CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Benutzeravatar
Amazoenchen
Moderator*in
Beiträge: 286
Registriert: 19. Apr 2019, 20:54

Re: CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Beitrag von Amazoenchen » 21. Aug 2020, 15:39

Sag' nichts. Bei uns steigen die Fallzahlen rasant. Es ist wieder Schule und die Schüler sind geistig auf Normalzustand. Corona ist ausgeschaltet. Hin zum Normalzustand.
Juhui, rein ins Chaos. - Irgendwie ist es schade, dass es nicht ein Sportidol erwischt, und zwar heftig. Obwohl vorher gesund.
Schreibfehler sind mit Absicht und dienen nur zur Belustigung der Leser 8-)
Benutzeravatar
Meditester
Beiträge: 210
Registriert: 27. Apr 2019, 12:11

Re: CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Beitrag von Meditester » 21. Aug 2020, 20:04

Hallo!
Es wurde gesagt das Kinder eher verschont bleiben von der Infektion.
Nun stellt man fest das auch sie nicht verschont bleiben.
Ich bin mal gespannt was die Studie ergibt in der getestet wird wie sich die Infektion bei einem Konzert verhält.
Da werden beim Konzert von Tim Benzko die Leute in verschiedene Gruppen eingeteilt .
Und die Teilnahme wird spezialisiert (wohl welche mit andere enger zusammen oder so).

Meditester
Benutzeravatar
TablettenJunky
Moderator*in
Beiträge: 206
Registriert: 18. Apr 2019, 06:53

Re: CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Beitrag von TablettenJunky » 21. Aug 2020, 23:26

Es wird ja nun auch gesagt das der Personenkreis sich geändert hat. Am Anfang infizierten sich ältere 50 +
jetzt sind es 34 - 40.
Ach die sollen die Konzerte oder Veranstaltungen wie hier in Köln der Karneval alle absagen. Die Menschen sollen erstmal lernen sich mit diesen Gesetzen wie Maskenpflicht usw zu akzeptieren und zu befolgen.
Benutzeravatar
aggi61
Beiträge: 226
Registriert: 5. Mai 2019, 07:45

Re: CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Beitrag von aggi61 » 22. Aug 2020, 08:44

Man merkt deutlich, dass die Infektionszahlen zunehmen, seitdem die Urlauber wieder heim kommen. Überall, wo die Ferien zu Ende gehen - sie steigen.
Ich bin froh, dass wir aktuell in Bayern waren und dort noch Ferien sind. Dort waren sie noch niedrig. Heute wurden in der Stadt 9 neue Fälle gemeldet, die gestern noch nicht waren ... es scheinen wohl die ersten Urlauber wieder zurück zu sein ;)

Bei uns fängt die Schule am 27.8. wieder an - und die Werksferien bei VW sind wohl auch schon vorbei ... das lässt die erhöhten Zahlen in Niedersachsen erklären ...
LG aggi
Benutzeravatar
TablettenJunky
Moderator*in
Beiträge: 206
Registriert: 18. Apr 2019, 06:53

Re: CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Beitrag von TablettenJunky » 22. Aug 2020, 08:53

Aber genau das erklären sich die Leute ja anders. Kein steigen der Zahlen sondern sinken. Man vergleicht mit den Zahlen von März. Alles Blödsinn aber glaub keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast.
Benutzeravatar
aggi61
Beiträge: 226
Registriert: 5. Mai 2019, 07:45

Re: CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Beitrag von aggi61 » 23. Aug 2020, 08:15

Man vergleicht mit den Zahlen von März.
Aber wir haben doch schon ähnlich hohe Infektionszahlen wie im Frühling, oder?
Den Menschen scheint das völlig egal zu sein, Hauptsache, IHR Leben geht so normal wie möglich weiter - und nach ihnen die Sintflut ...
Die Gesundheit und das Leben anderer ist denen doch total egal :cry:
Da kommen Argumente: "Ich kann keine Maske tragen weil ich Asthma habe!" - und dann lachen und quasseln die Stundenlang ohne dass die nur ein Mal husten oder verstärkt atmen müssen.

Ich denk mir dann nur: Wer hat denen nur das Asthma geheilt? Ich hab Asthma und COPD und ich halte 12 Std Bahnfahrt mit Maske aus, aber ich könnte da nicht die ganze Zeit quasseln und lachen ohne dabei in Luftnot zu kommen :roll:
LG aggi
Benutzeravatar
Amazoenchen
Moderator*in
Beiträge: 286
Registriert: 19. Apr 2019, 20:54

Re: CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Beitrag von Amazoenchen » 23. Aug 2020, 18:58

Bei uns ist ne junge Dame an ein Grümpelturnier. 2 Tage zuvor in einer paar, am Folgetag Corona-Symptome, dann dieses Grümpelturnier - nun sind 300 Personen in Quarantäne.

Ganz klar, mich nervt das Verhalten der Leute auch. Ebenfalls das falsche Tragen der "Masken", nur grad bis zur Nasenspitze.
Also Corona ausbrach, da war die Kapazität zur Testung sehr klein. Die ist nun einiges höher. Mehr Test, höhere Fallzahl.

Nur, jetzt erwischt es langsam auch (endlich) die Jugendliche, (30-jährigen...). Ich hoffe innigst, dass es einen Fussballer so richt erwischt. Ist zwar nicht nett, ich weiss. - Ich war gestern auch an ner Party. 15 Jahre Aikido-Ennetbaden. Extrem wenig Leute. Valentin und Jan waren die Teenager. Alle anderen über 40. Eher 50 und drüber. Und keiner möchte Coronoa. Ich denke, Valentin und Jan sind sich im Klaren, dass wir das auch nicht wollen.

Dafür habe ich eine Maske "SWISS MADE" Typ II R. Die erst schon mal teuerer, als Typ II, weil besser. Und weil in der Schweiz hergestellt. 35 Stutz. Für die anderen habe ich 30 Stutz bezahlt. (In dieser Apo hätte ich 27 bezahlt).
Ich habe mit dem Apotheker gequatscht und als ich sah, dass die grün sind, habe ich gesagt: Dann nehme ich erst recht 1 Päckli. - Er musste nur schmunzeln. (Meine Mama lachte heute auch). - Ich finde, Frau sollte das eiegene Land auch unterstützen.

Leute, die spanische Grippe ging 2 Jahre. Also, Corona geht auch mind. 2 Jahre.
Schreibfehler sind mit Absicht und dienen nur zur Belustigung der Leser 8-)
Benutzeravatar
aggi61
Beiträge: 226
Registriert: 5. Mai 2019, 07:45

Re: CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Beitrag von aggi61 » 24. Aug 2020, 07:48

Ich hoffe innigst, dass es einen Fussballer so richt erwischt. Ist zwar nicht nett, ich weiss.
Oder einen, der lauthals schreit: "Corona ist nur eine kleine Grippe oder ein Schnupfen!" Solche Leute sollte es dann aber heftig treffen!
Wenn da nicht die Gefahr bestünde, dass die bis zu ihrer Isolierung noch unbeteiligte anstecken würden ...
Leute, die spanische Grippe ging 2 Jahre. Also, Corona geht auch mind. 2 Jahre.
Denk ich mir auch - und ob so eine Impfung kommen wird, daran zweifle ich. Schließlich lässt die durchgemachte Krankheit keine Immunität zurück - zumindest nicht dauerhaft.
LG aggi
Benutzeravatar
Amazoenchen
Moderator*in
Beiträge: 286
Registriert: 19. Apr 2019, 20:54

Re: CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Beitrag von Amazoenchen » 24. Aug 2020, 19:39

Meine Schwester hat mir ein YouTube Vidoe mit einer Impfgegnerin-Fanatikerin zu Beginn von Corona geschickt. Die würde wahrscheinlich zuerst alle ihre Verwandten und Bekannten anstecken. Wenn die Kuh niemanden ansteckt und sämtliche Kosten für ihrer Genesung zahlen muss - inkl. all die Kosten, die von den von ihr überquatschten Leuten entstandenen Kosten...

Ich reg' mich ab so Leute nur noch auf.
Schreibfehler sind mit Absicht und dienen nur zur Belustigung der Leser 8-)
Benutzeravatar
Meditester
Beiträge: 210
Registriert: 27. Apr 2019, 12:11

Re: CORONA und eure Erfahrungen / Änderungen im Leben

Beitrag von Meditester » 24. Aug 2020, 22:34

Hallo!
Also denkt mal an euren Blutdruck (wenn ihr euch so aufregt) !
:o (satirisch gemeint)

Leider gibt es zu viele Leute, die noch immer keine Einsicht zeigen.
Bei uns muss im KH stets am Eingang "die Sicherheitskontrolle" durchlaufen werden.
Da wird geguckt ob eine Vorladung zur Sprechstunde bzw. Untersuchung vorliegt
und ob man die SMS erhalten hat in der auf die Sicherheit hingewiesen wird.

Heute hatte ich meine Einladung (Brief) vergessen, konnte aber dank SMS meinen Termin vorzeigen.
Im KH geht da aber die Planung auch recht kompliziert,
weil nun stets ein passender Raum für die Sprechstunde gesucht werden muss.
Abstand halten hier die meisten Patienten ein.

Meditester

Einige meinen es wäre nicht schlimmer als ein Schnupfen,
aber wenn es sie erwischt möchten sie sich die Haare rupfen.
Mancher denkt das er sich das Geld sparen kann, keine Maske braucht zu kaufen.
Doch werden sie vom Virus erwischt hört man sie meckernd umher laufen.

Für Einige der Urlaub im Ausland muss unbedingt sein.
Haben sie danach verordnete Hausquarantäne sind sie am heulen und schreien.
Da die Plage mit dem Virus schon solange währt wird die Gefahr verdrängt.
Es ist vergleichbar mit einem Kleidungsstück, welches man nicht mehr will und in den Kleiderschrank hängt.
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • von Mona: mit Zonegran ein Zombie - eure Erfahrungen?
    von Amazoenchen » » in "neue" Antiepileptika
    2 Antworten
    33 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Amazoenchen
  • Corona - Impfen?
    von Amazoenchen » » in Sonstiges
    5 Antworten
    47 Zugriffe
    Letzter Beitrag von TablettenJunky
  • Gedanken zu Corona
    von Meditester » » in Sonstiges
    1 Antworten
    239 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Meditester
  • CBD Erfahrungen?
    von jalolo » » in Cannabis
    9 Antworten
    846 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Kolibri
  • Erfahrungen Cenobamat
    von Trappi » » in "neue" Antiepileptika
    45 Antworten
    741 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Trappi

Zurück zu „Sonstiges“