Erfahrungen Cenobamat

Püppi
Beiträge: 2
Registriert: 11. Feb 2021, 13:41

Re: Erfahrungen Cenobamat

Beitrag von Püppi » 12. Feb 2021, 20:34

Danke für eure Antworten 🙏😊 TJ. Zu Fycompa die hatte ich vor ca. Knapp einem halben Jahr mit als dritte Kombi also statt der zonisamid und hatte aufs übelste Nebenwirkungen deshalb wurden die raus und zonisamid gleich rein,
Zu dem Ablauf mit dem cenobamat ich müsste diesen wisch unter schreiben, mein Neurologe würde die in der USA bestellen und mir zukommen lassen 🤔😳
Naja *lach* ich habe halt nich mehr sooo viele Möglichkeiten, diese Variante, dann eine andere Studie, einen vagus stimulator und letzteres die sogenannte hirn stimulierung da würden mir direkt auf den Anfalls hert Elektroden gelegt werden und Strom impulse gesendet werden.. Natürlich unter nakose
Trappi
Beiträge: 37
Registriert: 20. Okt 2020, 19:36

Re: Erfahrungen Cenobamat

Beitrag von Trappi » 12. Feb 2021, 22:29

Welche Klinik Püppi?
Benutzeravatar
TablettenJunky
Moderator*in
Beiträge: 278
Registriert: 18. Apr 2019, 06:53

Re: Erfahrungen Cenobamat

Beitrag von TablettenJunky » 14. Feb 2021, 13:40

Püppi hat geschrieben: 12. Feb 2021, 20:34 Danke für eure Antworten 🙏😊 TJ. Zu Fycompa die hatte ich vor ca. Knapp einem halben Jahr mit als dritte Kombi also statt der zonisamid und hatte aufs übelste Nebenwirkungen deshalb wurden die raus und zonisamid gleich rein,
Zu dem Ablauf mit dem cenobamat ich müsste diesen wisch unter schreiben, mein Neurologe würde die in der USA bestellen und mir zukommen lassen 🤔😳
Naja *lach* ich habe halt nich mehr sooo viele Möglichkeiten, diese Variante, dann eine andere Studie, einen vagus stimulator und letzteres die sogenannte hirn stimulierung da würden mir direkt auf den Anfalls hert Elektroden gelegt werden und Strom impulse gesendet werden.. Natürlich unter nakose
Welche NW hattest du denn von FYCOMPA? Ich hatte ebenfalls welche aber die Wirkung war schon nicht schlecht. Zonegran ist da echt übler. Da wird man dumm von, man isst nix mehr also nimmt an Gewicht ab.

Wie ich es so mit den Jahren gelesen habe favorisieren weibliche Personen Topamax und Zonegran grad aus diesem Grunde. Diese beiden beschleunigen den Stoffwechsel und somit ist es eine NW an Gewicht zu verlieren.
Für die Konzentration sind die beiden nicht zu gebrauchen, ich war in der Zeit zwar nicht mehr in der Ausbildung aber ich merkte es trotzdem. Habe Dinge vergessen ich grad vor kurzer Zeit erst hörte, gelesen habe oder so.
Geholfen hat Topamax allerdings gegen GrandMal -Anfälle.
Ich zog es in Erwägung es noch einmal später nehmen zu wollen, war zu diesem Zeit aber grad mit einer Beruflichen Umschulung beschäftigt. Das hätte vorne und hinten nicht geklappt.
Benutzeravatar
panda
Beiträge: 26
Registriert: 27. Apr 2019, 21:10

Re: Erfahrungen Cenobamat

Beitrag von panda » 16. Feb 2021, 14:07

Hallo Trappi

Junior wird z.Zt.auf Cenobamat eingestellt.
Ich habe da mal eine Frage an dich. Was nimmst du noch zusätzlich an Medikamenten und gab es da Wechselwirkungen mit Cenobamat?
Trappi
Beiträge: 37
Registriert: 20. Okt 2020, 19:36

Re: Erfahrungen Cenobamat

Beitrag von Trappi » 16. Feb 2021, 16:09

Hi Panda,
ich nehme zu Cenobamat zusätzlich 900mg Lamotrigin 200mg Phenobarbital (Mylepsinum).
Nebenwirkungen sind unverändert, außer bisschen mehr müde. Aber ist erträglich
Benutzeravatar
panda
Beiträge: 26
Registriert: 27. Apr 2019, 21:10

Re: Erfahrungen Cenobamat

Beitrag von panda » 16. Feb 2021, 18:35

Danke für deine Antwort.
Junior nimmt Zonegran und Zebinix. Letzteres wird wohl vom Cenobamat beeinflusst. Das muss jetzt abgecheckt werden.
Er hat leider z. Zt. noch andere Baustellen, so dass es schwierig ist.
Zumindest hatte er 11 Tage keinen Anfall.
Benutzeravatar
TablettenJunky
Moderator*in
Beiträge: 278
Registriert: 18. Apr 2019, 06:53

Re: Erfahrungen Cenobamat

Beitrag von TablettenJunky » 17. Feb 2021, 15:07

panda hat geschrieben: 16. Feb 2021, 18:35 Danke für deine Antwort.
Junior nimmt Zonegran und Zebinix. Letzteres wird wohl vom Cenobamat beeinflusst. Das muss jetzt abgecheckt werden.
Er hat leider z. Zt. noch andere Baustellen, so dass es schwierig ist.
Zumindest hatte er 11 Tage keinen Anfall.
Das klingt ja interessant :?: ES wird durch Zebinix beeinflusst und in wiefern äussert sich das?
Zebinix nehme ich nämlich auch schon länger. Hat er deshalb NW, wenn wie äussern sich diese denn?
Benutzeravatar
panda
Beiträge: 26
Registriert: 27. Apr 2019, 21:10

Re: Erfahrungen Cenobamat

Beitrag von panda » 17. Feb 2021, 16:01

Hallo TJ,

Cenobamat soll wohl das Zebinix verstärken. Deshalb muss es reduziert werden. Mein Sohn leidet seit vielen Jahren an organisch wahnhaften Vorstellungen. Evtl. wird das jetzt durch das Cenobamat bzw. Zebinix verstärkt. Da er beim Zebinix für sich an der Grenze war.
Benutzeravatar
TablettenJunky
Moderator*in
Beiträge: 278
Registriert: 18. Apr 2019, 06:53

Re: Erfahrungen Cenobamat

Beitrag von TablettenJunky » 17. Feb 2021, 18:24

Also nur eine Verstärkung der Wirkung sprich eine Wechselwirkung? Hat er denn auch NW von dem Zeug?
Benutzeravatar
panda
Beiträge: 26
Registriert: 27. Apr 2019, 21:10

Re: Erfahrungen Cenobamat

Beitrag von panda » 18. Feb 2021, 20:34

Es könnte eine Wechselwirkung sein. Genau kann man es noch nicht sagen, da ja zu Cenobamat nur Studienergebnisse vorliegen und noch keine Langzeiterfahrung.
Das Problem hatten wir vor 11 Jahren mit dem Zebinix auch. Leider damals mit 10 Tage ITS.
Wir warten einfach ab.
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „"neue" Antiepileptika“