Yeah, Einrücken am Freitag, den 13...- vermutlich

Benutzeravatar
TablettenJunky
Moderator*in
Beiträge: 98
Registriert: 18. Apr 2019, 06:53

Re: Yeah, Einrücken am Freitag, den 13...- vermutlich

Beitrag von TablettenJunky » 20. Mär 2020, 19:23

So lange habe ich mit damals geschätzt auch meine Haare waschen müssen. Ich hoffe das du gute Nachrichten bekommen wirst. Ich bin gespannt.
Benutzeravatar
Amazoenchen
Moderator*in
Beiträge: 142
Registriert: 19. Apr 2019, 20:54

Re: Yeah, Einrücken am Freitag, den 13...- vermutlich

Beitrag von Amazoenchen » 22. Mär 2020, 13:37

Ich habe mit dem Condioner fast alles Kollodium rausbekommen. Das Aceton vorher hat einfach grauenhaft gerochen. Aber was soll's. Nach 20 Min. ist das ja vorbei.

Nach dem Haare Waschen musste mir die Pflege an paar Orten doch noch ein wenig restliches Kollodium mit Aceton entfernen. Jetzt sollte alles paletti sein.

Die OÄ, Frau König kam just in dem Moment ins Zimmer, als ich mir Conditioner ins Haas schmierte, Menno, sah ich aus, als sie mir das Resultat erklärte. Man weiss etwa gleich viel wie vorher. - Und das ist eigentlich auch eine Erkenntnis :)
Denn es wäre die Überraschung schlechthin gewesen, wenn es nicht so gewesen wäre. Nu ist es bestätigt, super ist, dass ich ja einen Anfall hatte.

Weiteres Prozedere:
Ausflug nach Linz. Dort würde man mir während eines Anfalles eine radioaktive Substanz spritzen und mich in das MRI-Gerät schieben. Und nach dem Anfall gäbe es nochmals ein MRI. Als nächstes würde ein Teil meiner Schädeldecke angehoben und ein Elektroden-Netz auf mein Hirn gelegt und ein EEG gemacht. Ob das dann auch in Linz wäre, weiss ich nicht, aber ich glaube schon. Ich war mit dem Kopf noch nicht so bei der Sache.

Ich solle mir mal so Gedanken machen. Es müsste ein Kostengutsprache bei der KK eingeholt werden. Das würde so 6 Wochen dauern. Im Moment sei es ja sowieso nicht möglich zu reisen...
Tja, da sitze ich nun ganz alleine und niemand "steht mir bei". Meine Mutter würde mir abraten, weil wegen den paar Anfällen eine OP, ich spinne. - Meine Schwester hat sich über meine kuriosen Anfälle sehr amüsiert. Ihr Freund hatte zwar einen Hirninfarkt und hätte über die Hirnmasse ein wenig Erfahrung.
Schreibfehler sind mit Absicht und nur zur Belustigung der Leser !
Benutzeravatar
TablettenJunky
Moderator*in
Beiträge: 98
Registriert: 18. Apr 2019, 06:53

Re: Yeah, Einrücken am Freitag, den 13...- vermutlich

Beitrag von TablettenJunky » 24. Mär 2020, 20:04

In Bonn kamen die auch immer mit Aceton. Aber das löste nur die Elektroden, der schei... Kleber ging nicht vernünftig ab. Bei netten Angestellten die haben noch so gut es geht es versucht aus den Haaren zu lösen. Anderen war das egal.
Benutzeravatar
Amazoenchen
Moderator*in
Beiträge: 142
Registriert: 19. Apr 2019, 20:54

Re: Yeah, Einrücken am Freitag, den 13...- vermutlich

Beitrag von Amazoenchen » 27. Mär 2020, 21:22

Auf wiki habe ich gelesen, dass es auch ein anderes Mittelchen gäbe. Es sei ölig.
Mir ist auf alle Fälle klar, weshalb die jüngeren / kleinen Kinder schreien, wenn die Elektroden entfernt werden. Es reizt die Schleimhäute extrem. Aber es war eigentlich nicht schlimm. Als ob ich lange Haare waschen würde und ich den Conditioner vergessen hatte - wenn das nicht sogar ne Katastrophe war.....
Schreibfehler sind mit Absicht und nur zur Belustigung der Leser !
Antworten

Zurück zu „Allgemeine Epileptologie“