brillenträger ist es nicht der Hit, aber es ist möglich damit trotzdem zu lesen. Aber mega-mühsam.
Schreibfehler sind mit Absicht und dienen nur zur Belustigung der Leser 8-)
Benutzeravatar
TablettenJunky
Moderator*in
Beiträge: 210
Registriert: 18. Apr 2019, 06:53

Re: CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Beitrag von TablettenJunky » 2. Jul 2020, 09:12

Hier gibt es die schon lange, viele besitzen ja Masken aus Stoff. Die Einwegmasken waren eh am Anfang vorerst vergriffen und somit zu teuer. Jetzt kann man sie wieder bekommen aber wie du schon schreibst, meiner Ansicht nach zu teuer. LIDL, ALDI, REWE 50 St. für 29,99€
Man sieht auch viele mit diesen Einwegmasken Tage rumlaufen, die sind schon braun geworden weil sich der Dreck ansammelt mit der Zeit. Oder ich habe welche gesehen die haben sich vorne ein Loch reingeschnitten für die Zigarette.
Man sollte mit den Strafen konsequent höher sein. Hier sind es 150€ in Bayer jetzt bis angeblich 800€.

Das ist aber alles den Kommunen überlassen, das Ordnungsamt, welches dies kontrolliert darf aber nicht wirklich eine Anzeige aufnehmen, meist nur mit Anwesenheit der Polizei. Somit soll wie in Bayer das jetzt alles die Polizei übernehmen. Die freut sich bestimmt :lol: Also ob die nix wichtigeres zu tun hätten.

Sollen se dem Ordnungsamt für die Zeit mehr Rechte geben, die vergibt doch die Politik...

Ich glaub die selbst da oben haben das noch nicht so richtig geschnallt, denn die sind ja sicher.
Benutzeravatar
Amazoenchen
Moderator*in
Beiträge: 290
Registriert: 19. Apr 2019, 20:54

Re: CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Beitrag von Amazoenchen » 2. Jul 2020, 18:29

30 Euro, das ist Wucher. Bei uns hat der Bund eingegriffen, damit die Preise für die Masken so verschieden hoch sind, resp. überteuert.
Für 20 Stück zahle ich CHF 20.--, für 50 Stk. CHF 30.-- (gerundet). Höher darf der Preis nicht sein. Wie sich der Preis bei Coop Migros, Aldi, Lidl, etc. entwickelt, keine Ahnung. Es gibt aber auch Unterschiede in der Grösse und Komfort, durfte ich feststellen :))) Ich bin mir die Dinger schon gewohnt und kann schon ein wenig Lesen, wenn ich die trage und die Brille auch.

Im Moment geniessen die Leute noch die öV ohne Maske.
Schreibfehler sind mit Absicht und dienen nur zur Belustigung der Leser 8-)
Benutzeravatar
TablettenJunky
Moderator*in
Beiträge: 210
Registriert: 18. Apr 2019, 06:53

Re: CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Beitrag von TablettenJunky » 2. Jul 2020, 19:37

Wenn? Keine Geldbuße sonst?
Diese Masken haben eine schon ihren Sinn.
Benutzeravatar
aggi61
Beiträge: 229
Registriert: 5. Mai 2019, 07:45

Re: CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Beitrag von aggi61 » 3. Jul 2020, 08:01

Hier gibt es die schon lange, viele besitzen ja Masken aus Stoff.
Haben wir auch, 6 Stück für 2 Personen. Bei uns gab es welche im Discounter zu kaufen: 3 Stück für 6€. Die sind aber nicht so toll - da beschlägt sich die Brille - das sind welche, die sich mit Gummis hinter den Ohren fest machen lassen.

Ansonsten hatten wir noch teurere bestellt, die hatten wir schon eher - so kurz vor Ostern (da gab es noch keine Maskenpflicht).
Hatten wir aus einem Versand für "linke" Menschen ;)
Die sind besser und lassen sich mit Bändeln hinten am Kopf fest machen.
LG aggi
Benutzeravatar
Amazoenchen
Moderator*in
Beiträge: 290
Registriert: 19. Apr 2019, 20:54

Re: CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Beitrag von Amazoenchen » 3. Jul 2020, 14:34

Wenn ich nur 10 Stück kaufe, dann zahle ich CHF 10.--
Ne, Busse. Die Kontrolleure in der Bahn dürfen nur Dich drauf aufmerksam machen. Büssen darf nur die Polizei. Bus und Zug haben bereits gesagt, dass dies nicht ihr Job sei, ihnen fehle auch das Personal. Und wir haben so viele Züge, wo es eh Selbstkontrolle (Zugticketes) ist.

Und die Regierung geht in den Sommerurlaubt. Die CH hat in Sachen "Sicherheit" von 100 deren so 32 Punkte. Haben sollte man 70. während des Lockdown hatten wir 77 Punkte. Nun wind wir beim Ländervergleich auf Rang 4. Von hinten her gezählt. (Von den Ländern, die glaub' mehr infizierte, als 1000 Leute haben). - Echt ein Armutszeugnis. Und die Zunahmerate von Neuinfzierte ist irre hoch.Ich verstehe es nicht. Und da haben sich so viele lustig gemacht, "eine 2te Welle? Gäbe es nie"
Schreibfehler sind mit Absicht und dienen nur zur Belustigung der Leser 8-)
Benutzeravatar
Meditester
Beiträge: 214
Registriert: 27. Apr 2019, 12:11

Re: CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Beitrag von Meditester » 3. Jul 2020, 19:28

Es könnte unter einer anderen Rubrik stehen.
Aber es passt wohl auch hier hinein.

Die bedeutendste Frage, die sich dir nun stellt
ist wie es wird weitergehen mit dem Lauf der Welt.
Unvorhersehbar ist vielen Menschen
die Möglichkeit des Weiterlebens nicht gegeben.

Völker stellen sich zusammen
wie es wohl kaum Jemand hätte gedacht.
Es gilt zu besiegen eine Krankheit mit vereinter Kraft.
So gilt es den Worten Hilfe und Solidarität wieder mehr Bedeutung zu geben.

Bilder in den Nachrichten will kaum Jemand sehen.
Jeder weiß das er sollte Anderen zur Seite nun stehen.
Sei es für die älteren Nachbarn einkaufen zu gehen
oder nicht unbeachtend an auf der Straße lebenden Menschen vorbei zu gehen.

Man wird nicht nach Reichtum oder Stand in der Gesellschaft gefragt.
Dieses Virus selbst hochangesehene Leute jagt.
Erschreckend ist es die Zahl der Verstorbenen zu sehen.
Daher sollten Alle mehr zusammen stehen.

Wer kann Rat geben
mit Zuversicht jeden erwachenden Tag bewusster zu erleben?
Was uns fehlt ist derzeit oftmals der körperliche Kontakt zu manchem Mensch,
den es gilt aus Vorsicht zu vermeiden.
Wie bedeutsam eine Umarmung kann sein erschliesst sich nun Beiden.

Familienfeste wurden oft als nervend abgetan.
Derzeit sieht Mancher sich danach sehnend Fotos von vergangenen an.

Lockerungen gibt es derzeit.
Gerne sind Viele, leider nicht Alle, zum Einhalten geforderter Regeln im Verhalten bereit.
Doch wird der Verzicht auf große Veranstaltungen noch hinzunehmen sein.

Selbst nicht Jedem seine Familie zu besuchen ist die Möglichkeit gegeben
wenn sie in verschiedenen Ländern leben.
Soviele nicht sehen die Enkel heranwachsen
oder kann seinem Kind in schweren Stunden zur Seite stehen.

Mancher seine Hobbies wieder entdeckt und merkt das noch so manches Talent in ihm steckt.
Die Vorsätze für dieses Jahr rücken bei Jedem wohl in den Hintergrund.
Es ist sicherlich der Wunsch eines Jeden, vom Virus verschont, zu bleiben gesund.


Meditester
Benutzeravatar
aggi61
Beiträge: 229
Registriert: 5. Mai 2019, 07:45

Re: CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Beitrag von aggi61 » 4. Jul 2020, 08:15

Bus und Zug haben bereits gesagt, dass dies nicht ihr Job sei, ihnen fehle auch das Personal.
Bei uns lassen die Leute nicht in den Bus, wenn keine Maske getragen wird - solange noch Maskenpflicht ist.

Wir fahren Ende des Monats zu meiner Tochter - das sind gut 400 km mit dem Zug. Wir fahren (aus Kostengründen) mit der Regionalbahn, sind also gut 10 Std. unterwegs.
Wir werden mit Sicherheit die ganze Zeit Maske tragen und uns von Leuten (so gut es geht) fern halten, die meinen, sie müssten keine tragen.

Tolles und passendes Gedicht, Meditester!
LG aggi
Schluffi
Beiträge: 56
Registriert: 7. Mai 2019, 15:13

Re: CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Beitrag von Schluffi » 4. Jul 2020, 09:19

Warum die Aufregung

Als Kind wurde sich gefreut, wenn's mit Maske auf die Straße oder sonstwo hinging!
Somit 😷 auf und weiter geht's 😉
Benutzeravatar
Amazoenchen
Moderator*in
Beiträge: 290
Registriert: 19. Apr 2019, 20:54

Re: CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Beitrag von Amazoenchen » 4. Jul 2020, 17:06

Woher das Personal nehmen? - Die Ankunftszeitn an den Haltestellen müssen eingehalten werden. Bei den Zügen schlichtweg: unmöglich.

In 3 Kantönen gab es Verschärfungen. Die hatten vorher viele Corona-Fälle. (Einkaufen nur mit Makse. Resp. allg. Maskenpflicht). Mal sehen. -

Ein Man wusste, dass er positiv getestet wurde, ging aber doch in 2 Restaurants... Ein anderer ging in Bars, Clubs und Restaurants. Wurde später positiv getestet...

Ich muss immer wieder an das WhatsApp denken, das mir meine Schwester geschickt hat. Ein Pro-Forma Pfleger (Deutschland) erkkärte, Corona sei nur eine stärkere Grippe, die halt nun gross in den Medien sei. Mehr nicht. - Ich würde meiner Schwester am liebsten ein SMS schicken, ob es sich immer noch um ein Grippchen handelt.
Schreibfehler sind mit Absicht und dienen nur zur Belustigung der Leser 8-)
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • von Mona: mit Zonegran ein Zombie - eure Erfahrungen?
    von Amazoenchen » » in "neue" Antiepileptika
    2 Antworten
    36 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Amazoenchen
  • Corona - Impfen?
    von Amazoenchen » » in Sonstiges
    8 Antworten
    74 Zugriffe
    Letzter Beitrag von aggi61
  • Gedanken zu Corona
    von Meditester » » in Sonstiges
    1 Antworten
    243 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Meditester
  • CBD Erfahrungen?
    von jalolo » » in Cannabis
    9 Antworten
    854 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Kolibri
  • Erfahrungen Cenobamat
    von Trappi » » in "neue" Antiepileptika
    50 Antworten
    805 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Trappi

Zurück zu „Sonstiges“