Weiteres Prozedere bei meiner Abklärung

Antworten
Benutzeravatar
Amazoenchen
Moderator*in
Beiträge: 229
Registriert: 19. Apr 2019, 20:54

Weiteres Prozedere bei meiner Abklärung

Beitrag von Amazoenchen » 5. Mai 2020, 21:58

Sosele, Ich war heute bei meinem Onkel Professore.
Die Gesichter mit Masken bepflastert haben wir die Lage besprochen. Ich vor allem meinen Frust (verschlafenen Anfall, also nicht auf dem Video), Korrekturen zum Arztbrief, Ergänzungen. Sowie den neuesten Ausdruck meines Anfallskalender mit nem super coolen Beispiel meiner visuellen Störung mal mit nem Foto (von dem Bild, was nachher kein Bild mehr war) dabei.

Und dann mein Frage- und Wunschkatalog.... Über den Ausflug ins Ausland, der im Brief als weiteres Prozedere stand, da wollte er zuerst mal reden. Aber dazu kam es gar nicht. Das konnte prima in die Antworten verpackt werden :D

Als nächstes gibts ne zweite Runde Intensiv-Monitoring. In der Hoffnung, dass es bei der Aufzeichnung eines Anfalles keine Störungen gibt. So, wie es jetzt der Fall war. (Zu viele Artefakte). Und wir erhoffen uns, dadurch Genaueres zu erfahren. Wenn es wirklich nötig ist, kann man immer noch ein SISCOM machen. Tricki ist dort, das da halt auch falsche Resultate rauskommen. Epileptogene Zone angezeigt werden, wo kein ist. - Ich persönlich muss ja sagen, wenn es wirklich so weit käme, hätte ich trotz Risiko vermutlich doch Tiefen- oder Streifenelektroden zur Absicherung. Aber das ist Zuknunftsmusik und steht in den Sternen. Möglich dass es nach dem ITS bereits fertig ist. Keine Ahnung.

Scheinbar sprechen 2 Punkte für einen geeigneten Kandidaten zum Herumschnipseln. - Aber dagegen, dass ich MRI-negativ bin.
Schreibfehler sind mit Absicht und nur zur Belustigung der Leser !
Benutzeravatar
aggi61
Beiträge: 170
Registriert: 5. Mai 2019, 07:45

Re: Weiteres Prozedere bei meiner Abklärung

Beitrag von aggi61 » 6. Mai 2020, 06:48

Also ganz gut gelaufen bei dir gestern?

Ich war gestern beim EEG - welches trotz Topiramat - erhöhung keine Besserung gezeigt hat. Aber das Labor zeigt: Ich bin schon an der oberen Grenze :?

Also: Die 25 mg wieder raus und ab heute kommt Levetiracetam rein - in kleiner Dosis (in welcher genau weiß ich grad nicht) morgens und in 14 Tagen auch Abends.

Was ihr aber Sorgen macht: Ich hab ne Asystolie - deshalb heute Morgen erst Mal zum EKG ...
Ich brauch wirklich nicht alles zu haben :roll:
LG aggi
Benutzeravatar
Meditester
Beiträge: 165
Registriert: 27. Apr 2019, 12:11

Re: Weiteres Prozedere bei meiner Abklärung

Beitrag von Meditester » 6. Mai 2020, 18:48

Na hallo!
Da bin ich ja nicht allein mit einer Kombi von Krankheiten.
Nun weiss ich auch nicht warum ich am Freitag hingeknallt,
den Asphalt geknutscht habe. Epi oder Diabetes?
Daher ist nun mein linkes Auge das zweite Mal blau.
:(

aggi61 Hast du nun eine OP vor dir?

Meditester
Benutzeravatar
aggi61
Beiträge: 170
Registriert: 5. Mai 2019, 07:45

Re: Weiteres Prozedere bei meiner Abklärung

Beitrag von aggi61 » 7. Mai 2020, 07:17

Daher ist nun mein linkes Auge das zweite Mal blau.
Mist aber auch!
Aber du könntest nur auch noch ne Augenklappe zum Mundschutz tragen :lol:
Hast du nun eine OP vor dir?
Ich hab noch keinen Plan.
Ich telefoniere Internisten / Kardiologen ab - hab gestern (da Mittwoch) nur einen erreicht. Bei dem hätte ich einen Termin für den 22.6. für ein Langzeit - EKG bekommen.
Heute versuche ich mal die anderen beiden Ärzte ans Telefon zu bekommen, vielleicht bekomme ich bei einem der beiden einen früheren Termin.

Ich merke es ja selber, dass ab und an das Herz einfach ins stolpern gerät. Und: So ohne Puls lebt es sich einfach schlecht ;)
LG aggi
Benutzeravatar
Amazoenchen
Moderator*in
Beiträge: 229
Registriert: 19. Apr 2019, 20:54

Re: Weiteres Prozedere bei meiner Abklärung

Beitrag von Amazoenchen » 7. Mai 2020, 18:43

aggi, Meditester, soll ich Euch ein neues Thema aufmachen?

Termin: 22.5.2020
Schreibfehler sind mit Absicht und nur zur Belustigung der Leser !
Benutzeravatar
aggi61
Beiträge: 170
Registriert: 5. Mai 2019, 07:45

Re: Weiteres Prozedere bei meiner Abklärung

Beitrag von aggi61 » 8. Mai 2020, 07:32

Sorry, ich hab deinen Thread gekapert :roll:

Findest du ne passende Überschrift - vielleicht im nichtöffentlichen Bereich?
LG aggi
Benutzeravatar
Meditester
Beiträge: 165
Registriert: 27. Apr 2019, 12:11

Re: Weiteres Prozedere bei meiner Abklärung

Beitrag von Meditester » 8. Mai 2020, 18:15

Hallo Amazoenchen!
Klar geht es besser wenn wir unsere anderen Leiden im Extrathread bequasseln.
So ist es übersichtlicher und möglicherweise geht es Anderen ebenso.

Vielleicht : Epilepsie in Kombination mit anderen Krankheiten

Meditester
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Abklärung überhaupt starten?
    von Amazoenchen » » in Epilepsiechirurgie
    7 Antworten
    382 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Joy

Zurück zu „Epilepsiechirurgie“