Wer hatte auch eine Wach-Op?

serina
Beiträge: 56
Registriert: 6. Mai 2019, 20:12

Wer hatte auch eine Wach-Op?

Beitrag von serina » 24. Mai 2021, 15:40

Hallo,

jetzt dachte ich mir, ich probiere es doch nochmal, jemanden zu finden der auch wegen seiner Epi eine Wach-Op hatte ;)
Ist ja nun schon länger her, aber bis jetzt bin ich noch keinem begegnet oder konnte mich noch mit Niemandem austauschen, der das Gleiche erlebt hat. Und es ist halt doch etwas, was im Kopf hängen bleibt und wo Austausch einfach mal interessant wäre.

Vielleicht stolpert hier ja doch mal jemand drüber :)

Liebe Grüße

Serina
susili
Beiträge: 37
Registriert: 28. Apr 2019, 20:46

Re: Wer hatte auch eine Wach-Op?

Beitrag von susili » 24. Mai 2021, 19:32

PN
Benutzeravatar
Amazoenchen
Moderator*in
Beiträge: 415
Registriert: 19. Apr 2019, 20:54

Re: Wer hatte auch eine Wach-Op?

Beitrag von Amazoenchen » 26. Mai 2021, 19:56

Die hier haben einen sgn. Epi-Coach. Frage mal, ob da jemand dabei ist, der ne wach-OP hatte und mit der via Zoom sich austauschen würde.

https://epi-suisse.ch https://epi-suisse.ch/angebote/unterstu ... stauschen/
konkret wirst Du auf die Site dann geschubst
https://myepicoach.ch
Wenn Du Fragen hast, kannst Du mir ne PN machen.
Schreibfehler sind mit Absicht und dienen nur zur Belustigung der Leser 8-)
serina
Beiträge: 56
Registriert: 6. Mai 2019, 20:12

Re: Wer hatte auch eine Wach-Op?

Beitrag von serina » 26. Mai 2021, 21:37

Danke Amazönchen für Deine Ideen :)

Glaubst Du nicht, die wundern sich, was ich auf den Seiten der Schweiz mache? Und warum ich nicht in Deutschland schaue...
Benutzeravatar
Meditester
Beiträge: 281
Registriert: 27. Apr 2019, 12:11

Re: Wer hatte auch eine Wach-Op?

Beitrag von Meditester » 27. Mai 2021, 17:24

Hallo!
Das glaube ich weniger.
Ich hatte ewig nach einem Forum zum Thema Diabetes gesucht.
Da gefiel mir eines sehr gut.
Dieses ist ebenfalls ein Schweizer Forum.
Und meine Registrierung als Mitglied war problemlos.

Meditester
Zitat Søren Kierkegaard:
"Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden"
Benutzeravatar
Amazoenchen
Moderator*in
Beiträge: 415
Registriert: 19. Apr 2019, 20:54

Re: Wer hatte auch eine Wach-Op?

Beitrag von Amazoenchen » 30. Mai 2021, 11:44

Das würde ich wirklich nicht so eng sehen. Ich habe zu einer Klinik in Österreich eine Frage. Es ist mir fast ein wenig peinlich, dort direkt zu fragen, da der Termin erst im September ist. Da bei epi-suisse, dass da jemand dabei ist, der dort war, extrem klein. Nun habe ich durch susili den Epilepsie-Kongress gesehen und auf Facebook die Selbsthilfegruppe OÖ und habe die angeschrieben.... Also, resp. war im Netzt die Mail von denen suchen gegangen. Leider konnten die mir nicht helfen, baten mich aber wiederum, ich solle doch so gut sein und meine Erfahrung ihnen mitteilen.

So Sachen gehen grenzüberschreitend :D :D

Wach-OP's werden ja nicht alle paar Tage gemacht. Da ist schon Hartnäckigkeit bei der Suche nach Erfahrung angesagt.
Schreibfehler sind mit Absicht und dienen nur zur Belustigung der Leser 8-)
serina
Beiträge: 56
Registriert: 6. Mai 2019, 20:12

Re: Wer hatte auch eine Wach-Op?

Beitrag von serina » 31. Mai 2021, 19:08

Na gut, dann bin ich ja beruhigt :)

Naja, ich glaube, das meist die Wach-Op´s bei Tumoren gemacht werden. bzw. häufiger als bei Epi. Aber es ist echt nicht so einfach, da mal einfach jemandem zu begegnen...
Lesen oder im Fernseher sehen tut man ja öfter etwas. Weil die Leute während dessen Geige gespielt haben, gesungen ect....
War bei mir übrigens nicht so spektakulär. Habe keine solche Talente ;) Habe einfach nur Bilder benannt und von meinem letzten Urlaub und Hobby´s und meiner Arbeit erzählt. Was ich noch gern machen würde, gezählt und mir zwischen drin immer gedacht "wie lang denn noch?" :D

Dann mal schauen, ob ich da jemanden finde...
Benutzeravatar
aggi61
Beiträge: 325
Registriert: 5. Mai 2019, 07:45

Re: Wer hatte auch eine Wach-Op?

Beitrag von aggi61 » 1. Jun 2021, 08:36

Weil die Leute während dessen Geige gespielt haben, gesungen ect....
Singen kann jeder. Fragt sich nur, wie erquicklich das für die anderen dann ist :lol:
LG aggi
serina
Beiträge: 56
Registriert: 6. Mai 2019, 20:12

Re: Wer hatte auch eine Wach-Op?

Beitrag von serina » 3. Jun 2021, 20:16

Stimmt aggi!

Singen kann ich auch, aber da würde ich, glaube ich, sogar Provision von Ohrstöpsel-Herstellern bekommen oder als Rausschmeißer angestellt werden :P
susili
Beiträge: 37
Registriert: 28. Apr 2019, 20:46

Re: Wer hatte auch eine Wach-Op?

Beitrag von susili » 7. Jun 2021, 02:34

liebe serina,

so ab minute 31 für dich: https://www.youtube.com/watch?v=RR096f5aAm8

insgesamt der hammer :-) film seit 6.6.2021 veröffentlicht

liebe grüße, susanne
Antworten

Zurück zu „Epilepsiechirurgie“