Stada >< ALIUD Pharma

Benutzeravatar
aggi61
Beiträge: 229
Registriert: 5. Mai 2019, 07:45

Stada >< ALIUD Pharma

Beitrag von aggi61 » 18. Nov 2019, 17:10

Ich habe heute mein neues Rezept eingelöst und musste feststellen, dass Stada und AL anscheinend miteinander fusioniert sind.
Heißt: Ich bekommt mein Topiramat jetzt von AL statt von Stada - laut Apotheke gibt es das von Stada überhaupt nicht mehr.

Mein Rezept (aut idem) lassen die von der Apotheke aus umändern ... scheint so, dass da auch mein Neuro nichts von wusste.

Die Packung sieht - bis auf die Aufschrift - gleich aus, wie die Tabletten aussehen: Keine Ahnung.
Ich muss erst noch die Altbestände von Stada aufbrauchen ...
LG aggi
Benutzeravatar
Amazoenchen
Moderator*in
Beiträge: 290
Registriert: 19. Apr 2019, 20:54

Re: Stada >< ALIUD Pharma

Beitrag von Amazoenchen » 14. Dez 2019, 17:48

Hallo aggie
Wie die Tabletten aussehen, muss der Apotheker wissen. Rein theoretisch.
Hat die Website vom "neuen" Laden keine Infos und Bilder?
Gibt es in Deutschlamd nicht eine gleiche Website wie compendium.ch, dort sieht man Fotos, wie die Tabletten jeweils aussehen.
Schreibfehler sind mit Absicht und dienen nur zur Belustigung der Leser 8-)
Benutzeravatar
aggi61
Beiträge: 229
Registriert: 5. Mai 2019, 07:45

Re: Stada >< ALIUD Pharma

Beitrag von aggi61 » 15. Dez 2019, 08:35

Praktisch, so ne Seite! Ich hab noch nichts Ähnliches gefunden :cry:
LG aggi
Benutzeravatar
Meditester
Beiträge: 214
Registriert: 27. Apr 2019, 12:11

Re: Stada >< ALIUD Pharma

Beitrag von Meditester » 15. Dez 2019, 12:24

Hallo!
Vielleicht kann dir die Website www.gelbe-liste.de etwas helfen.

Meditester
Benutzeravatar
Joy
Beiträge: 157
Registriert: 26. Apr 2019, 22:53

Re: Stada >< ALIUD Pharma

Beitrag von Joy » 15. Dez 2019, 16:02

So ein Problem hatte ich auch. Zonegran von Desitin wurde eingestellt, jetzt gibt es die von Glenmark. Aber der Epileptologe wusste da schon Bescheid drüber. Hatte erst große Bedenken, wie das wirkt. Aber weder die Kopfschmerzen noch die Schlaflosigkeit sind zurück gekehrt, die Anfälle wurden auch nicht mehr.👍Also ich wünsch dir ganz viel Glück Aggi, 🍀🍀🍀 dass dir auch die anderen Medis helfen!
lg Joy
Benutzeravatar
aggi61
Beiträge: 229
Registriert: 5. Mai 2019, 07:45

Re: Stada >< ALIUD Pharma

Beitrag von aggi61 » 16. Dez 2019, 09:38

Vielleicht kann dir die Website www.gelbe-liste.de etwas helfen.
Meinst du da die Identa - Funktion?
Da bin ich auch schon drauf gestoßen - aber die scheint nicht sehr umfangreich zu sein - zumindest bei den eher selteneren Medis :?

Topiramat scheinen die gar nicht zu kennen - habs zumindest nicht gefunden ...
Aber der Epileptologe wusste da schon Bescheid drüber.
Meine Neurologin nicht! Ich hab mir extra nen Vermerk in den Kalender gemacht, damit ich sie das nächste Mal drauf aufmerksam mache und sie es im PC ändern kann. Sie ist in manchen Dingen etwas verpeilt ;)
Also ich wünsch dir ganz viel Glück Aggi, 🍀🍀🍀 dass dir auch die anderen Medis helfen!
Danke dir - ich nehm einfach mal das Beste an und denke, dass die - außer der Schachtel - nix geändert haben ... oder wenn, dass nix weiter passiert.
LG aggi
Benutzeravatar
aggi61
Beiträge: 229
Registriert: 5. Mai 2019, 07:45

Re: Stada >< ALIUD Pharma

Beitrag von aggi61 » 12. Feb 2020, 14:08

So!

Das Topiramat AL scheint sich nicht weiter vom Stada zu unterscheiden - nur vom Namen her.

Heute hatte ich allerdings einen Termin (mit EEG) und danach ein Gespräch mit meiner Neurologin.
Daraufhin hat sie mir ein Rezept ohne aut idem ausgestellt und die Dosis Topiramat um 25 mg / Tag erhöht.

Im EEG sind immer wieder rechtseitige Spitzen zu sehen, welche wir damit zusammen bringen, dass ich immer wieder Zuckungen in der linken Hand - vor Allem in Daumen und Zeigefinger - habe.

Lt. Neurologin dürfte ein Wechsel unter den Anbietern keine Auswirkungen haben (das will ich ihr mal glauben und das Beste hoffen), so lang ich nicht in einer Internetapotheke bestelle ... :?

Ich werde an dieser Stelle weiter berichten ...
LG aggi
Benutzeravatar
Kolibri
Administrator*in
Beiträge: 361
Registriert: 16. Apr 2019, 23:56

Re: Stada >< ALIUD Pharma

Beitrag von Kolibri » 24. Mai 2020, 01:54

aggi61 hat geschrieben: 12. Feb 2020, 14:08 Lt. Neurologin dürfte ein Wechsel unter den Anbietern keine Auswirkungen haben
Naja, wer empfindlich ist, hat durchaus auch Probleme. Neben den selben Wirkstoff sind ja noch andere Hilfsstoffe drin, die dazu führen können, dass ein Medikament schneller, gleich schnell oder langsamer im Blut ist. Ich konnte lange nur das AE, nehmen, auf das ich eingestellt wurde. Anscheinend hat sich das mittlerweile "gelockert". Was ich aber interessant fand: als Kind bekam ich Ergenyl, irgendwann später nach einer Pause Orfiril - das Generikum. Das vertrug ich besser als das Original. :)
LG, Kolibri
Benutzeravatar
aggi61
Beiträge: 229
Registriert: 5. Mai 2019, 07:45

Re: Stada >< ALIUD Pharma

Beitrag von aggi61 » 24. Mai 2020, 07:26

Ich merke keinen Unterschied, scheine also wenig empfindlich zu sein.

Aktuell habe ich Topiramat von 3 verschiedenen Anbietern hier liegen :roll:
Aber zur Zeit muss man ja schon froh sein, überhaupt was zu bekommen ...
LG aggi
Benutzeravatar
Kolibri
Administrator*in
Beiträge: 361
Registriert: 16. Apr 2019, 23:56

Re: Stada >< ALIUD Pharma

Beitrag von Kolibri » 24. Mai 2020, 10:31

Hauptsache "Stoff", egal wie der "Verschnitt" ist ... wir sind richtige Junkys! :lol:
LG, Kolibri
Antworten

Zurück zu „Pharmakotherapie“