Forellenphänomen als Zeichen eines Grand-mal-Anfalls

Antworten
Benutzeravatar
Kolibri
Administrator*in
Beiträge: 578
Registriert: 16. Apr 2019, 23:56
Antworten: 0

Forellenphänomen als Zeichen eines Grand-mal-Anfalls

Beitrag von Kolibri » 2. Mai 2024, 01:21

Dtsch Arztebl Int 2024; 121: 140; DOI: 10.3238/arztebl.m2023.0077

Forellenphänomen als Zeichen eines Grand-mal-Anfalls

Die Blutstauung während der tonischen Phase eines epileptischen Anfalls kann so ausgeprägt sein, dass petechiale Blutungen auftreten. Die im Gesicht, am Hals oder in halsnahen Brustabschnitten bevorzugt auftretenden flohstichartigen petechialen Hautblutungen wurden von Trousseau als Forellenphänomen benannt, erinnernd an die Schuppenmusterung der Regenbogenforelle.

https://170770.seu1.cleverreach.com/c/4 ... f2752358c0
LG, Kolibri
Antworten

Zurück zu „Informationen“