Hinweise

Antworten
Benutzeravatar
Kolibri
Administrator*in
Beiträge: 361
Registriert: 16. Apr 2019, 23:56

Hinweise

Beitrag von Kolibri » 11. Mai 2019, 00:28

Ärzte sind auch "nur" Menschen. Mit einem macht man schlechte Erfahrungen. Das kann 3 Gründe haben:

1. Die Chemie beiderseits stimmt nicht.
2. Der Patient möchte nur das hören, was er will - da können 100 Ärzte an ihm die Zähne ausbeißen.
3. Der Gott in Weiß - er hat immer recht, Patient immer unrecht. Ein informierter Patient versteht er als Konkurrent.

Aber wie jeder Mensch, kann der Arzt seine Meinung, Handlung und Ansicht ändern. Um nicht in die Gefahr des "Rufmordes" zu kommen, bitte bei Ärzten höchstens den ersten Buchstaben des Familiennamens nennen.

Gibt es positive Berichte darf natürlich der volle Familienname und Klinik genannt werden.
LG, Kolibri
Antworten

Zurück zu „Erfahrungen mit Ärzten“