Nehmen Nebenwirkungen zu ??

Antworten
Benutzeravatar
Flint
Beiträge: 72
Registriert: 19. Sep 2020, 21:34
Antworten: 0

Nehmen Nebenwirkungen zu ??

Beitrag von Flint » 24. Jun 2023, 22:20

Hallo zusammen,
Habt ihr das auch schon gemerkt/erfahren.

Ich bin jetzt seid 4 Jahren Anfallsfrei mit Lamaotrigin & Levetiracetam :D .
Es haben sich Streßtechnisch vieles zum guten gewendet ( Arbeitsplatz intern in der Firma gewechselt - kein Mobbing mehr, keine Schichtarbeit mehr ).

In der Zeit habe ich bewusst und kontrolliert 13Kg abgenommen 107Kg->94Kg mit Sport und weglassen von der Schokolade die ich viel gegessen hatte bei den alten Arbeitsumständen.
Jetzt schwankt mein gewicht immer so zwischen 92Kg->95Kg ist Okay für mich ( bin halt Schlickermaul ;) ;) ).

Aber jetzt ist mir in dem letzten 13 Monaten aufgefallen das einige Nebenwirkungen stärker sind als vorher.
Müdigkeit,Erschöpft,Auf dem Linken Ohr Tinitus - vor allem beim Schlafen gehen und wenn ich zur ruhe kommen möchte.
Ansonsten Sprachfehler ( also an das richtige Wort/Satz denken aber kommt trotzdem was anderes Raus gesprochen ) passt zwar noch zum Thema ist aber verdreht oder kommt nicht alles so gut rüber.

Meine Serumsspiegeln haben sich nicht viel geändert, kleine schwankungen wie sonst auch ( 2x im Jahr Kontrolle ).

Ist euch das auch schon aufgefallen, kennt ihr das auch ??
oder kennt ihr da eine Ursache für ??
Gruß Flint

Lamotrigin: 350 - 0 - 350 ---- Levetiracetam: 1500 - 0 - 1500
"Je Größer der Dachschaden, desto besser ist der Blick auf die Sterne" :lol: :lol: :lol:
Benutzeravatar
aggi61
Beiträge: 450
Registriert: 5. Mai 2019, 07:45
Antworten: 0

Re: Nehmen Nebenwirkungen zu ??

Beitrag von aggi61 » 25. Jun 2023, 10:44

Moin Flint

Ich merke, dass ich viele Rechtschreibfehler korrigieren muss, bevor ich was absende. Das nervt.
Ich suche dauernd nach Wörtern.

Kann aber auch daran liegen, dass ich einfach älter werde :lol:

Du schreibst, dass du abgenommen hast.
Wurden dann die Medikamente angepasst? Die Menge war ja vermutlich fürs höhere Gewicht passend und es könnte sein, dass sie jetzt zu viel sind, auch wenn der Serumspiegel an sich passt ...

Rede doch mal mit deinem Neuro drüber.
LG aggi
Benutzeravatar
Flint
Beiträge: 72
Registriert: 19. Sep 2020, 21:34
Antworten: 0

Re: Nehmen Nebenwirkungen zu ??

Beitrag von Flint » 27. Jun 2023, 18:11

Hi Aggi,

Nee an so etwas habe ich noch nicht gedacht, werde ich nächstes mal Ansprechen bein Doc.

danke für den anreiz :)
Hatte immer gedacht das der Serumsspiegel mit der Körpergröße zusammenhängt.
Okay Fett wächst ja nicht in die höhe^^ sondern eher ringförmig um dem Bauch :lol: und so ändert sich die Masse ja auch.
Gruß Flint

Lamotrigin: 350 - 0 - 350 ---- Levetiracetam: 1500 - 0 - 1500
"Je Größer der Dachschaden, desto besser ist der Blick auf die Sterne" :lol: :lol: :lol:
Benutzeravatar
Meditester
Beiträge: 365
Registriert: 27. Apr 2019, 12:11
Antworten: 0

Re: Nehmen Nebenwirkungen zu ??

Beitrag von Meditester » 28. Jun 2023, 18:11

Hallo Flint!
Ab und zu habe ich auch Probleme die "passende" Antwort zu finden.
Oder ich lese eine Seite im Videotext und habe sie hinterher nur gelesen,
aber den Sinn/ das Geschriebene inhaltlich nicht "verarbeitet."

Es kann passieren, das sich die Wirkung von Medi selbst nach jahrelangem Einnehmen abschwächt.
Ewig kam ich mit einem Medi aus und dann musste ich ein Zweites suchen.
Müdigkeit, Erschöpfung und andere NW hatte ich bei Keppra (wie Leve).
Bei einer sehr geringen Dosis ging es zu Anfang. Später wurden die NW selbst bei Ruhe immer intensiver.

Wie aggi schon schrieb kann es mit dem Körpergewicht zusammen hängen.
Bei einer geringen Dosis- Erhöhung waren die NW zu stark und die Dosis wurde bei mir wieder reduziert.
Viel Erfolg bei deinem Gespräch mit dem Arzt!

Meditester
Zitat Søren Kierkegaard:
"Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden"
Benutzeravatar
Kolibri
Administrator*in
Beiträge: 578
Registriert: 16. Apr 2019, 23:56
Antworten: 0

Re: Nehmen Nebenwirkungen zu ??

Beitrag von Kolibri » 1. Aug 2023, 18:07

Hallo Flint,

ich dachte auch gleich an Deine Gewichtsabnahme, aber auch an Sport. ;) Durchs Schwitzen verliert der Körper auch Elektrolyte. Kann vllt. auch reinspielen. Lass Dir neben dem Medi-Spiegel auch diese Werte messen. Werden sie auch sonst gemessen, kannst Du vergleichen, ob sie sich verändert haben, seit Du mit dem Sport angefangen hast.

Falls Du sonst Krampfanfälle hattest, ist es oft empfohlen, dass der CK-Wert gemessen wird, allerdings erst am nächsten Tag. Ist er erhöht, deutet das auf einen Krampfanfall hin. Wird besonders beim ersten Mal gemacht. Denn ist er erhöht, deutet das auf übermäßige körperliche Betätigung hin - was aber nicht aussagekräftig ist, wenn man Sport macht. Dann ist er sowieso erhöht.

Wenn Du also mal in eine Klinik kommst, weil Du irgendwo einen Anfall hattest und die kennen Dich nicht, weise sie darauf hin.

Wortfindungsstörung: Jaa, ich gehör auch zu denen. Mal mehr, mal weniger. Als es mal recht heftig war, hab ich meinem Neuro eine Mail geschrieben und nicht korrigiert, damit er sieht, von was ich rede. Ein Medi wurde erhöht.

Bei Topiramat war es total seltsam: Neben den Wortfindungsstörung und falsches sagen (z.B. tat mir die Tomate weh und wollte "Zeh" sagen), hat sich da irgendwas im Hirn getan: Buchstaben, die man beim 10-Finger-System rechts schreibt, schrieb ich links und umgekehrt. War echt bescheiden. Da mailte ich auch was meinem Neuro, rief ihn aber noch an und sagte ihm, was das heissen sollte. Zu diesem Zeitpunkt war Topiramat für meine Anfallsform noch nicht zugelassen, weshalb er das weiterleitete.

UND: Herzlichen Glückwunsch zur Disziplin!! :!:
LG, Kolibri
Benutzeravatar
Amazoenchen
Moderator*in
Beiträge: 616
Registriert: 19. Apr 2019, 20:54
Antworten: 0

Re: Nehmen Nebenwirkungen zu ??

Beitrag von Amazoenchen » 1. Aug 2023, 18:44

Ich hatte lange Zeit Keppra mit Lamictal u.a.
NW von Lamictal kamen durch Erhöhung der Dosis und konnten wieder reduziert werden, indem wir Lamictal auf 3 x Tag verteilten. Kappra hatte ich von Anfang 2 x 2000 mg. Später kam Lyrica (Pregabalin) dazu.

Aber dass ich mit den 2 Medis Wortfindungsstörungen hatte, dem ist so. Aber die sind geblieben. mit Briviact, Ontozry, Lyrica und Zonegran.

Was Du schreibst, sind halt so klassische NW von ASM.

Die können mit der Zeit oder durch Erhöhung der Dosis verstärkt werden. - Eine zeitliche Verteilung der Dosis kann Abhilfe schaffen. - Du musst das mal genau mit dem Epi-Doc besprechen. Und wenn Du glaubst, es könnte an Deinem Gewichtsverlust liegen, dann kannst Du den Vorschlag machen, eins der Medis zu reduzieren. - Auf Gefahr eines Anfalls...
Schreibfehler sind mit Absicht und dienen nur zur Belustigung der Leser 8-)
Benutzeravatar
Flint
Beiträge: 72
Registriert: 19. Sep 2020, 21:34
Antworten: 0

Re: Nehmen Nebenwirkungen zu ??

Beitrag von Flint » 6. Aug 2023, 21:13

Nabend zusammen,
Danke für die Info´s

" Amazoenchen " - Ja mit Dosis Reduzieren hatte ich auch schon überlegt.... naja das ist die Abwägung - Anfallsfrei zu bleiben mit den Nebenwirkungen die jetzt stärker geworden sind oder ein wenig auf risiko mit Absprache gehen.

Okay das weiter Zeitversetzte einnehmen hört sich auch noch nach einem guten Punkt an zu besprechen, daran habe ich noch garnicht gedacht. Im moment halte ich die einnahme so im 12S tunden rüthmus +/- 1 Stunde.

Dienstag ist erst einmal noch Themengespräch dran mit nem Neuro aus Bethel, dem Unterbreite ich das auch noch einmal 8-) .
Weil ganz ehrlich meinem Neuro-Traue ich nicht ganz so ( der ist halt mehr auf Schlaganfälle ausgelegt ). Aber gibt hier auf´m Lande nix anderes :roll: :cry: .

" Kolibri " Meine Elektrolyte werte sind I.O. das habe ich letztens beim Hausarzt Checken lassen, Da war Ich zum Schilddrüsen Check die Absolut I.O. war. Da hatte Hausarzt drauf hingewiesen das man da auch erschöpfungs Probleme bekommen kann.

Ansonsten, man soll ja nicht so viel aus dem Netz Glauben aber was haltet ihr denn von " Taurin " als Nahrungsergenzungsmittel ??
Das wird ja als Super mittel angepriesen gegen erschöpfung und andere dinge die gesund sein sollen für den Köper.

Also RedBull/Monster könnte ich auch so viel saufen, aber da wird man eher von dem hohen Koffein & Zucker gehalt wach :lol: :lol: als das Taurin wirkung zeigen würde.
Gruß Flint

Lamotrigin: 350 - 0 - 350 ---- Levetiracetam: 1500 - 0 - 1500
"Je Größer der Dachschaden, desto besser ist der Blick auf die Sterne" :lol: :lol: :lol:
Benutzeravatar
Flint
Beiträge: 72
Registriert: 19. Sep 2020, 21:34
Antworten: 0

Re: Nehmen Nebenwirkungen zu ??

Beitrag von Flint » 22. Aug 2023, 19:06

Halli Hallo,

Ich habe jetzt ein paar antworten bekommen auf meine Fragen.

Also wenn die Serumsspiegel gleich sind und das Körpergewicht Gewicht sich geändert hat ist das völlig i.o. mit der Medikation.

Das Zeitversetzte einnehmen ist jetzt eine Option die ich ausprobieren kann, ob es dann erträglicher wird.


Danke nochmal für eure guten anregungs Tipps :D :D
Gruß Flint

Lamotrigin: 350 - 0 - 350 ---- Levetiracetam: 1500 - 0 - 1500
"Je Größer der Dachschaden, desto besser ist der Blick auf die Sterne" :lol: :lol: :lol:
Antworten

Zurück zu „Begleitstörungen“