Lassen Nebenwirkungen irgendwann nach

Antworten
Hörnle
Beiträge: 1
Registriert: 14. Sep 2020, 13:22

Lassen Nebenwirkungen irgendwann nach

Beitrag von Hörnle » 14. Sep 2020, 13:23

Hallo liebe Forum Mitglieder,

ich melde mich wegen Nebenwirkungen die ich habe und ich hoffe, dass diese wieder weggehen.

Ich nehme u. a. Vimpat seit drei Monaten (200mg-0-200mg) und mir wird sehr oft, morgens oder abends, nach der Einnahme schwindelig, bin benommen und sehe doppelt. Da bin ich dann locker für eine Stunde ausgenockt und das leider auch morgens auf der Arbeit. (Bildschirmarbeit) Ich bin aber seit 6 Wochen anfallfrei, dank dieser Medikamenten Mischung mit Vimpat, und möchte Vimpat daher weiternehmen. Ich hoffe, dass sich mein Körper irgendwann an den Wirkstoff/Nebenwirkungen gewöhnt hat und die Nebenwirkungen nachlassen! :-(

Gibt es hier Mitglieder, die auch Vimpat nehmen und über ihre Erfahrungen mit Vimpat (und seinen Nebenwirkungen) berichten können?
Bzw. gibt es hier Mitglieder, die über ihre Erfahrungen mit Nebenwirkungen und wie sie weniger geworden sind berichten können?

Viele Grüße von Hörnle
Benutzeravatar
aggi61
Beiträge: 178
Registriert: 5. Mai 2019, 07:45

Re: Lassen Nebenwirkungen irgendwann nach

Beitrag von aggi61 » 15. Sep 2020, 07:04

Moin

Ich nehme kein Vimpat, kann dir aber von den Nebenwirkungen bzw. den Anpassungsschwierigkeiten berichten, die ich mit Topiramat hatte.

Das hat Monate gedauert, bis ich mich daran gewöhnt hatte.
Ich hatte Anfangs echt kognitive Probleme, hatte Übelkeit oder Ähnliches ... was halt im Allgemeinen im Begleitzettel so drin steht ;)

Aber es kann dauern. Gib deinem Körper noch etwas Zeit, auch wenn es ärgerlich ist.
LG aggi
Benutzeravatar
Amazoenchen
Moderator*in
Beiträge: 242
Registriert: 19. Apr 2019, 20:54

Re: Lassen Nebenwirkungen irgendwann nach

Beitrag von Amazoenchen » 15. Sep 2020, 16:32

Hallo Hörnle

Oh Gott, das ist eine extrem schwierige Frage.
Es kann sein, dass die 400 mg / Tag für Deinen Körper grundsätzlich zu viel ist. Aber ich durfte auch anderes lernen.
Ich nahm Zonegran glaub' 200 - 200. Alles ging super. Dann 250 - 250. Ich war ab 12.15 Uhr zu gar nichts mehr zu gebrauchen. Ich war einfach nur noch müde, müde. Ich musste zwingend eine Runde schlafen. Wenn das Medi nicht so gut gewirkt hätte, ich hätte es gewechselt. Wir haben die die Verteilung der Dosis anders gemacht. Es half gar nichts. Ich biss auf die Zähne. Und als ich sagte, es gehe definitiv nicht, machten wir einen letzten Versuch: 100 - 0 - 0 - 400. (Vor dem zu Bett gehen).
Und seitdem ist alles super. Keind Müdigkeit nach 12.00 Uhr, erst ab 20.30 Uhr.

Beim Lamictal, da hatte ich mal die maximale Dosis von 600 mg. Beim Aufstehen musste ich aufpassen, dass ich nicht wieder zurück ins Bett flog. Die Medis waren 300 - 300 verteilt. Dann gab es mal minimale Reduktion. Jetzt nehme ich: 300 - 125 - 200. Sprich 625 mg. Und mit der Verteilung über den ganzen Tag klappt das.

Mach Dir doch mal Gedanken, ob eine andere Verteilung der Medikamente eine Option wäre? Ich habe insgesamt 4 AE im Sortiment. - Es ist ein Ausprobieren. Es wird vermutlich Personen geben, die Vimpat 200 - 200 nehmen und keine Probleme haben.
Ich ganz persönlich glaube nicht, dass die NW nach so langer Zeit komplett weggehen. Mir ist es mit dem Lamictal ähnlich gegangen, als wir am morgen von 250 auf 300 mg erhöhten. Ca. 4 Wochen am morgen Deoppelsehen, Schwindel. Das ging zwar weg, aber am Morgen torkelte ich in den ersten Minuten nach dem Aufstehen in der Wohnungen umher. Noch vor der Medi-Einnahme. - Auch ich darf regelmässig dazulernen...

Viel Erfolg.
Schreibfehler sind mit Absicht und nur zur Belustigung der Leser !
serina
Beiträge: 20
Registriert: 6. Mai 2019, 20:12

Re: Lassen Nebenwirkungen irgendwann nach

Beitrag von serina » 15. Sep 2020, 21:10

Hallo Hörnle,

Vimpat nehme ich schon seit einigen Jahren (300-0-300) und meine Erfahrung war, dass der Schwindel mit der Zeit besser wurde. Das allerdings konnte ich mir damals nicht vorstellen, als es so extrem war. Auch ist irgendwie das Bild, wenn ich die Augen bewegt habe, immer so "nachgewandert", was ich echt lästig fand.
Aber wie gesagt, bis auf die Müdigkeit ist wieder alles weggegangen. Ich weiß allerdings nicht mehr, wie lange das gedauert hat.

Dadurch, dass Dich das Vimpat anfallsfrei gemacht hat, würde ich Dir wünschen, dass Du es auf Dauer besser verträgst. Alles Gute!

Lg Serina
Benutzeravatar
TablettenJunky
Moderator*in
Beiträge: 165
Registriert: 18. Apr 2019, 06:53

Re: Lassen Nebenwirkungen irgendwann nach

Beitrag von TablettenJunky » 17. Sep 2020, 23:25

Hallo Hörnle,

ich hatte VIMPAT auch was aber schon lange her ist. Deine beschrieben NW hatte ich ebenfalls aber da das Medikament mir nichts brachte habe ich VIMPAT eh abgesetzt.
Den Schwindel wirst du denk ich nur los wenn du weniger nimmst. Vermutlich ist dein Körper mit der Dosis nicht zufrieden.
Antworten

Zurück zu „Begleitstörungen“