Darmspiegelung

Benutzeravatar
Amazoenchen
Moderator*in
Beiträge: 243
Registriert: 19. Apr 2019, 20:54

Re: Darmspiegelung

Beitrag von Amazoenchen » 21. Jun 2019, 17:59

Ich hatte um 10.00 Uhr die Spiegelung. Die ersten Drinks durfte ich um ca. 6.00 Uhr nehmen.
Hätte nach Zitrone schmecken sollen. Aber eben. Mund auf, runterleeren. Mit 0.5 l Wasser nachspülen. Und später wiederholen u.ä.... Und später nochmals, aber dann einen anderer Cocktail.
Schreibfehler sind mit Absicht und nur zur Belustigung der Leser !
Benutzeravatar
aggi61
Beiträge: 178
Registriert: 5. Mai 2019, 07:45

Re: Darmspiegelung

Beitrag von aggi61 » 22. Jun 2019, 07:41

Bei mir war das auch auf 2 Tage verteilt - wohl, weil ich auch sehr früh einen Termin hatte.
Wonach das Zeug schmecken sollte? Keine Ahnung ...
Ich weiß nur, dass ich das Morgens nicht mehr runter gekriegt hab - es kam mir dann hoch ... :roll:
LG aggi
Benutzeravatar
Kolibri
Administrator*in
Beiträge: 361
Registriert: 16. Apr 2019, 23:56

Re: Darmspiegelung

Beitrag von Kolibri » 22. Jun 2019, 23:35

Das war der falsche Reinigungsweg, aggi. :lol:
LG, Kolibri
Benutzeravatar
aggi61
Beiträge: 178
Registriert: 5. Mai 2019, 07:45

Re: Darmspiegelung

Beitrag von aggi61 » 23. Jun 2019, 07:31

Da sagst du wohl ein wahre Wort :mrgreen:
LG aggi
Reni2
Beiträge: 6
Registriert: 16. Mai 2019, 16:30

Re: Darmspiegelung

Beitrag von Reni2 » 3. Jul 2019, 17:53

Als Morbus Crohn Patientein habe ich schon 40+ Darmspiegelungen der verschiedensten Art hinter mir. Wer etwas wissen möchte, bitte fragt mich gern.

Bei den Abführmitteln gibt es immer Missverständnisse, die sind alle verscheiden in der Anwendung. Manchmal passieren bei der Erklärung in der Praxis ungewollt Fehler, oder in der Apotheke. Schlimm noch wenn das verschriebene Produkt in der apo gegen ein billigeres ausgetauscht wird, welches aber eine ganz andere Anwendung hat....

Aggi ich verstehe dich, mir kommt das Meisste der Abführmittel auch auf dem anderen reinigungsweg wieder raus.
Benutzeravatar
Kolibri
Administrator*in
Beiträge: 361
Registriert: 16. Apr 2019, 23:56

Re: Darmspiegelung

Beitrag von Kolibri » 3. Jul 2019, 23:27

Wg. arger Verstopfung hab ich gestern eine Packung (ungeschwefelter) Pflaumen gegessen. Heute hat mein Mann eine 500-g-Packung besorgt - die Hälfte ist weg, schmecken lecker. Muss mal den Waschzettel nochmal lesen, ob das vom Perampanel kommen kann. Gut dass ich manches von der Chemotherapie noch weiß. Macrogol wär der nächste Schritt (sofern man es ohne Rezept bekommt) und dann zum Doc. :cry:
LG, Kolibri
Benutzeravatar
IchUser
Beiträge: 23
Registriert: 22. Apr 2019, 00:03

Re: Darmspiegelung

Beitrag von IchUser » 5. Jul 2019, 20:04

alles gut soweit :-) Das Abführmittel kam auch an der richtigen Seite raus :D
Grüße an alle von Ich
Benutzeravatar
Kolibri
Administrator*in
Beiträge: 361
Registriert: 16. Apr 2019, 23:56

Re: Darmspiegelung

Beitrag von Kolibri » 5. Jul 2019, 23:50

:lol:
LG, Kolibri
Benutzeravatar
Amazoenchen
Moderator*in
Beiträge: 243
Registriert: 19. Apr 2019, 20:54

Re: Darmspiegelung

Beitrag von Amazoenchen » 11. Jul 2019, 18:39

Ich habe an einem Nachmittag unwissend 250 g gedörrte Aprikosen gegessen.
In der Nacht war die Toilette fast nicht genug nah neben dem Batt. Das ist ein klasse Abführmittel. Gedörrte Aprikosen im ÜBERmass. - Pflaumen gehen da wohl in die gleiche Kategorie.
Schreibfehler sind mit Absicht und nur zur Belustigung der Leser !
Antworten

Zurück zu „Allgemeine Epileptologie“