Coronavirus Impfung

Spike
Beiträge: 22
Registriert: 9. Mai 2019, 19:07

Coronavirus Impfung

Beitrag von Spike » 14. Feb 2021, 11:09

Hallo,

Über meinen Arbeitsplatz ist mir eine Corona-Impfung angeboten worden. Ich habe diese Gelegenheit beim Schopf gepackt und bin mit dem Impfstoff von Biontech-Pfizer geimpft worden. Die Impfung habe ich gut vertragen, dass allgemeine Gefühl war wie bei jeder Impfung. Für zwei Tage hat mir der Arm etwas weh getan, aber nicht so, dasss es mich in der Bewegung eingeschränkt hätte. Auch war ich für zwei Tage etwas müder und schlapper als sonst - das könnte aber auch Tagesform gewesen sein. Jetzt geht es mir prima!

Nun warte ich auf die 2. Impfung. Wenn ich sie erhalten habe, gebe ich Bescheid und berichte wie ich sie vertragen habe.

Bleibt alle gesund!

Liebe Grüße, Spike
serina
Beiträge: 56
Registriert: 6. Mai 2019, 20:12

Re: Coronavirus Impfung

Beitrag von serina » 14. Feb 2021, 11:21

Hallo Spike,

das ist doch super! Das freut mich, dass Du die Gelegenheit gleich nutzen konntest.

Ich denke, auch wenn man etwas Beschwerden nach der Impfung hat, ist es immer noch vielmals besser, als die 1000 Aspekte von Corona.
Aber Du scheinst es ja eh gut vertragen zu haben :)
So soll es auch bei der 2. sein!

Liebe Grüße

Serina
Spike
Beiträge: 22
Registriert: 9. Mai 2019, 19:07

Re: Coronavirus Impfung

Beitrag von Spike » 14. Feb 2021, 11:30

Danke, Serina, ja so denke ich auch!
In der Arbeit sind einige oder ein paar wenige (so genau kriegt man das alles gar nicht mit.. ) auch schon zum 2. Mal geimpft worden. Die Reaktionen gehen von heftig, ein paar Tage krank, bis zu gar keine Reaktion. Na, ich werde sehen.
Wenn ich damit etwas für mich und gleichzeitig für die Gesellschaft tun kann, finde ich das gut.
Und wenn ich hier noch ein paar Leute erreichen kann, Ängste nehmen, Mut machen, informieren, dann ist mein Ziel erreicht!

Liebe Grüße!

Spike
serina
Beiträge: 56
Registriert: 6. Mai 2019, 20:12

Re: Coronavirus Impfung

Beitrag von serina » 14. Feb 2021, 11:41

Anderen Mut zu machen hast Du bestimmt schon mal geschafft ;)
Weißt Du denn scvhon, wann Du die 2. Impfung bekommst?

Ich habe mich zumindest als Risikopatient vor zwei Wochen schon mal anmelden können (geht in Bayern). Wird aber wahrscheinlich trotzdem erstmal noch eine Zeit lang dauern.
Spike
Beiträge: 22
Registriert: 9. Mai 2019, 19:07

Re: Coronavirus Impfung

Beitrag von Spike » 14. Feb 2021, 11:48

... Zweite Impfung....
Die Organisation der ersten Impfung lief schon sehr chaotisch. Der Impfablauf an sich war sehr geordnet und super. Aber wer von den Mitarbeitern kommen soll - Chaos pur!
Insofern wage ich nicht zu hoffen, dass es bei der zweiten Impfung besser laufen könnte. Aber ich lasse mich gerne positiv überraschen! Ansonsten wäre Anfang März die zweite Impfung dran. Mal sehen...
Ich halte dich und alle die es interessiert auf dem Laufenden!

Liebe Grüße, Spike
serina
Beiträge: 56
Registriert: 6. Mai 2019, 20:12

Re: Coronavirus Impfung

Beitrag von serina » 14. Feb 2021, 12:03

Oje, aber bei der 2. muss es ja klappen, da die 1. ja für die Katz ist, wenn die 2. nicht in einem bestimmten Zeitraum gemacht wird. Dann mal alles Gute, dass es funktioniert.

Allen einen schönen Sonntag noch und einen guten Start in die kommende Woche!
Benutzeravatar
Amazoenchen
Moderator*in
Beiträge: 432
Registriert: 19. Apr 2019, 20:54

Re: Coronavirus Impfung

Beitrag von Amazoenchen » 14. Feb 2021, 18:16

Hi Spike
Ich werde grad neidisch. Ich bin in der Prioritäten-Liste Nr. 5. D.h. die Allerletzten...

Die zweite Impfung ist frühestens 2 Wochen nach der ersten. Sie kann jedoch bis 6 Wochen herausgezögert werden. Länger jedoch nicht. Das ist mein Wissensstand. Ich schaue immer die wissenschaftliche Pressekonferenz vom Dienstag, da sind die Impf-Brüder auch dabei. Manchmal auch an der Pressekonferenz am Mittwoch, sofern die abgehalten wird. (in Bern, d.h. Schweiz).

Aber vllt. liefert Pfizer anderes Material von Biontech...., man weiss ja nie.

Es ist so, bei uns werden die Impfdosen nach Verteilschlüssel zu den Kantonen zugewiesen. Die Kantone können die Impfdosen beim Bund abrufen (da Lagerung ein wenig schwierig). Es zeigt sich, dass es klug ist, nur die Hälfte zu beziehen und verimpfen und erst nach 2 Wochen den Resten und diese Dosen wiederum an die Leute zu verimpfen, die bereits die erste Imfpung erhielten. (Da im Moment bei uns zu wenig Ware vorhanden ist).

So ist gewährleistet, dass die 2 Wochen eingehalten werden können. Die Kantone mussten schon untereinander aushelfen, weil da ein paar sofort und so schnell wie nur möglich alles verimpften und nach 2 Wochen feststellten: Äh, wir sollten den Leuten die 2 Impfdosis verpassen und haben schon alles vom Bern bezogen....

Ich habe mich auch zum Impfen registriert, aber gem. Info werde ich wohl eher Ende Sommer drankommen. Ich verzichte gerne auf Astrazeneca-Zeug, wenn ich so lange warten darf. Das ist Zeug ist schlimmer als russisch Roulette i.S. Corona-Sicherheit.
Schreibfehler sind mit Absicht und dienen nur zur Belustigung der Leser 8-)
Spike
Beiträge: 22
Registriert: 9. Mai 2019, 19:07

Re: Coronavirus Impfung

Beitrag von Spike » 14. Feb 2021, 18:34

Hallo Amazönchen,

bei mir ist es die Kombination aus Arbeitsplatz, Vorerkrankungen und gehörige Portion Glück, dass ich über den Arbeitgeber zum Impfen dran gekommen bin.
Ohne das Angebot vom Arbeitgeber, wäre ich noch nicht dran, beim Arbeitgeber bin ich auf Grund der Vorerkrankungen mit dabei gewesen. Die Verteilung lief trotzdem sehr chaotisch, nach dem Motto „ wer ist gerade in der Schicht?“. Das Impfen selbst war gut und professionell organisiert. Aber die Vergabe von Impfstoff - da ist noch Verbesserungsbedarf.
Liebe Grüße, Spike
Benutzeravatar
aggi61
Beiträge: 339
Registriert: 5. Mai 2019, 07:45

Re: Coronavirus Impfung

Beitrag von aggi61 » 15. Feb 2021, 08:08

wer ist gerade in der Schicht?
Ist oft so.
Es ist ja so, dass grade bei der Impfung 6 Portionen entnommen werden dürfen, obwohl eigentlich nur 5 drin sind - die eine ist dann übrig ... und frei verfügbar.

Oft liest man bei uns, dass sich die Bürgermeister und ihr Gefolge vorgedrängelt haben - die sind ja sooo systemrelevant :roll:

Glückwunsch, dass du eine Impfung ergattern konntest.
Bis wir / ich soweit sind, werden wir vermutlich nur den von Astra Zeneca bekommen - der bekanntlich weit weniger gut wirkt (außer, der Arzt bestimmt was anderes wg. Vorerkrankungen).

Ganz ehrlich: Ich würde mir lieber den russischen Impfstoff geben lassen. Der scheint wirkungsvoller zu sein :lol:
LG aggi
Spike
Beiträge: 22
Registriert: 9. Mai 2019, 19:07

Re: Coronavirus Impfung

Beitrag von Spike » 15. Feb 2021, 11:13

Ich habe vor kurzem erfahren, dass in Planung sei, die erste Impfung mit zB Astra-Zeneca, die zweite Impfung mit Biontech-Pfizer (oder umgekehrt) zu machen und war gelinde gesagt entsetzt.
Mittlerweile habe ich mich informiert und dieses Verfahren ist in der Tiermedizin schon lange üblich und man hat sehr gute Erfahrungen mit einer breiten, belastbaren Impfantwort.

Naja, wir werden sehen. Ich finde die Zeiten sind sehr unübersichtlicher und wenig verlässlich. Jeden Tag neue Informationen und neue Erkenntnisse - nicht immer auf dem Boden der Wissenschaft (das sich da was tut ist ja klar)

Und auch als Geimpfter kann und darf man mit den Hygieneregeln nicht schlampen - es ist einfach zu wenig bekannt.

Bleibt gesund und passt auf euch auf 🤗

Liebe Grüße, Spike
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Informationen“