Anfall oder Nebenwirkung? Komplex fokal?

snowflake
Beiträge: 48
Registriert: 19. Jul 2020, 16:46

Re: Anfall oder Nebenwirkung? Komplex fokal?

Beitrag von snowflake » 11. Mär 2021, 15:19

Hallo ihr zwei :-)

Der Arzt war gerade nochmal da und hat nach mir gefragt wies gehe.
Ich hab immer noch Kopfschmerzen, fühle mich noch etwas unfit aber es geht.
Vorhin habe ich meine Physiotherapeutin die ich auf Station hatte damals und täglich sehe, plötzlich nicht mehr erkannt, musste meine Physio fragen wer mich denn gegrüßt hätte...
Die Uhr lesen bringe ich auch nicht mehr auf die Kette... im Plan steht Therapie um 15.30 und ich schaue um 15 Uhr auf die Uhr und frage mich wo die Therapeutin bleibt.... Ich raffte es einfach kurzzeitig nicht...

Ich hoffe einfach es geht wieder weg :(
Beunruhigt bin ich nur etwas das hier deswegen alle relativ entspannt sind. Denn ich finde es sehr unangenehm jedesmal...
Angst bzw Panik würde ich es nicht nennen im Moment des ganzen...eher innere Unruhe.

Seither habe ich kognitiv auch extrem nachgelassen :-(
Ich möchte euch ja echt nicht widersprechen... aber ich frage mich woran man hier so sicher festmacht das es psychogen war... denn das Desinfektionsmittel brachte im Anfall nichts... Ich atmete das Zeug ein, kam aber nicht raus...

Erst als ich wieder klar war wirkte es...

Ich hoffe ihr seid mir nicht böse das ich widerspreche... Ich hab einfach angst hier von einem Anfall in den nächsten zu rutschen und man würde denken psychogen...
willow
Beiträge: 7
Registriert: 8. Mär 2021, 17:26

Re: Anfall oder Nebenwirkung? Komplex fokal?

Beitrag von willow » 11. Mär 2021, 15:33

Erklärt habe ich, warum ich denke, dass das Desinfektionsmittel dir möglicherweise doch daraus geholfen hat und es sich für dich aber nicht so anfühlt. Wenn das für dich nicht stimmig ist - wie gesagt - kein Ding! Ich kenne dich ja nicht mal.
Ich denke, in einem Forum kann man ja nur ein bisschen rückfragen, die eigenen Gedanken, Erfahrungen sagen - und den eigenen Weg dann finden, muss man selbst dann schauen, in Abgleich mit den Ärzten, die einen dann auch direkt kennen und Fachwissen haben.

Das mit dem Widerspruch finde ich übertrieben. Ich habe doch nicht gesagt, das ist auf jeden Fall psychogen.
Habe ja nicht mal eine feste Meinung zu deiner Situation - wie auch -
"sicher festgemacht" ebenso nicht, habe doch mehrmals extra betont, dass ich das nicht wissen kann ...

Mehr fällt mir dann auch nicht ein.

Lieben Gruß!
snowflake
Beiträge: 48
Registriert: 19. Jul 2020, 16:46

Re: Anfall oder Nebenwirkung? Komplex fokal?

Beitrag von snowflake » 13. Mär 2021, 10:55

Hallo willow,
Danke für deine Worte! Ja du hast recht, man kann hier nur fachsimpeln da wir keine Ärzte sind. Trotzdem sind alle hier betroffene, was es in dem Sinn einfach macht alsdass jeder einzelne weiß wovon er spricht, man sich Tipps geben kann.

Heute hatte ich es schon zweimal und werde langsam immer verzweifelter :-(

Beim Blutdruckmessen heut morgen sagte die Schwester verwundert dieser sei höher als sonst (er war bei über 120, sonst immer bei 80, 90 rum).
Ich war dahingehend auch wieder komisch innerlich unruhig und plötzlich passierte es... :-(

Ich griff nach der Schwester, machte automatismen mit dem Mund... Ich hörte wie sie mich rief, etwas schüttelte, Dinge fragte...

Irgendwann wars dann vorbei und sie ganz froh da sie nicht wusste was los war....
Dann, vor ca 10 Minuten: ich saß im Rollstuhl, aß gerade einen Lebkuchen, schaute zum Fenster raus. Aufeinmal wieder dieses unruhegefühl innerlich.
Ich ignorierte es, kaute weiter an meinem Bissen und schluckte ihn auch runter. Aber dann merkte ich es stimmt was nicht, ich kaute und schluckte nämlich “leer“ weiter, fühlte mich immer komischer irgendwie... Dann rutschte ich unruhig im Rolli herum, wollte klingeln, schaffte es nicht, wusste nicht was ich mit dem Stück Lebkuchen in der Hand tun soll, fühlte mich unruhig und durcheinander...

Jetzt geht es wieder. Ob ich es sagen soll weiß ich nicht... gestern als es während der Physiotherapie passiert ist trafen wir beim mich hochbringen aufs Zimmer auf den Arzt.
Meine Physiotherapie sagte ihm ich hätte einen Anfall gehabt. Der Arzt sagte ja das wüssten sie, es sei vom Cannabis wohl noch eine Nebenwirkung....

Also Nebenwirkungen oder Anfälle? Denn zum stattgefundenen EEG am nächsten Morgen nach dem ersten Ereignis wurde nichts gesagt weswegen ich davon ausgehe dass es in Ordnung ist... oder soll ich doch mal fragen?

Meinen Termin bei der Neurologin hab ich erst Ende Mai...
lilly
Beiträge: 8
Registriert: 2. Mär 2021, 10:55

Re: Anfall oder Nebenwirkung? Komplex fokal?

Beitrag von lilly » 13. Mär 2021, 12:22

Hallo snowflake,

mist, dass das jetzt häufiger auftritt und deine Verzweiflung ist verständlich. Ob das nun Anfälle oder NW sind, können dir ja nur deine Ärzte beantworten...
snowflake hat geschrieben: 13. Mär 2021, 10:55 Also Nebenwirkungen oder Anfälle? Denn zum stattgefundenen EEG am nächsten Morgen nach dem ersten Ereignis wurde nichts gesagt weswegen ich davon ausgehe dass es in Ordnung ist... oder soll ich doch mal fragen?
Da es dich ja verständlicherweise so beschäftigt, würde ich an deiner Stelle fragen. Dann hast du etwas mehr Gewissheit und durch Fragen vergibst du dir ja eigentlich auch nix. Allein wenn du dich dann schon sicherer fühlst, ist doch schon mal etwas erreicht und eine Aufgabe der Ärzte sollte ja auch sein, auf Fragen der Patienten einzugehen.

Liebe Grüße, Lilly
snowflake
Beiträge: 48
Registriert: 19. Jul 2020, 16:46

Re: Anfall oder Nebenwirkung? Komplex fokal?

Beitrag von snowflake » 13. Mär 2021, 13:19

Hallo Lilly,

Der Arzt sagte ja gestern das wüssten sie bzgl der Anfälle und sagte auch zur Physiotherapeutin es käme vom Cannabis... aber so lange danach noch' ich weiß nicht...
Mein Hirn reagiert ja auch empfindlich auf so einiges, damals auch mit gehäuften Anfällen auf Baclofen... und die Absencen hab ich ja...

Ich persönlich denke nun eben das es nun evtl durch den Cannabiskonsum dazu kam das verstärkt die anderen Anfälle kommen die ich bis dato nur zwei, drei mal hatte...
Hier ist man sich jedoch tausend Prozent sicher das es Nebenwirkungen sind.
Ich selbst bin mir jedoch da nicht ganz so sicher, möchte aber auch nicht den Ärzten widersprechen...
Aber irgendwie sagt mir etwas das da was nicht stimmt...
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Allgemeine Epileptologie“