Medikamentenvorat zulegen?

Benutzeravatar
Amazoenchen
Moderator*in
Beiträge: 142
Registriert: 19. Apr 2019, 20:54

Re: Medikamentenvorat zulegen?

Beitrag von Amazoenchen » 9. Mär 2020, 22:18

Hallo Meditester
Danke für den Hinweis. Muss ich aufnehmen und in Ruhe anschauen.
Schreibfehler sind mit Absicht und nur zur Belustigung der Leser !
Benutzeravatar
Meditester
Beiträge: 133
Registriert: 27. Apr 2019, 12:11

Re: Medikamentenvorat zulegen?

Beitrag von Meditester » 10. Mär 2020, 18:25

Hallo!
Bei youtube.com ist die Sendung auch zu finden.
https://youtu.be/ifkHhL643Ro
:o
Ich war erschrocken wie selbst Krankenhäuser zu kämpfen haben,
um ein bestimmtes Narkose-Mittel zu bekommen
und von der zuständigen Behörde nicht alle Medi genannt werden welche fehlen.

Meditester
aggi61
Beiträge: 96
Registriert: 5. Mai 2019, 07:45

Re: Medikamentenvorat zulegen?

Beitrag von aggi61 » 11. Mär 2020, 07:37

Danke euch für den Tipp!

Für das YT-Video hätte ich mich extra anmelden müssen, aber ich hab die Sendung gefunden ;)

Es ist wirklich schlimm ...
LG aggi
Schluffi
Beiträge: 38
Registriert: 7. Mai 2019, 15:13

Re: Medikamentenvorat zulegen?

Beitrag von Schluffi » 12. Mär 2020, 06:53

Der Schluffi wird sich heute noch eindecken mit allen 3 :)
Schluffi
Beiträge: 38
Registriert: 7. Mai 2019, 15:13

Re: Medikamentenvorat zulegen?

Beitrag von Schluffi » 12. Mär 2020, 10:25

Und nun hat der Schluffi für 2 Monate Ruhe 😷
Benutzeravatar
Amazoenchen
Moderator*in
Beiträge: 142
Registriert: 19. Apr 2019, 20:54

Re: Medikamentenvorat zulegen?

Beitrag von Amazoenchen » 12. Mär 2020, 13:39

Eigentlich wollte ich auch Grosseinkauf machen. Geht nicht. Eventuell wird Dosis geändert oder was der Geier. Oder alles bleibt beim Alten. Wenn nicht, dann sitze ich auf Medis, die andere brauchen könnten. :evil:
Schreibfehler sind mit Absicht und nur zur Belustigung der Leser !
Schluffi
Beiträge: 38
Registriert: 7. Mai 2019, 15:13

Re: Medikamentenvorat zulegen?

Beitrag von Schluffi » 12. Mär 2020, 16:00

In der jetzigen Situation, würde der Schluffi selbst entscheiden obs eine Veränderung gibt!
Darf auch schreiben das der Schluffi, egal ob Bahn oder Bus aufmerksamer war als üblich!
Personen mit Erkältungssymptomen waren auch anwesend 😷
Mal überraschen lassen was noch kommt 🤔
Benutzeravatar
TablettenJunky
Moderator*in
Beiträge: 98
Registriert: 18. Apr 2019, 06:53

Re: Medikamentenvorat zulegen?

Beitrag von TablettenJunky » 12. Mär 2020, 18:06

Gibt doch seit 1.3 das Wiederholungsrezept. für 3 mal im Jaht
Benutzeravatar
Meditester
Beiträge: 133
Registriert: 27. Apr 2019, 12:11

Re: Medikamentenvorat zulegen?

Beitrag von Meditester » 12. Mär 2020, 20:36

Hallo TJ!
Was nutzt ein Wiederholungsrezept
wenn es das Medi nicht gibt?
Gestern habe ich zufällig ZDF-ZOOM gesehen.
Dort wurde das Medi-Thema auch erwähnt.
Selbst ein Epi- Patient war dabei, der nun evtl. einen Medi-Wechsel akzeptieren muss.
Und gesagt wurde das sich die Lage der Medi auch später verschärfen kann,
weil jetzt noch Vorräte vorhanden sind.
Zu merken sind die Auswirkungen wohl in ca. 3 Wochen oder so?
Link zur Sendung:
https://www.zdf.de/dokumentation/zdfzoo ... n-100.html

Meditester
aggi61
Beiträge: 96
Registriert: 5. Mai 2019, 07:45

Re: Medikamentenvorat zulegen?

Beitrag von aggi61 » 13. Mär 2020, 07:28

Gibt doch seit 1.3 das Wiederholungsrezept. für 3 mal im Jaht
Was einerseits Vorteile hat, hat aber auch Nachteile :?

- Pat. muss zum Medi abholen immer zur selben Apotheke gehen
- Die Apo muss mit der Abrechnung warten, bis das Rezept "verbraucht" ist - was bedeutet: Die warten heute schon bis zu 1! Jahr auf die Erstattung der Kosten durch die KK - in Zukunft warten die bei solchen Rezepten dann 2! Jahre :roll:

Viel besser fände ich es, wenn die Ärzte dem Pat. vordatierte Rezepte - 2 oder 3 Stück (z.B. für die Urlaubszeit) geben dürften, einlösbar bei jeder Apo.

Aber so flexibel sind unsere Gesetzgeber natürlich nicht ...
LG aggi
Antworten

Zurück zu „Pharmakotherapie“