Yeah, Einrücken am Freitag, den 13...- vermutlich

Benutzeravatar
Amazoenchen
Moderator*in
Beiträge: 281
Registriert: 19. Apr 2019, 20:54

Re: Yeah, Einrücken am Freitag, den 13...- vermutlich

Beitrag von Amazoenchen » 22. Mär 2020, 13:37

Ich habe mit dem Condioner fast alles Kollodium rausbekommen. Das Aceton vorher hat einfach grauenhaft gerochen. Aber was soll's. Nach 20 Min. ist das ja vorbei.

Nach dem Haare Waschen musste mir die Pflege an paar Orten doch noch ein wenig restliches Kollodium mit Aceton entfernen. Jetzt sollte alles paletti sein.

Die OÄ, Frau König kam just in dem Moment ins Zimmer, als ich mir Conditioner ins Haas schmierte, Menno, sah ich aus, als sie mir das Resultat erklärte. Man weiss etwa gleich viel wie vorher. - Und das ist eigentlich auch eine Erkenntnis :)
Denn es wäre die Überraschung schlechthin gewesen, wenn es nicht so gewesen wäre. Nu ist es bestätigt, super ist, dass ich ja einen Anfall hatte.

Weiteres Prozedere:
Ausflug nach Linz. Dort würde man mir während eines Anfalles eine radioaktive Substanz spritzen und mich in das MRI-Gerät schieben. Und nach dem Anfall gäbe es nochmals ein MRI. Als nächstes würde ein Teil meiner Schädeldecke angehoben und ein Elektroden-Netz auf mein Hirn gelegt und ein EEG gemacht. Ob das dann auch in Linz wäre, weiss ich nicht, aber ich glaube schon. Ich war mit dem Kopf noch nicht so bei der Sache.

Ich solle mir mal so Gedanken machen. Es müsste ein Kostengutsprache bei der KK eingeholt werden. Das würde so 6 Wochen dauern. Im Moment sei es ja sowieso nicht möglich zu reisen...
Tja, da sitze ich nun ganz alleine und niemand "steht mir bei". Meine Mutter würde mir abraten, weil wegen den paar Anfällen eine OP, ich spinne. - Meine Schwester hat sich über meine kuriosen Anfälle sehr amüsiert. Ihr Freund hatte zwar einen Hirninfarkt und hätte über die Hirnmasse ein wenig Erfahrung.
Schreibfehler sind mit Absicht und dienen nur zur Belustigung der Leser 8-)
Benutzeravatar
TablettenJunky
Moderator*in
Beiträge: 204
Registriert: 18. Apr 2019, 06:53

Re: Yeah, Einrücken am Freitag, den 13...- vermutlich

Beitrag von TablettenJunky » 24. Mär 2020, 20:04

In Bonn kamen die auch immer mit Aceton. Aber das löste nur die Elektroden, der schei... Kleber ging nicht vernünftig ab. Bei netten Angestellten die haben noch so gut es geht es versucht aus den Haaren zu lösen. Anderen war das egal.
Benutzeravatar
Amazoenchen
Moderator*in
Beiträge: 281
Registriert: 19. Apr 2019, 20:54

Re: Yeah, Einrücken am Freitag, den 13...- vermutlich

Beitrag von Amazoenchen » 27. Mär 2020, 21:22

Auf wiki habe ich gelesen, dass es auch ein anderes Mittelchen gäbe. Es sei ölig.
Mir ist auf alle Fälle klar, weshalb die jüngeren / kleinen Kinder schreien, wenn die Elektroden entfernt werden. Es reizt die Schleimhäute extrem. Aber es war eigentlich nicht schlimm. Als ob ich lange Haare waschen würde und ich den Conditioner vergessen hatte - wenn das nicht sogar ne Katastrophe war.....
Schreibfehler sind mit Absicht und dienen nur zur Belustigung der Leser 8-)
Benutzeravatar
TablettenJunky
Moderator*in
Beiträge: 204
Registriert: 18. Apr 2019, 06:53

Re: Yeah, Einrücken am Freitag, den 13...- vermutlich

Beitrag von TablettenJunky » 6. Apr 2020, 12:40

Oh Oh Oh, Amazönchen :shock:

das Internet ist ne klasse Sache, gar keine Frage, aber es gibt Seiten da sollte man sich keine Informationen holen wie wikipedia, glaub mir.

Ich lese selbst dort, klar. Aber es ist eine weltweite Enzyklopädie in der alle herumpfuschen. Wieviel Wahrheit also daran ist, an diesen Beiträgen hm...
Nirgendwo steht wie oft das schon bearbeitet wurde usw. Die Transparenz und Gründlichkeit fehlt

Während meiner Umschulung habe ich auch einiges dort gelesen aber man riet uns sehr stark ab unsere Auskünfte von dort zu nehmen evtl. zu dokumentieren und damit lernen.

Sry, die Wortwahl aber da kann jeder Tro**el schreiben, überprüfen tut das keiner.

Nicht falsch verstehen, manche Info's kann man dort gut und schnell herholen aber bestimmte Info's gerade solche fachlich spezifischen, da wäre ich vorsichtig.
Benutzeravatar
Amazoenchen
Moderator*in
Beiträge: 281
Registriert: 19. Apr 2019, 20:54

Re: Yeah, Einrücken am Freitag, den 13...- vermutlich

Beitrag von Amazoenchen » 6. Apr 2020, 16:34

Hi TJ
Nein, verstehe Dich sicher nicht falsch. Wiki kann gefährlich sein, wenn man nichts filtert. Ich habe damals unter Kollodium gesuchaut. Und nicht gross weitergesucht, ob es stimmen kann. Sry.

Wenns für mich eine grosse Tragweite hat, dann lese ich z.T. in Dissertationen.... z.B. Uni Bonn, da können die Doktoranden ihre ins Netz stellen. I.S. Epi habe ich ein paar Titel gelesen, die tönen super spannend.
Qualität der Patientenbehandlung bei Erstvorstellung in einer unversitären Epi-Ambulanz

Habe noch nicht begonnen und hoffe, dass nicht 20 Seite darüber sind, was Epilepsie ist, wann es zum ersten mal überhaupt erwähnt wurde, welche bekannten Personen es hatten etc.
Schreibfehler sind mit Absicht und dienen nur zur Belustigung der Leser 8-)
Benutzeravatar
Amazoenchen
Moderator*in
Beiträge: 281
Registriert: 19. Apr 2019, 20:54

Re: Yeah, Einrücken am Freitag, den 13...- vermutlich

Beitrag von Amazoenchen » 26. Mai 2020, 16:18

Ich sitze seit dem 22. im Monitoring. Am 24. gab es einen Anfall. Der ist brauchbar, einiges besser, als der im März. Aber man möchte noch einen haben. Ich übrigens auch. Jetzt darf ich noch ein wenig bleiben.

Der Anfall an und für sich war recht kurz. 35 Sekunden. Die postiktale Phase ging 1 1/2 Stunden. - Ich war wirklich komplett neben mir. 12 Min. nach Anfallsbeginn drückte ich diesen omniäsen Knopf. Daran erinnern kann ich mich nicht. So nach 50 Minuten wurde der Sonntags-Diensthabende Arzt geholt. Bei den Tests habe ich wohl nicht so gut abgeschnitten :)

Nun ja, deswegen sitze ich auch hier. Und ich bin froh, einen Anfall mit einer so langen postiktalen Phase gehabt zu haben. Endlich auf Video. Jetzt müssen die mir ja fast glauben, dass ich nicht so Quatsch erzähle, dass ich mich über sehr lange Zeit an gar nichts erinnern kann....
Schreibfehler sind mit Absicht und dienen nur zur Belustigung der Leser 8-)
Benutzeravatar
TablettenJunky
Moderator*in
Beiträge: 204
Registriert: 18. Apr 2019, 06:53

Re: Yeah, Einrücken am Freitag, den 13...- vermutlich

Beitrag von TablettenJunky » 26. Mai 2020, 19:50

Hallo Amazönchen, da wünsch ich dir viel Glück und das du wohlbehalten nach Hause zurückkehrst. Dazu mit den entsprechenden Antworten die du suchst.
Ich drück die Daumen.
Schluffi
Beiträge: 56
Registriert: 7. Mai 2019, 15:13

Re: Yeah, Einrücken am Freitag, den 13...- vermutlich

Beitrag von Schluffi » 27. Mai 2020, 05:54

Auch von meiner Seite her sind beide Daumen gedrückt und diese zeigen natürlich nach 👍
Benutzeravatar
Joy
Beiträge: 157
Registriert: 26. Apr 2019, 22:53

Re: Yeah, Einrücken am Freitag, den 13...- vermutlich

Beitrag von Joy » 27. Mai 2020, 06:36

👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍
lg Joy
Benutzeravatar
Meditester
Beiträge: 208
Registriert: 27. Apr 2019, 12:11

Re: Yeah, Einrücken am Freitag, den 13...- vermutlich

Beitrag von Meditester » 27. Mai 2020, 18:28

Hallo Amazoenchen!
Eigentlich sind ja Anfälle unschön.
Aber gerade nun sind sie von Vorteil denke ich, um den "Punkt" im Gehirn zu entdecken,
welcher die Epi stark hervorruft.
Wurden zwecks Anfallauslösung bestimmte Reize hervor gerufen?
Also z.B. durch Schlafentzug oder andere Belastungen?
Hast du weiterhin deine Medi genommen
oder wurde die Dosis verändert um die Anfälle auszulösen?
Wie geht es nun weiter mit deiner Behandlung?

Meditester
Antworten

Zurück zu „Allgemeine Epileptologie“