Besser kein Valproat bei Männern, die eine Familie planen

Antworten
Benutzeravatar
Kolibri
Administrator*in
Beiträge: 556
Registriert: 16. Apr 2019, 23:56
Antworten: 0

Besser kein Valproat bei Männern, die eine Familie planen

Beitrag von Kolibri » 22. Jan 2024, 20:01

Medscape, 12.01.2024

Besser kein Valproat bei Männern, die eine Familie planen

Der Sicherheitsausschuss (PRAC) der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) empfiehlt Vorsichtsmaßnahmen bei der Behandlung von Männern mit Valproat-haltigen Arzneimitteln. Hintergrund ist ein möglicherweise erhöhtes Risiko für neurologische Entwicklungsstörungen bei Kindern, falls deren Väter in den 3 Monaten vor der Zeugung mit Valproat behandelt worden sind. Außerdem hat der PRAC eine Überprüfung aller zugelassenen CAR-T-Zelltherapien wegen des Risikos von Sekundärmalignomen eingeleitet [1].

https://click.mail.medscape.com/?qs=b21 ... 5f68771487
LG, Kolibri
Benutzeravatar
Kolibri
Administrator*in
Beiträge: 556
Registriert: 16. Apr 2019, 23:56
Antworten: 0

Behandlung des Vaters mit Valproat könnte Kindern potenziell schaden

Beitrag von Kolibri » 22. Jan 2024, 20:03

ÄB, 15.01.2024

Behandlung des Vaters mit Valproat könnte Kindern potenziell schaden

Die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) hält es für möglich, dass Kinder, die von Vätern ge­zeugt wurden, die valproathaltige Arzneimittel eingenommen haben, ein erhöhtes Risiko auf neurologische Entwicklungsstörungen haben. Darauf hat eine von der EMA angeregte epidemiologische Studie hingewiesen.

https://170770.seu1.cleverreach.com/c/4 ... 97e6af18b8
LG, Kolibri
Antworten

Zurück zu „Informationen“