Coronavirus Impfung

Benutzeravatar
aggi61
Beiträge: 339
Registriert: 5. Mai 2019, 07:45

Re: Coronavirus Impfung

Beitrag von aggi61 » 17. Mai 2021, 08:16

Es ist übel. Mehr als 86.000 Menschen sind in D an dieser Krankheit schon gestorben.
... und selbst diese Zahlen sind ja nicht mal korrekt!

Es ist super peinlich, wenn ein Land, das sich als Industrienation betitelt, es nicht mal hin bekommt, die Verstorbenen zeitnah zu zählen und bekannt zu geben. Wir arbeiten hier immer noch mit den Zahlen von Ende 2020! Also sind die Toten von 2021 großteils noch nicht mal mit gerechnet!

Keine Ahnung, wer dafür zuständig ist. Die Gesundheitsämter? Die immer noch mit Excel-Listen und Papier arbeiten?

Btw.: Wie werden die jetzt arbeiten, nachdem das Fax für nicht datenschutzkonform erklärt wurde? Geht deren Arbeit dann noch langsamer als eh schon :roll:

Unsere dt. Behörden sind schlimmer als manches Dritte - Welt - Land!

@Amazoenchen
Gibt es in der Schweiz keine Impfzentren wie bei uns - wohnortnah?

Inzwischen impfen bei uns schon die Haus- und Fachärzte ...

Es ist toll, dass du schon einen Termin bekommen hast, aber schade, dass du dafür so weit fahren musst.
LG aggi
Schluffi
Beiträge: 65
Registriert: 7. Mai 2019, 15:13

Re: Coronavirus Impfung

Beitrag von Schluffi » 18. Mai 2021, 17:43

Grüße

Mit der Terminvergabe für eine Impfung läuft's in Deutschland wie zu erwarten chaotisch 🥱
Paragraph 4 Ziffer 2 liegt vor (Schreiben Neuro) und es wird noch ca 2 Wochen dauern!
Mal wieder ein Versagen auf gesamter Linie, wie nicht anders von Berlin zu erwarten😉
Benutzeravatar
Amazoenchen
Moderator*in
Beiträge: 432
Registriert: 19. Apr 2019, 20:54

Re: Coronavirus Impfung

Beitrag von Amazoenchen » 20. Mai 2021, 17:50

@agg
Grad gestern hat der HA angerufen und mir einen Termin in 10 Tag offeriert. - Ein Kollege vom Aikido, der hat gestern den ersten Pieks im KSB (5 km von mir weg) erhalten.

Wir haben Impfzentren. Beim Registrieren muss man angeben, wo man geimpft werden möchte. Und man kann mehrere Impfzentren angeben. (Mehrere Angaben: Grössere Chancen, nen Termin zu kriegen.... Ich weiss ja nicht wer wann Vakzin erhält.) Ich habe mich Ende Januar registriert und evtl. da bei der Angabe der Impfzentren einen falschen Klick gemacht...
Kollege vom Aikido hat sich ein wenig früher registriert.

Zuerst die Risikopatienten und jetzt alle, d.h. in meinem Kanton geht es schön der Reihe nach. (Gem. Registrierung).
Der Kanton Zürich (und Bern?) ist ganz fies. Die schalten am morgen um xx Uhr zz Impfdaten auf. Und derjenige, der am Handy / PC wie ein Geier hockt und mit der Maus wartet, holt sich einen Termin - mit Glück in seiner Nähe (kann ja sonst warten...).

Die Personen, die an einer Kasse arbeiten, oder nicht am Handy hängen können: Keine Chance, einen Termin zu kriegen. Auch kann der Kollege nicht für die Kassierin anrufen. Geht nicht.

Ich hätte am Mittwoch dem HA zusagen können. Aber dann käme erste Impfung am 2.6. und so kommt sie 22.5. - Vllt. wäre die Zweitimpfung etwa zur gleichen Zeit, aber egal, nach 2 Wochen habe ich bereits einen guten Schutz. Obwohl ich weiterhin FFP2-Maske tragen werde :D

Aber wir sind hier "voll im Zeitplan", was alle unserem (wirklich) armen Herrn Berset abgesprochen haben.
Schreibfehler sind mit Absicht und dienen nur zur Belustigung der Leser 8-)
Benutzeravatar
Amazoenchen
Moderator*in
Beiträge: 432
Registriert: 19. Apr 2019, 20:54

Re: Coronavirus Impfung

Beitrag von Amazoenchen » 20. Mai 2021, 17:56

Igel hat geschrieben: 17. Mai 2021, 00:33 Und soweit ich mich erinnern kann, sah es zwischenzeitlich in der Schweiz ganz und gar nicht gut aus. Schön, wenn sich das inzwischen beruhigt hat.
Ja, eben, das ist doch der Grund, weshalb ich mir ein Grinsen nicht verkneifen kann. Österreich und Deutschland haben weiss Gott alles Mögliche gemacht. Z.B. Die Kinder keine Schule, was hier nur im worst case gemacht worden wäre. - Und nunr sind wir alle wieder auf demselben Level. Ich hoffe einfach, dass die Leute hier nicht zu übermütig werden. Geistig bete ich.

Einziger Lichtblick ist das Covid-Zertifikat, welches ein Schlüssel für in den Urlaub sein kann... = Impfen :D
Schreibfehler sind mit Absicht und dienen nur zur Belustigung der Leser 8-)
Benutzeravatar
aggi61
Beiträge: 339
Registriert: 5. Mai 2019, 07:45

Re: Coronavirus Impfung

Beitrag von aggi61 » 21. Mai 2021, 08:25

Die Personen, die an einer Kasse arbeiten, oder nicht am Handy hängen können: Keine Chance, einen Termin zu kriegen. Auch kann der Kollege nicht für die Kassierin anrufen. Geht nicht.
Heißt das, dass bei euch jeder nur für sich selber einen Termin ausmachen kann?
Wie ist das bei Personen, die das gar nicht mehr selber können - weil sie eingeschränkt sind (Sprache, Hörvermögen, Alter)?

Mein Mann hat z.B. für uns beide einen Termin ausgemacht und bei uns ist es auch problemlos möglich, dass Chefs für die ganze Belegschaft Termine ausmachen - also für alle, die wollen, oder halt die Kinder für die Eltern etc.
Und nunr sind wir alle wieder auf demselben Level. Ich hoffe einfach, dass die Leute hier nicht zu übermütig werden. Geistig bete ich.
... und ich schlag mir nur noch die Hände vor den Kopf.
Vor gut einem Jahr wurden bei einer Inzidenz von 5!!! die Maskenpflicht eingeführt und Niedersachsen will die jetzt abschaffen, wenn die Inzidenzen unter 35 gesunken sind :roll:
Leute, ich behalte meine Maske auf, wenn ich unter Menschen gehe - auch wenn ich geimpft bin. Uns wird der ganze Mist noch auf die Füsse fallen. Die KH sind voll, die Fälle häufen sich, aber die Inzidenzen sinken - alles seeehr seltsam ...
LG aggi
Benutzeravatar
Amazoenchen
Moderator*in
Beiträge: 432
Registriert: 19. Apr 2019, 20:54

Re: Coronavirus Impfung

Beitrag von Amazoenchen » 21. Mai 2021, 21:35

Aggie

Heute sind die vom Geschäft gekommen. Alle Leute vom Topf 4 werden nun geimpft. Also, auch die Gesunden. Und die Firma macht uns Mut, uns (online, es geht aber auch via Apotheke, oder HA) auch anzumelden. Es gibt eben noch einen Punkt, ob man in einer Institution arbeitet, die im Heimbereich tätig ist. Und da dürfen wirf einen Haken setzen.

Dann kriegen wir einen bevorzugten Termin. Aggie, Mein Arbeitgeber hat alle Klienten, die es wollten und Betreuer impfen lassen, da sind eine mobile Impfstation gekommen für mehrere Tage, glaube ich. Das sind um 200 Personen.

Leider ist mein Termin um 18.30 resp. 18.15 Uhr. Ich hätte sonst frei gekriegt. Aber da ich mich bereits im Januar angemeldet habe, gehöre ich zu den ersten im Topf 4, die dran kommen. Oder extrem weit vorne.

Im AG musste man sich online registrieren, sofern man nicht über den HA gehen wollte. Für die 3 ersten Risikogruppen war das ein Muss. Bis zu dem Zeitpunkt waren die 2 Vakzine knapp. Erst jetzt haben die HA auch. Der HA riet meiner Mutter auch zur online-Registrierung, was ich machte.

Im Kanton ZH ist Topf 4 auch offen, aber die haben die Vergeben da jetzt Termine. Online. Ich weiss nicht, ob die sich überhaupt registrieren mussten. Ich meinte Ja. Aber scheinbar läuft es dort jetzt komplett anders.

Äh ja, wegen Insidenz. Ist hier um 194 (14 Tage). Aber in D im Schnitt ebenfalls :mrgreen:
Und auch ich werde erst meine FFP2-Masken im Kasten versorgen, wenn die Inzidenz so weit unten ist, wie letzten Sommer. Und das wird wohl noch 1 Jahr gehen... - Mir passt es nicht, dass in den Schulen bei Kinder bis 12 Jahren, die Maskenpflicht bereits teilweise aufgehoben wird.

Hier könnte ihr alle Länder miteinander vergleichen:
neue Infektionen (7 Tage) / Todesfälle / Impfungen
Einfach bis nach den Kantonswappen runterscrollen... (Und dort bitte nicht erschrecken...)

https://interaktiv.tagesanzeiger.ch/202 ... vergleich/
Schreibfehler sind mit Absicht und dienen nur zur Belustigung der Leser 8-)
Benutzeravatar
aggi61
Beiträge: 339
Registriert: 5. Mai 2019, 07:45

Re: Coronavirus Impfung

Beitrag von aggi61 » 22. Mai 2021, 08:34

Ich mein, ich find es ja schon erschreckend, dass die einzelnen Länder wegen des Föderalismus nicht auf die Reihe bekommen, im gesamten Land (ob in der Schweiz oder bei uns) die gleichen Regeln eingehalten werden.

Was wäre es hilfreich gewesen, wenn sich alle mal EU-weit an die gleichen Regeln gehalten hätten - wenigstens für 4-8 Wochen? Wir wären mit dem Mist schon viel weiter.
Mir passt es nicht, dass in den Schulen bei Kinder bis 12 Jahren, die Maskenpflicht bereits teilweise aufgehoben wird.
Was ja vernünftige Eltern nicht daran hindert, ihren Kindern zu sagen: Die Masken bleiben auf! Aber dann ist da halt noch der Gruppendruck, wenn alle anderen ohne rum springen ...
Aber die Kinder sind ja eh nur in der Schule, damit die Eltern zur Arbeit können. Wirtschaft über alles, der Rubel muss rollen!
Erst jetzt haben die HA auch.
Bekommen die bei euch genug?
Bei uns nicht - und die Menschen rennen denen schon jetzt die Bude ein. Einige sagen schon jetzt, dass sie das nicht mehr mit machen, das stört den normalen Praxisablauf erheblich.

... und dann sind die, die normalerweise Astra Zeneca gut vertragen würden, es aber ablehnen, die lieber den "guten Stoff" wollen.

Nach Niedersachsen hat nun auch Franken die Erstimpfungen eingestellt - zu wenig Impfstoff. Nur noch die Zweitimpfungen möglich.

Btw: Niedersachsen hat - auf Druck - diese unsägliche Aussage zurückgenommen, dass keine Maskenpflicht besteht wenn die Inzidenz unter 35 sinkt.
Die haben vom vernünftigen Teil der Bevölkerung ganz schön was zu hören bekommen :mrgreen:
LG aggi
Benutzeravatar
Amazoenchen
Moderator*in
Beiträge: 432
Registriert: 19. Apr 2019, 20:54

Re: Coronavirus Impfung

Beitrag von Amazoenchen » 22. Mai 2021, 10:28

Wegen AstraZeneca Vakzin gibt es hier keine Probleme. Es ist nämlich noch nicht zugelassen. Und der Bundesrat hat eh' entschieden, wenn swissmedic das Zeug zulässt und das reservierte Zeug bezogen werden muss, dass es an das Kofax (oder wie das immer heisst) Projekt abgibt... :D :D :D

Die hier setzen nur noch auf mRNA Vakzine.

Hier wurden die Leute in 5 Gruppen eingeteilt. Und jetzt ist Topf 4 dran, das heisst: Alle, (als die Altersgruppen, wofür das Zeug zugelassen ist). Und jetzt kriegen die HA auch von den Vakzine, sofern Moderna liefert....

Kannst ja mal hier schauen, wie es läuft
https://www.ag.ch/de/themen_1/coronavir ... eldung.jsp

Du meine Güte, sind die kompliziert, Passwort, Einwilligung, blabla, Selbsteinschätzung, unnötige Links...
https://www.zh.ch/de/gesundheit/coronav ... #961564038

Bern macht es auch kompliziert
https://isabern.ch/sie-moechten-sich-ge ... rmationen/

Ich gebe an, wo ich geimpft werden will. Wenn es einen Termin gibt, kriege ich ein SMS. Dort kann ich den verschieben oder stornieren. Bin aber weiterhin registriert und kriege baldmöglichste wieder einen Termin. - Ich kann mich an versch. Orten anmelden. Und es ist fairer, da man schön Schlange steht. Wer zuerst registriert, kriegt zuerst. Nicht wer mehr Internet hat und besser drauskommt etc...
Soll ja geimpft werden und nicht Bürokram für den Impfwilligen.
Schreibfehler sind mit Absicht und dienen nur zur Belustigung der Leser 8-)
Benutzeravatar
aggi61
Beiträge: 339
Registriert: 5. Mai 2019, 07:45

Re: Coronavirus Impfung

Beitrag von aggi61 » 23. Mai 2021, 07:56

Also ähnlich wie bei uns - nur, dass es Topf statt (wie bei uns) Prio heißt.

Wir waren ja in Prio 2 und haben eine Bescheinigung eines Arztes gebraucht, dass wir in die Prio gehören. Die haben wir vor dem Impftermin besorgt - den wir schon vorher ausgemacht hatten.

Wir wussten aus dem Internet, wann die Prio 2 freigegeben wurde und mein Mann hat für uns 2 gleich einen Termin im nächsten Impfzentrum "gebucht".
Die Mail bekamen wir dann bald, auch mit einem Code, dass wir auf der Warteliste stehen. Es dauerte aber nicht sehr lange bis zu einer Mail, das der Termin gut 14 Tage später stattfinden wird, mit welchem Impfstoff und wo wir im Internet die Papiere runter laden und ausfüllen können um Zeit zu sparen.
Wir hätten uns das auch per SMS zuschicken lassen können, aber: Wir haben immer noch - nur - so ein uraltes Handy (wir brauchen auch kein Smartphone).

Theoretisch hätte man die Unterlagen auch im Impfzentrum ausfüllen können, aber ich stelle mir vor, dass grade in großen Städten - wo viel los ist - das dann viel Zeit kostet.

Wir haben am Tag vorher alles in 2 große Umschläge gepackt und nach dem Impfen beiseite gelegt, die brauchen wir ja übermorgen für die 2. Impfung wieder.
LG aggi
Benutzeravatar
Amazoenchen
Moderator*in
Beiträge: 432
Registriert: 19. Apr 2019, 20:54

Re: Coronavirus Impfung

Beitrag von Amazoenchen » 23. Mai 2021, 18:19

Bei uns heisst es auch Prioritäten-Kategorie.
Aber unsere Kantone handhaben das verschieden. Die einen beziehen gleich alles, was sie zu Gute hatten, (als es so gut wie noch nichts hatte) und verimpften alles, andere bezogen nur die Hälfte, damit die 2-te Dosis auch gesichert war.

Die Impfdosesn wurden %-mässig der Prioräten-Klassae 1 an die Kantone verteilt. Kann heissen, dass ein kleiner Kanton mit eigentlich wenig Einwohner viel Impfstoff erhielt im Verhältnis zu einem grosssen Kanton mit vielen Einwohnern.
Das zu verstehen, das haben die Journalisten bei der Pressekonferenz nicht auf die Reihe gekriegt. - Aber ist doch logisch. Und alles was logisch ist, ist für Journalisten schwer zu verstehen...

Den Piekser gestern habe ich gar nicht gespürt. Wenn ich da an die Grippe-Impfung denke, da dachte ich, die drückte mir 10 ml Zeugs rein. - Hab's der Dame auch gesagt und sie meinte nur: Die impfen eher selten.

Ich hoffe, das QR-Impfzertifikat vom noch vor September 2021.
Schreibfehler sind mit Absicht und dienen nur zur Belustigung der Leser 8-)
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Informationen“